Eine einfache Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist. Letztendlich ist die Antwort sicherlich auch sehr individuell und kommt in die Nähe der Frage nach dem Sinn des Lebens.

menschen-gluecklich-lachen

Vielleicht denken viele im ersten Moment an Geld, das Traumhaus, den Sportwagen, den Traumurlaub…. Der ein oder andere vielleicht an den Traummann / die Traumfrau…..

Oft fühlt sich der Wunsch, das Streben nach auch unheimlich aufregend und glücklich machend an und dann hat man ein tolles Haus, den Sportwagen und nach einigen Wochen ist das Besitzen völlig normal und Alltag - der Kick ist weg …. 

Das Befriedigen materieller Wünsche ist letztendlich nur eine kurze Befriedigung unseres Egos und macht uns auf Dauer nicht glücklich.

Es ist absolut nichts gegen materiellen Besitz einzuwenden, wenn man das tolle Haus hat und erfreut sich jeden Tag daran, kann das Glücksgefühle auslösen. Wenn ich im Sportwagen fahre und das Gefühl von z.B. Freiheit habe, kann das glücklich machen.

Wie sieht es denn nun mit dem Traumpartner aus? Ja, besonders die ersten Wochen und Monate in der rosaroten Wolke mit Schmetterlingen im Bauch lassen uns schweben und im Glück schwelgen. Doch nach spätestens 1-2 Jahren bemerkt man, dass der Partner auch nur ein Mensch mit Ecken und Kanten und Fehlern ist und der Alltag hat Einzug ins Leben genommen.

Ein befreundete Therapeutin gibt ihren Klienten immer gern den Satz mit auf den Weg: „Ich entlasse dich aus der Verantwortung, mich glücklich zu machen.“

Wie ist das nun mit dem Job, mit Erfolg? Macht uns Erfolg glücklich? Die erste Frage ist, was verstehen wir unter Erfolg? 

Ist es das Hinaufklettern auf der Karriereleiter, ein dickes Gehalt, einen großen Auftrag ans Land ziehen oder in der Öffentlichkeit stehen, bekannt und berühmt zu sein?

Wie geht es Menschen, die in sehr kreativen Berufen tätig sind wie Künstler, Wissenschaftler, Ingenieure?

Macht uns kreatives Schaffen glücklich?

Ja, natürlich gibt es auch Berufe, in denen man viel mit Menschen zu tun hat wie Lehrer und Erzieher, Ärzte, oder Menschen im Dienstleistungsbereich wie Verkäufer, Kellner und und und ….. Macht es uns glücklich, wenn wir etwas bei Menschen erreichen, etwas bewegen, Menschen helfen?

Ja, ich glaube, da kommen wir der Sache schon näher. Es geht um kreatives Schaffen und um Gefühle. Sind das nicht auch unsere ursprünglichen „göttlichen Aufgaben“, dass wir Menschen Hüter der Erde sind, die Erde im kreativen Schaffen erhalten und bewirtschaften und dass wir hier auf Erden Gefühle erfahren?

Nun kommen wir zu des Pudels Kern: Auf Dauer können wir Glück nur von Innen erfahren. Äußerlichkeiten geben unserem Ego eine kurze Befriedigung was nicht von Dauer sein wird. Schlägt man diesen Weg ein, dann muss man eine lange Liste haben: von Auto zu Haus über Markenklamotten und elektronischem Spielzeug zu noch größerem Auto, um längerfristig ein Glücksgefühl aufrecht zu erhalten.

Dauerhaftes Glück kann nur von einem selbst aus dem tiefsten Inneren kommen.

Kennen wir nicht alle solche Geschichten: ein junges Pärchen will ein Haus bauen, sind erfüllt, voller

Tatendrang, sie suchen, finden, finanzieren, bauen, schaffen, tun … Nach 2 Jahren steht das Traumhaus und sie trennen sich …. Das Ego ist befriedigt, die Liste und das Konto geben nichts mehr her, das Glück hat ein Ende.

Ich erinnere mich an ein Weihnachtsfest von einigen Jahren. Wir sind abends nach Hause gefahren und unterwegs einen Mann im Rollstuhl gesehen, der hilflos vor einem Straßenübergang stand und nicht weiter kam. Wir haben angehalten und mein 18jähriger Sohn hat ihn in seinem Rollstuhl nach Hause gefahren. Wenn ich heute meinen Sohn nach diesem Weihnachten frage, weiß er nicht mehr was er damals geschenkt bekommen hat aber an den Mann kann er sich noch bestens erinnern.

Welche Gefühle machen uns denn nun glücklich und wie kann ich diese aufrechterhalten, um dauerhaft glücklich zu sein?

Es geht z.B. um Liebe, die schon mal mit Selbstliebe beginnt. Es geht um Freude, um Bestätigung, Akzeptanz, um Zugehörigkeitsgefühl. Und die große Frage ist, wie bekomme/erhalte ich mir diese Gefühle?

Möglicherweise ist die Lösung sich das Kindliche, das Spielerische zu erhalten, sich zu freuen an den Kleinigkeiten des Lebens, an einer schönen Landschaft, am Gezwitscher der Vögel, am Lächeln eines Kindes, das Genießen des Moments….

Bedingungslose Liebe zu mir selbst, zum Partner, zu meinen Kindern, zu meinen Haustieren aber auch zu meinen Mitmenschen, zur Natur, selbst zu Mutter Erde.

Menschen zu helfen gehört zu einer grundlegend Eigenschaft, die wir Menschen in uns tragen. Leben wir diese Eigenschaft aus, gibt uns das gute Gefühle.

Einem hungernden Menschen etwas zu essen zu geben befriedigt dich vielleicht mehr als im 3-Sterne Restaurant zu essen.

Kreatives Schaffen, schöpferisch tätig sein, egal was - basteln, handwerkeln, bauen, gärtnern - alles Dinge, die uns glücklich machen können.

Die wahre Bedeutung des Lebens liegt darin, zu erschaffen und sich zu erweitern.

Letztendlich muss aber jeder für sich selbst den Weg finden, diese Gefühle zu schaffen und zu erhalten. Denken wir immer wieder an die Worte: „Ich entlasse dich aus der Verantwortung, mich glücklich zu machen.“

Autor: Dr. Cornelia Baßler Heilpraktikerin
Thema: Was uns wirklich glücklich macht?
Webseite: http://corneliabassler.de