Locken bringen Volumen in die Haare und sorgen für Abwechslung beim Styling. Dabei lassen sich nicht nur lange Haare mit Locken immer wieder neu stylen, sondern auch kurze Frisuren.

frau locken

Kurzhaarfrisuren lassen sich ebenso gut locken wie lange Haare. Dabei bieten die kurzen Schnitte sogar noch einen Vorteil: Die Lockenpracht lässt sich hier schneller zaubern. Wer von Natur aus glatte Haare hat, kann durch die eigens kreierte Lockenfrisur immer wieder für frischen Wind auf dem Kopf sorgen. Das Zubehör, das benötigt wird, ist überschaubar. Neben einem guten Lockenstab mit passender Stärke werden eine Rundbürste und Haarfestiger gebraucht. Der letzte Festiger sorgt für ausreichend Halt, ohne dass die Locken stumpf und unnatürlich erscheinen.

Natürliche Wellen bei für den Bobschnitt

Damit sich eine Kurzhaarfrisur locken lässt, brauchen die Haare eine gewisse Länge. Ideal sind daher sämtliche Bobschnitte, wie Long Bob, Posh Bob und Shaggy Bob. Auch der Clavi Cut, bei dem die Haare bis zu den Schultern reichen, lässt sich mit Lockenstab oder Glätteisen in eine tolle Lockenfrisur verwandeln.

Will man aus dem Long Bob einen Wavy Bob kreieren, greift man am besten zu einem Glätteisen. Mit dem Glätteisen lassen sich wunderschöne, natürlich wirkende Haarwellen zaubern. Die natürlichen Wellen lassen das Haar voluminöser und voller erscheinen. Gerade bei dünnem Haar bringen sie mehr Ausdruck in die Ausstrahlung. Die natürlichen Wellen können dann offen getragen werden. Es bietet sich aber auch an, um zum Beispiel die hintere Haarpartie hoch zu stecken und einzelne Strähnen an den Seiten offen zu lassen.

Die Handhabung des Glätteisens für leichte Wellen ist einfach. Strähne für Strähne des trockenen Haars wird um das Glätteisen gewickelt. Je nach Scheitelrichtung wird von links nach rechts gedreht. Wichtig ist, dass am Hinterkopf ausreichend Volumen vorhanden ist. Sind alle Strähnen gelockt, werden anschließend die Haare mit Haarspray fixiert. Besonders schön wirken die natürlichen Wellen, wenn die Frisur farbige Strähnen besitzt.

Feine, kleine Locken mit dem Lockenstab

Soll die Kurzhaarfrisur feine, enge Locken aufweisen, braucht man einen Lockenstab mit geringer Stärke. Auch die kurzen Strähnen sollten sich mehrfach um den Stab wickeln lassen. Grundsätzlich gilt: Die Stärke des Lockenstabs hat Einfluss auf die Größe und Ausprägung der Locken.

Ein dünner Lockenstab eignet sich für den Wet-Look, der sich bei jeder Haarlänge kreieren lässt. Die Lockenmähne wirkt hier wilder. Aufgrund des Glanzeffekts der Haare kommen die Lockensträhnen besonders gut zur Geltung. Beim Wet-Look werden die Haare für das lockige Haarstyling mit Gel gefestigt und können gezielt nach hinten gestylt werden.

Beim Two-Tone Look werden die Haare zunächst mit einem dünnen Lockenstab oder dünnen Lockenwicklern gelockt. Anschließend werden die Haare hochgesteckt. Wichtig ist, dass man beim Stecken darauf achtet, dass die Haare nicht zu eng anliegen, sodass das Volumen auch noch gut erkennbar ist.

Natürliche Wellen für lange Haare

Lange Haare wirken schnell langweilig, wenn sie von Natur aus sehr glatt und dünn sind. Um die Strähnen aufzulockern und das Styling spannender erscheinen zu lassen, werden sie teilweise mit dem Glätteisen gelockt. Das Glätteisen schafft auch hier aufgrund der ausgeprägten Breite schöne Naturwellen. Es reicht aus, die Strähnen etwa bis zur Hälfte zu locken. So lässt sich anschließend auch noch problemlos ein Zopf kreieren. Bei langen Haaren kommen die Locken durch farbige Strähnen besonders gut zur Geltung.

Beiträge Lifestyle

Themenübersicht

beine-baumeln

Stress lass nach – Wie kann man Stress sinnvoll bewältigen?

Wer von uns hat ihn noch nicht gesagt, den Satz, der gerne auf die Frage „Wie geht es Dir“ folgt:  „Ich bin voll im Stress!“ Und mit diesem einen Satz ist schon alles mehr...


fru-mund-verbunden

Manipulation durch Sprache

Worte haben Macht! Wir nutzen in unserer Kommunikation unterschiedliche Möglichkeiten, um uns mitzuteilen. In diesem Artikel geht es um die digitale Kommunikation. Die Worte. Worte haben mehr Macht als uns allen bewusst ist. Sie können mehr...


maedchen-spiegel

Ablösung von den Eltern im Erwachsenenalter

Die Ablösung von den Eltern im Erwachsenenalter, sehe ich als notwendige Voraussetzung dafür, eine gesunde und stabile Beziehung zu sich selbst und anderen verwirklichen zu können. Von dieser Basis ausgehend ist es möglich, mehr...


trennung-schwarz-weiss

Verlust - Angst den Partner zu verlieren

Wie Sie mit Sicherheit wissen, leben wir in einer sehr schnelllebigen Umwelt. Was heute noch unter Dach und Fach ist, kann morgen schon völlig anders sein. Meiner Meinung nach ist es daher nichts mehr...


frau-traurig

Liebeskummer und Trennungsschmerzen – Wenn plötzlich alles zusammenbricht

Auch als Erwachsener trifft uns eine unerwartete Trennung mitten ins Herz und kann uns komplett aus der Bahn werfen. Zusammenbleiben wollten wir. Für immer. Wir haben uns das so oft gesagt und auch mehr...