Schule und Lernen – kaum ein Elternteil eines Kindes oder eines Jugendlichen kennt die Schwierigkeiten nicht, die in diesem Bereich oft auftreten.

schueler student buecher

Das Kind sitzt lustlos über den Hausaufgaben und sie ziehen sich über Stunden hin. Für Prüfungen lernen ist eine Qual und oft hängt der Haussegen schief, weil das Lernen nicht so klappt, wie es sich beide Parteien wünschen.

Auch Zukunftsängste schleichen sich ein. „Was soll aus meinem Kind mal werden? Was mache ich falsch und wie kann ich meinem Kind zu mehr Freude und Motivation verhelfen, um die schulische Situation zu verbessern?“ fragen sich die Eltern häufig.

Wäre es da nicht toll, wenn man das Lernen deutlich vereinfachen , die Konzentration verbessern könnte? Prüfungsängste sich minimieren lassen und das Wissen wesentlich einfacher abzurufen wäre?

Und das sogar ohne großen zeitlichen Aufwand? Mit einfachen Übungen und kleinen Veränderungen im Alltag?

Störfaktoren des Lernens in der heutigen Zeit

Kennen Sie selbst nicht auch Situationen, in denen Sie keine Konzentration mehr haben und Sie nicht mehr aufnahmefähig sind? Zum Beispiel, nach einem arbeitsreichen Tag oder einem Tag, mit vielen Terminen und Druck, in dem keine Zeit mehr blieb, um mal durchzuatmen?

Unsere heutige Zeit ist geprägt von Dauerreizen und Überflutung. Schon morgens sitzen die Kinder meist mit dem Handy am Frühstück, gegessen wird nebenher. Spätestens nach der anstrengenden Schule gibt es die nächste Dosis Handy,YouTube, Instagram, Facebook, Whatsapp oder Fernsehen, Spielekonsolen, PC. Meist wird bis in die späten Abend oder Nachtstunden „gezockt“. Oder die Zeit wird verbracht mit anstrengenden sportlichen Aktivitäten, Kursen etc. Die Kinder und Jugendlichen stehen heutzutage somit meist unter „Dauerstrom“. Das bedeutet, sie befinden sich den ganzen Tag unter Anspannung (im Sympathikus). Und es bleibt kein Raum mehr für Entspannung ( dem Parasympathikus). Doch nur in dieser entspannten Konzentration ist effektives Lernen und das Abrufen von Wissen überhaupt möglich.

Was ist der Sympathikus und der Parasympathikus und welche Bedeutung haben sie für das Lernen

Der Sympathikus ist eigentlich  eine super Einrichtung des vegetativen Nervensystems, um uns auf eine Gefahr einzustellen. In diesem Moment ist unser Körper in höchster Alarmbereitschaft (Atemfrequenz und Herztätigkeit erhöhen sich, die Darmtätigkeit wird gehemmt), sodass wir die Energie für Flucht oder Kampf haben.

Ist der Kampf oder Flucht erfolgreich, so können wir wieder in den Parasympathikus zurückkehren. Dieser ist verantwortlich für Ruhe und Regeneration. Das vegetative Nervensystem kann nicht unterscheiden, ob wir körperlich oder gedanklich „rennen“ oder angespannt sind.

Im Normalfall gibt es einen natürlichen  Wechsel von An- und Entspannung. Man kann sich diese „Kurve“ als wellenförmiges Muster vorstellen, das sich über den ganzen Tag hindurch zieht. Es ist sogar extrem wichtig, immer wieder vom Sympathikus in den Parasympathikus zu kommen, denn nur so ist es möglich, Energie und Konzentration für den Tag zu sammeln.

Bei vielen Kindern und Jugendlichen ist dieser natürliche Rhythmus abhanden gekommen. Mitunter auch durch die tägliche „Reizüberflutung“.

Erfolgreiches Lernen und das Wissen ohne Aussetzer abzurufen, ist definitiv nur im Parasympathikus möglich.

Was ist denn nun Entspannung und wie kommt man da rein? (eine einfache Anleitung)

In meiner Praxis Entspanntes Leben stelle ich oft die Frage, wie sich die Leute entspannen. Häufigste Antwort: Fernsehen, Sport, PC, Buch lesen. Ich kann gleich sagen, das ist keine wirkliche Entspannung.
Wirkliche Entspannung ist es nur, wenn wir geistig, wie körperlich anhalten. Denn nur, wer seinem Körper und Geist Zeit für Regeneration schenkt, bleibt leistungs- und lernfähig.

Die gute Nachricht: es braucht nur eine Minute, um in die Entspannung zu kommen. Besonders toll für Jugendliche, die keine Lust auf aufwendige Dinge haben. Im Folgenden stelle ich eine einfache Atemtechnik vor:

1. Einen ruhigen Platz suchen und sich aufrecht und bequem auf einem Stuhl positionieren.

2. Augen schließen und die Hände auf den Bauch legen.

3. Kurz in den Bauch einatmen ( 4 Sekunden lang) und sich auf den Atem konzentrieren, spüren, wie er die Lunge füllt und sich der Bauch wölbt.
Wenn man geübt ist, kann man die Hände auch weglassen )

4. Kurz die Luft anhalten und 8 Sekunden lang durch den Bauch ausatmen.

5. Die Entspannung 3-5 mal wiederholen.

Dies immer vor den Hausaufgaben, Lerneinheiten oder der Prüfung durchführen. Wichtig ist einfach, „runterzukommen“, um entspannt lernen und das Wissen wieder abrufen zu können.

Hypnose für noch erfolgreicheres Lernen

Hypnose kennen Sie vielleicht schon aus anderen Bereichen, haben schon davon gehört oder gelesen. Die Hypnose ist ein Zustand tiefster Entspannung, in der man einen leichten Zugang zum Unterbewusstsein hat und dort positive Veränderungen bewirken kann. Unter anderem bei Ängsten, Phobien, Findung von Lösungen für Probleme, allgemeine Stärkung, usw.

Auch im Bereich Lernen wird die Hypnose sehr gern eingesetzt, da sie sehr effektiv ist. Sie hilft um:

  • sich mehr Wissen in kürzerer Zeit zu merken
  • sich in Prüfungssituationen sicherer zu fühlen
  • Wissen länger behalten zu können
  • konzentrierter lernen zu können
  • wieder eine positivere Einstellung zum Lernen zu bekommen
  • das Selbstvertrauen zu stärken

Eine Hypnosesitzung ist auch schon für Kinder ab der Grundschule geeignet. Hier sind bei uns in der Praxis meist nur ein- bis zwei Sitzungen nötig. Das heißt, der weiteste Weg hat sich hier immer schon für ein erfolgreiches Lernen gelohnt.

Ein Fazit

Lernen kann Jugendlichen wieder Spaß machen und erfolgreich sein, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Mehr Entspannung in den Alltag einbauen, unbedingt immer wieder handy-, fernseh- und konsolenfreie Zeit, so dass die Kinder und Jugendlichen aus dem „Dauerstrom“ rauskommen. Dazu einfache und kurze Entspannungstechniken (s.o.). oder/und bei Blockaden oder größeren Problemen und Konzentrationsschwierigkeiten: klinische Hypnose und/oder das "Superlearning" für besseres und entspanntes Lernen.

Autor: Dimitra von der Weth
Thema: Wie Kinder und Jugendliche wieder mit Konzentration lernen können
Webseite: http://www.entspanntes-leben.com

Autorenprofil Dimitra von der Weth:

Dimitra von der Weth Gesundheits- und Persönlichkeitscoach, Buchautorin Inh. Praxis für klinische Hypnose, Sporthypnose, Entspannungscoaching, Persönlichkeitsentwicklung in allen Bereichen Unser Motto ist es, die Stärken, den Optimismus, die Gesundheit und die Lebensqualität wieder aufzubauen. Sie, Ihre Kindern, Ihre Mitarbeiter ganzheitlich, sanft, individuell, ohne großen Zeitaufwand zur Verwirklichung Ihrer Ziele zu begleiten. Hier gibt es bei uns sehr viele Möglichkeiten: Einzelsitzungen, Seminare, Vorträge (auch bei Ihnen in der Firma / im Verein etc.).

Buch zum Thema, mit Übungsteil : "Das Geheimnis der Entspannung" Tredition Verlag

Expertenprofil:

Beiträge Tipps und Tricks

Themenübersicht

mohnfeld

Gekonnte Atemtechnik führt zu schnellerem Einschlafen

Können ausgewählte Atemtechniken zu einem schnelleren Einschlafen und erholsamem Schlaf führen? Die meisten Funktionen des vegetativen Nervensystems können wir nicht bewusst beeinflussen. Aber über die Atmung haben wir willentlich Einfluss auf das vegetative mehr...


katze-fuettern

Katzen artgerecht ernähren

Immer wieder werde ich in meiner Praxis von Katzenbesitzern gefragt: Wie füttere ich meine Katze denn nun eigentlich richtig? Das ist an sich eine sehr einfach zu beantwortende Frage, jedoch in der Umsetzung mehr...


katze-kopf-blaue-augen

Kennzeichnung der Katze

Mein Name ist Monika Weßeling und ich betreibe seit mehreren Jahren eine mobile Tierheilpraxis in Langenfeld/Rheinland. Ich bin Tierheilpraktikerin - Verhaltensberaterin für Katzen (Katzenpsychologin) - Katzenexpertin - Tierkommunikatorin - eine sehr seltene mehr...


muskel-feuer

Wie bekommt man Muskelkater schnell weg?

Man kennt das ja: Mal eben zum Sport aufbrechen oder freudig der Gartenarbeit frönen. Es macht einen Heidenspaß und du denkst dabei kein bisschen an Schmerzen. Eben weil es sich so easy mehr...


hund-gibt-pfote

Schmerzen beim Hund erkennen

Ein Artikel von Tierphysiotherapeutin und Tierheilpraktikerin Katrin Lodes. Der Hund – der beste Freund des Menschen und heutzutage so viel mehr. Hunde sind Freunde, Familienmitglieder, Spielgefährten, Sportsfreunde und Seelentröster. Umso schlimmer ist es, mehr...