Arbeitet der Darm zu langsam, leidet die Verdauung und es entsteht bei Klein und Groß relativ schnell Verstopfung. Diese sorgt meistens für unangenehme Bauchschmerzen und hinterlässt häufig einen aufgeblähten Bauch. Beliebte Superfoods können dabei helfen, die Verdauung anzuregen.

chiasamen

Ingwer bieten vielseitige Hilfe

Leiden Sie an Verdauungsbeschwerden unterschiedlichster Art, ist Ingwer eine zuverlässige Hilfe. Ingwer kann bei verschiedenen Störungen auftretende Beschwerden lindern und hat darüber hinaus eine entzündungshemmende Wirkung. Leiden Sie unter Blähungen, können Sie mit einem warmen Ingwertee mögliche Schmerzen mindern. Ingwertee schmeckt aromatisch und lässt sich sehr einfach selbst zubereiten. Hierfür müssen Sie nur 2,5 Stück Ingwer fein reiben und anschließend mit heißem Wasser übergießen. Gönnen Sie Ihrem Tee noch 10 Minuten Zeit, um zu ziehen, bevor Sie diesen ganz in Ruhe genießen. Damit die Verdauung wieder in Schwung kommt, trinken Sie den Ingwertee am besten mehrmals täglich.

Flohsamen helfen bei Verstopfung

Sind Sie von Verstopfung betroffen, können Flohsamen helfen. Sie haben sich vor Jahrhunderten als natürliches Abführmittel bewährt und versprechen in der Regel schnelle Hilfe. Die Samen einer speziellen Wegerich-Pflanze lockern den Stuhl wieder auf, sodass sich die Verdauung ohne große Schmerzen löst. Ihre abführende Wirkung haben sie vor allem der Reaktion mit Wasser zu verdanken. Sobald nämlich Wasser an die Samen gelangt, quellen diese auf. Es bildet sich um die Samen herum eine Schleimschicht. Diese Schleimschicht der Flohsamen unterstützen das Lösen des Stuhls und fördert demnach das Auflösen der Verstopfung.

Chia Samen beugen Verdauungsbeschwerden vor

Kämpfen Sie häufiger mit einer zu langsamen Verdauung, sollten Sie vorsorglich auf Chia Samen zurückgreifen Als Superfood haben Chia Samen in den vergangenen Jahren den Markt erobert und sich einen Ehrenplatz in vielen deutschen Küchen erkämpft. Die Samen enthalten unheimlich viele Ballaststoffe. Diese sind für eine gesunde und ausgewogene Verdauung besonders wichtig, denn zum einen regen sie die Aktivitäten des Darms an und zum anderen sorgen sie dafür, dass Gift- und Schlackstoffe leichter abgehen können. Darüber hinaus sind die Samen auch sonst ausgesprochen gesund für den Körper. So besitzen sie große Mengen an Omega 3 Fettsäuren, die wiederum für die körpereigenen Zellprozesse benötigt werden. Weiterhin haben die Chia Samen eine entzündungshemmende Wirkung.

Chia Samen können in Gebäck und Hauptgerichten verwendet werden. Auch der Einsatz in Brot und Brötchen ist möglich, wodurch die Backwaren übrigens schön feucht und aromatisch bleiben. Die Chia Samen sind für ihren leicht nussigen Geschmack bekannt.

Äpfel sind eine Wohltat für die Verdauung

Ein unterschätztes, bei uns jedoch heimisches Superfood ist der Apfel. Noch immer wird die positive Wirkung, die der Apfel auf den Körper hat, gern unterschätzt. Dabei sind in dem Obst zahlreiche lösliche sowie unlösliche Ballaststoffe enthalten. Diese Ballaststoffe werden zur Anregung des eigenen Verdauungssystems benötigt. Besonders wertvoll ist dabei die Apfelschale, die mit Pektin über einen löslichen Ballaststoff verfügt. Weiterhin besitzen Äpfel die sogenannte Cellulose. Als unlöslicher Ballaststoff trägt Cellulose dazu bei, dass der Darm angeregt wird. Außerdem wird so einer möglichen Verstopfung entgegen gewirkt. Der Apfel lassen sich hervorragend zum Frühstück gemeinsam mit anderem Obst  reichen.

Ein wahres Wundermittel für die Verdauung sind übrigens Bananen, die noch immer gern unterschätzt werden. Bananen können zum einen bei Durchfall und zum anderen bei Verstopfung helfen. Sowohl durch den Pflanzenzucker als auch durch die Ballaststoffe wird der Darm angeregt, sodass er sich mehr bewegt, was wiederum der Verdauung gut tut.

Beiträge Gesundheit

Themenübersicht

frau-regen-fensterscheibe

Nur schlecht drauf – oder doch depressiv?!

Anzeichen von Depressionen Die Depression ist eine sehr ernst zu nehmende psychische Erkrankung, bei der eine frühe Diagnose und entsprechende Therapie enorm wichtig ist. Die so genannte „Gemütskrankheit“ hat sehr viele Gesichter und ist mehr...


frau-muede

Allergien und Müdigkeit

Irgendwann in meiner Ausbildung als Heilpraktikerin bin ich über einen Satz gestolpert „ Müdigkeit ist ein Schrei der Leber“. Die Leber ist ein super Ausleitungsorgan und hat in in unserer heutigen Zeit mehr...


Essen Haenchenfilet Mit Gemuese Low

Ernährung bei Alzheimer und Demenz

Welche Besonderheiten sind bei der Ernährung Alzheimer und Demenz-Betroffenen zu beachten Machen Sie aus dem Essen ein Ritual. Schaffen Sie eine ruhige Atmosphäre. Lassen Sie den Kranken soweit er kann bei den Vorbereitungen teilhaben. Die mehr...


frau-allergei-schnupfen

Ursachen von Allergien

Die Häufigkeit von Allergien ist besonders in der westlichen Welt in den letzten dreißig Jahren stetig gestiegen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und nicht immer eindeutig zu diagnostizieren. Tatsache aber ist, dass die mehr...


zusammenbruch-mann

Der körperliche Zusammenbruch: die ungewollte Zwangspause

Vermeidbar oder eine logische Konsequenz? Wenn wir davon hören, dass Körper, Geist und Seele im Einklang sein sollen, stimmt gewiss jeder dieser These zu. Doch nur wenige schaffen es, diesen Leitspruch für ihr mehr...