Ich warte vor der Flugzeug-Toilette und werde von einem Stuart und einer Stewardess angesprochen auf meine unglaublich entspannte Ausstrahlung.

entspannung blatt am strand meer

Wir plaudern ein bisschen über unseren Alltag und natürlich auch ob der Situation über die Urlaubsziele, wo wir waren und herkommen. Natürlich wollten sie gleich wissen wo ich gewesen bin. Und eines meiner Lieblingsaktivitäten ist es Menschen von irgendetwas zu überzeugen, zu begeistern von dem ich vollkommen schwärme - das entspannt mich unglaublich, wenn ich das tun kann und darf.

Überlege Du mal selbst in welchen Alltagssituationen Du unglaublich entspannt bist und reproduziere Du diese Situation immer wieder. Du wirst sehen wie es Dich unterstützt in deinem Alltag und Dir hilft selbst sonst für dich nervige, oder durch deinen reinen Willen geführte Alltags-Tätigkeiten sogar als zu Gewinn zu sehen! Wow!

Natürlich erleben wir in unserer Welt immer Polarität. Es gibt keine Sonne ohne den dazugehörigen Schatten.

Während ich diesen Artikel schreibe erfahre ich gerade am eigenen Leib was nicht zu den entspannenden Aktivitäten gehört: definitiv ein seit Stunden schreiendes Kind in der Nähe - Man fragt sich was machen die Eltern mit dem Kind? Können sie nicht mit ihm spielen oder es irgendwie so beschäftigen, dass es zufrieden und ruhig ist?

Mögen Sie im Flugzeug zurückgesetzte Sitze genauso sehr wie ich? Wo es doch so schön viel Platz hat jenseits der Business-Class? Für mich gehört dies nicht wirklich zu den entspannten Situationen meines Alltags. Das ist doch mal ein sehr guter Anlass, um sich mit dem Thema Entspannung eineindeutig auseinanderzusetzen.

Was also gehört zu den entspannenden Aktivitäten - Oder fragen wir uns direkt was könnte für uns selbst dazu gehören?

Anbei für den geneigten Leser eine kleine Strukturierung mit Ausführung, vor dem Hintergrund meiner bis heute 10jährigen Praxiserfahrung als Heilpraktikerin. Ich behandele Krankheiten, welche angeblich unheilbar sind. Mein besonderes Lieblingsthema hierbei ist durch Stress verursachte Erkrankungen. Besonders die durch Stress verursachten Erkrankungen können durch Reduktion des inneren Stressempfindens verschwinden. Dies ist keine Behauptung, sondern eine Tatsache die ich an mir selbst und an mehreren tausend Patienten erfolgreich beweisen konnte. Anbei hier eine kleine Auswahl an „Erste Hilfe“ Equipment für Dich.

1. Was wir für uns zur Entspannung tun können, erdet uns zumeist auch sehr gut und bringt uns auf den Boden der Tatsachen zurück:

  • Beachte unbedingt was du denkst und ob das, was du denkst wirklich deine Gedanken sind. 
  • Prüfer mehrfach an deinem Arbeitstag wofür warum und wozu dein Einsatz ist
  • Meditation hilft mir immer gut. Ich liebe es eine kraftgebende und auch gerne eine reinigende Meditation für mich zu nutzen oder aber meine Chakren nach einem intensiven Arbeitstag zu reinigen und aufzubauen. Damit stelle ich meine stetige Vitalität und Gesundheit sicher.
  • Kontemplation (zb innere Einkehr, Beobachtung der eigenen Gedanken ziehen lassen ohne diese zu beurteilen, uvm)
  • Übungen zur Selbstreflektion
  • Beobachtung des äußeren Umfeldes
  • Sich selbst beobachten, während man hektisch etwas sucht, kann ebenfalls der Entspannung dienen, wenn man sein Bewusstsein und die Absicht auf Entspannung richtet
  • Geliebte Musik hören
  • An deinen Lieblingsort gehen
  • Sich an einem Fluss setzen kann dem Unterbewussten verdeutlichen, dass das Leben wie ein Fluss an einem vorbeifließt und man alles das was einen belastet einfach mit wegfließen lässt
  • Spazieren gehen
  • Sich mit Tieren beschäftigen 
  • oder Tiere nur beobachten
  • Für Menschen die sich gerne kümmern kann es sehr entspannend sein einen Kirchenverein beizutreten oder eine sonstige soziale Tätigkeit zu übernehmen die Ehrenamtlich ist
  • Eine Demo veranstalten, um den inneren Anteilen die sich ungerecht behandelt fühlen, im Alltagsleben Ausdruck zu verleihen
  • Sport treiben
  • Edelsteine sammeln und betrachten 
  • Im Garten arbeiten, das erdet ungemein 
  • Gemeinsames Kochen abends
  • Sexualität ist sehr wichtig. Wenn man sehr gestresst ist wirkt besonders kuscheln, streicheln extrem Stress mindernd
  • Schaffen Sie sich ein Tier an und kümmern sich gut darum
  • Raus in die Natur gehen
  • Werden sie kreativ, wenn Sie hier sind und malen oder basteln oder Stricken Sie Socken für die Nachbarschaft
  • Gehen Sie zu alten Damen oder Herren und halten Sie schöne Gespräche. Wer weiß, wer sich um sie kümmert, wenn sie alt sind
  • Wenn sie grundsätzlich danach leben, das sie selber das tun und anderen zukommen lassen, was sie selber für sich wünschen, können Sie davon ausgehen, dass sich ihr Leben entsprechend dem Gesetz von Ursache und Wirkung gestaltet
  • Eigene Rituale finden

2. Was wir zur Förderung der Entspannung prüfen oder einnehmen können

  • Serotoninfördernde Lebensmittel oder spezielle entspannende Produkte (ich meine nicht Antidepressiva) können deinen Alltag positiv unterstützen und sorgen dafür das du selbst in deinem Leben präsent bist und deinen eigenen Lebensweg gehen kannst 
  • Wir lassen unseren Hormonspiegel bestimmen und schauen, dass er balanciert ist
  • Wir essen fermentierte Produkte um sicherzustellen, dass der Darm mit den gesunden Bakterien besiedelt wird - denn unser Gehirn ist direkt verbunden mit unserem Verdauungstrakt (wissenschaftliche Beweise liegen hier vor, googeln Sie)
  • Wir gehen zum Heilpraktiker oder Arzt und lassen uns gründlich durchchecken um unser Selbstvertrauen zu stärken und unsere Selbst-Verantwortung wahrzunehmen.
  • Wir gehen in belastenden Situationen zum Psychologen oder zum Psychiater und besprechen wenigstens mit ihm unsere innersten Nöte und Geheimnisse auch wenn wir Freunde oder Freundinnen haben denen wir uns wirklich voll und ganz anvertrauen können - Es ist immer schön eine neutrale Meinung zu hören und das sorgt für deine persönliche weitere Entwicklung. Lasse dich auch nicht von anderen beeinflussen oder davon abhalten!

3. Was wir ganz lassen können, um entspannt zu bleiben:

Situationen die wir nicht verändern können dürfen wir komplett loslassen aus unserem Bewusstsein.

Verlasse dich extrem störende Einflüsse umgehend, da sie dich mit großer Wahrscheinlichkeit sonst langfristig krankmachen können.

Es kommt natürlich darauf an welcher Typus Mensch Du bist.

Frag dich mal! Gehörst du zu den Unbeeinflussbaren und Stoischen Exemplaren unter uns? Bist du auch ein Fels in der Brandung, auch wenn um dich herum Bomben fallen?

Dann dürfte dich dieser Text sehr wahrscheinlich nicht bis hier hinbegleitet haben.

Das wissen wir inzwischen aus der Wissenschaft:

Kurzfristig wirkende Aggressoren die vorübergehend sind schädigen uns in der Regel nicht und stärken eher unsere Widerstandskraft (Das nennt man in der Psychologie auch gesunde Resilienz)

Dazu gehören für mich beispielsweise schreiende Kinder im Flugzeug oder ungeduldige Rentner, die nicht schnell genug aus dem Flugzeug kommen.

Unglaublich entspannend wirken innere positive Bilder, in denen du etwas genossen hast. Bitte schreibe dir jetzt drei solcher positiven Situationen auf und speichere sie ganz bewusst in deinem Gehirn, damit du falls du einmal in eine unangenehme Lage kommen solltest, damit umgehend entspannen kannst um dich vital und gesund zu halten.

Was die Wissenschaft schon lange weiß und Inzwischen immer mehr Zeitschriften propagieren:

Mittel- und Langfristig, über mehrere Monate oder sogar Jahre anhaltende Belastung gehört zu den krankmachenden Aggressoren. Sie können für Bluthochdruck sorgen, sowohl als auch Gallenstau, Gallensteine und Nierensteine, Allergien und Asthma gehören in dieses Ressort. Dies nur um einige zu nennen.

Frage dich: Ist es dir das wirklich wert, für etwas das du nicht ändern kannst krank zu werden? Jahrelang Tabletten zu schlucken oder sich sogar operieren lassen zu müssen? Hier gilt es nur zu erkennen verlasse die Situation.

Autor: Heilpraktiker Dipl.Wirtsch.-Ing.(FH) Sandra Oettel
Thema: Entspannende Aktivitäten
Webseite: https://sandraoettel.de