Ein echter Abnehm-Klassiker erlebt in diesen Tagen ein wahres Revival: das Fahrrad. Zu Recht gilt das Rad heute als der Fettkiller schlechthin.

schnell fahrrad fahren

Dabei verbrennt man auf dem Rad nicht nur allerhand Kalorien, sondern tut ebenso Gelenken und Muskeln etwas Gutes. Wer abnehmen möchte, sucht oft nach einer Sportart, die sich hervorragend in den Alltag integrieren lässt. Fahrradfahren ist eines dieser Workouts. War der Mensch früher viel mit dem Fahrrad unterwegs, werden zahlreiche Wege heute mit dem Auto zurückgelegt. Dabei kann das Fahrrad vor allem im urbanen Raum das Auto größtenteils ersetzen und bietet darüber hinaus einen schönen Nebeneffekt: Wer radelt, rückt dem Bauchfett gezielt zu Leibe. Rund 500 bis 600 Kalorien können in einer Stunde mit dem Fahrrad verbrannt werden. Der Einsatz lohnt sich also. Wer zudem an der frischen Luft radelt, kann Sport und Freizeit hervorragend miteinander verbinden.

Gezielte Beinarbeit ab dem ersten Meter

Fahrradfahren fordert dem Körper mehr ab als oft vermutet wird. Mit dem Rad lassen sich die Beine trainieren, aber auch das Gleichgewicht kann gezielt gefördert werden. In erster Linie trainieren die Bewegungen, die hier absolviert werden, natürlich die Oberschenkel und Waden. Hat das Fahrradfahren aber auch die ersten Kilos purzeln lassen, profitiert davon vorrangig der Kreislauf. Radfahren ist damit ein ganzheitliches Sportprogramm, bei dem Körper, Po, Bauch und Beine in Form gebracht werden können.

Gleichzeitig kräftigt das Radfahren Rücken und Wirbelsäule. Das Immunsystem wird gestärkt und die Einheit auf dem Rad wirkt sich positiv auf die Psyche aus. Während man Fahrrad fährt, werden Glückshormone ausgeschüttet, die wiederum Motivation schaffen.

Radsport für Einsteiger ideal

Radsport ist die ideale Wahl für Einsteiger, die nicht besonders fit sind. Tempo und Schwierigkeitsgrad lassen sich hervorragend an die eigenen Bedürfnisse anpassen und können Schritt für Schritt gesteigert werden. Während dies Outdoor am einfachsten über eine größere Distanz oder einen anderen Streckenverlauf realisiert wird, stehen beim Ergometer für den Innenbereich unterschiedliche Schwierigkeitsstufen zur Verfügung.

Bevor man sich als blutiger Anfänger aufs Rad setzt, um abzunehmen, sollte die Rücksprache mit dem Arzt des Vertrauens erfolgen. “Radfahren darf nicht unterschätzt werden. Auch kleine Strecken sind eine Belastung für den Körper. Gerade bei Vorerkrankungen ist es daher wichtig, mit einem Arzt zu sprechen und sich abzusichern.”, erklärt die fahrradbook.de Redaktion.

Langsamer Start ist wichtig

Um mit dem Radfahren erfolgreich abzunehmen, empfiehlt sich ein langsamer Start. Ideal ist eine Trainingseinheit mit rund 20 Minuten, in der gemütlich geradelt wird. So lässt sich die eigene Leistungsfähigkeit besser einschätzen. In den ersten Trainingseinheiten kommt es nicht darauf an, wie schnell gefahren wird oder wie lang die Strecke ist, die zurückgelegt wird. Vielmehr sollte das Radfahren Spaß und Lust auf mehr machen. Im besten Fall werden im Alltag einige Wege, die bislang mit dem Auto unternommen wurden, durch das Rad ersetzt. Schon wenige Trainingseinheiten reichen aus, um einen positiven Effekt zu spüren. Gerade Menschen, die stark übergewichtig sind, werden auch rasch die ersten Pfunde purzeln sehen. Nach einigen Wochen steht dann einer kurzen Fahrradtour mit einer Länge von 30 bis 60 Minuten nichts im Weg.

 Wer sich nur schwer zum regelmäßigen Radfahren motivieren kann, sollte versuchen, Gleichgesinnte zu finden. Vielerorts gibt es Radclubs in Deutschland, in denen gemeinsame Touren geplant werden. In der Gruppe ist die Motivation erfahrungsgemäß größer und das Radeln macht mehr Spaß. Mit der zunehmenden Fitness wird das Radfahren dann auch leichter fallen, sodass es Freude bereiten wird, immer mehr Wege mit dem Rad zurückzulegen.

Beiträge Beauty

Themenübersicht

frau-segeltuch

Sommer genießen mit allen Sinnen! Erfrischende Sommerdüfte für Frauen

Der Sommer ist mit Abstand die schönste Saison des Jahres. Es wird gebräunt, gebadet, geschwitzt und gelacht, jedoch darf das passende Frauenparfum für diese heißen Tage auf keinen Fall fehlen. Wer noch keinen mehr...


rotre-punkte-haut-gesicht

Rote Punkte auf der Haut

Die Haut ist unser größtes Organ. Die Körperoberfläche (Hautfläche) erwachsener Menschen beträgt durchschnittlich 1,73 m². Sie wiegt in etwa 10 bis 14 kg. Das in dieser Fläche, der ein oder andere Mackel auftreten mehr...


haare frisur

Haarverlust | Haartransplantation als dauerhafte Lösung

Fußballtrainer, Fußballspieler, Politiker, Schauspieler: Berühmte Männer haben es vorgemacht und sich mit einer Haarverpflanzung den Wunsch einer vollen Haarpracht erfüllt. Eine Haartransplantation löst die Probleme von Haarverlust dauerhaft. Mit ihr lässt sich mehr...


mode outfit

Mode- und Stilberatung | Perfektes Outfit für jeden Body Type

Welche Frau kennt sie nicht, die immer wiederkehrende Frage „Was ziehe ich nur an?“ Meistens stellt man sich diese Frage, obwohl man vor einem prall gefüllten Kleiderschrank steht. Oftmals endet das Ganze mehr...


glatte beine

IPL Technologie für eine dauerhafte Haarentfernung

Das gegenwärtige Schönheitsideal für Männer und Frauen ist eine glatte und weiche Haut ohne jegliche Körperbehaarung. Daher lassen sich zahlreiche Menschen ihre Körperbehaarung mit Hilfe von kosmetischen oder medizinischen Behandlungen komplett oder mehr...