Ratgeber Lifestyle

Hypnotisieren - Das klappt bei mir eh nicht. Solche Antworten muss sich fast jeder Hypnotiseur früher oder später anhören.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Hypnose ist und was sie kann. Hypnose ist die Einleitung in eine Trance. Hypnose ist der Weg, Trance der Zustand. Trotzdem wird Hypnose auch oft einfach als Zustand bezeichnet.

hypnose hypnotisieren

Hypnose ist natürlich. Haben Sie schon einmal ein Buch gelesen und waren so vertieft, dass Sie nichts mitbekommen haben? Oder waren Sie auf einer Zugfahrt so in Gedanken, dass Sie gar nicht mitbekommen haben, dass der Kontrolleur sich nähert? Sind eine lange Autobahnstrecke gefahren und auf einmal war eine Stunde rum, in der Sie irgendwie automatisch gefahren sind? Das alles sind Trancezustände. Wir fokussieren uns dabei auf etwas Bestimmtes, oder unser Innenleben und nehmen andere Dinge nicht mehr auf.

Hypnose als Lifestylemittel

In Hypnose können wir auf einmal Ursachen von Problemen wahrnehmen und auflösen, kreative Lösungen finden und haben sogar eine bislang nie gekannte Kontrolle über den Körper. Bei Showhypnosen, die ja auf Freiwilligkeit basieren, können Menschen auf einmal unglaubliches Machen. Glauben, jemand anderes zu sein, den eigenen Namen zu vergessen, die Zahl 4 oder ähnliches. Das Gehirn ist zu unglaublichem in der Lage und wir manipulieren uns oft genug selbst in eine negative Richtung. Warum nicht Hypnose als Lifestyle nutzen?

Ich habe eine Rentnerin, die gönnt sich einfach einmal im Monat Hypnose. Weil es gut tut, sich selbst zu spüren, wahrzunehmen und in Kontakt mit sich zu treten.

In Hypnose schläft man nicht, sondern ist in einem Zustand zwischen Schlaf und Wachsein. Wenn man dabei eine EEG-Ableitung, also eine Aufnahme der Gehirnwellenmuster, macht, entdeckt man typische Anzeichen dieses Zustandes.

Es herrscht immer noch eine Annahme über eine gewisse Kontrolllosigkeit in Hypnose. Dem kann ich nicht zustimmen. Die Teilnahme ist freiwillig, man lässt sich auf den/die Hypnotiseur/in ein. Gegen den Willen jemanden zu hypnotisieren ist sehr schwer bis unmöglich.

Aber ist Hypnose gleich Hypnose? Bei Weitem nicht. Es gibt Showhypnose. Dies dient zum Zeigen, zu was der Kopf/Geist alles fähig ist, dient der Unterhaltung und der Belustigung. Dann gibt es noch Hypnose als Therapieform. Hier sollte man sehr sorgfältig mit der Auswahl seines Therapeuten sein. Liegt eine Heilerlaubnis vor? Arbeitet er rein suggestiv oder auch ursachenorientiert?

Hypnose empfinden die meisten Menschen als sehr angenehm. Es gibt allerdings kein einheitliches Hypnosegefühl. Manche empfinden die Entspannung in Hypnose als eine angenehme Schwere, andere eher als schwebende Leichtigkeit.

Auch muss man nicht klassisch liegen. Auch im Stehen oder Sitzen ist Hypnose möglich, jedoch werden zumindest halb liegende Positionen mehr geschätzt, da man hier noch mehr Entspannung erreichen kann.

Hypnose als Lifestylemittel kann bei verschiedenen Themen helfen:

- Mehr Entspannung im Leben
- Stress loslassen
- Gewicht reduzieren, indem das seelische Essen bearbeitet wird
- Rauchen aufhören
- Burnout-Prophylaxe
- Vergangene Beziehungen hinter sich lassen
- Ängste auflösen (von sozialer Angst, über Prüfungsangst, Spinnenphobie, etc.)

Wenn Sie Hypnose einmal erleben möchten, empfehle ich Ihnen den Vergleich verschiedener Anbieter. Überlegen Sie, was Sie suchen. Eine reine Entspannungshypnose? Hier kann suggestiv durchgeführte Hypnose super wirken. Oder wünschen Sie lieber ein persönliches Thema zu bearbeiten? Dann gehen Sie das Ganze ursachen- und lösungsorientiert an. Fragen Sie bei den Hypnotiseuren, die Sie innerlich ansprechen nach, wie diese arbeiten. Ein gut ausgebildeter Hypnotiseur wird Ihnen ganz leicht diese Frage beantworten können. Wichtig ist auch: Schauen Sie in dem Fall, ob eine Heilerlaubnis vorliegt. Ansonsten darf der Hypnotiseur zwar präventiv z.B. im Rahmen eines Coachings mit Ihnen arbeiten, aber keinerlei psychischen Erkrankungen behandeln.

Hypnose als Mittel gegen Prüfungsangst

Fast jeder kennt eine deutliche Aufregung vor Referaten, Vorträgen, Präsentationen oder eben auch Prüfungen. Eine gewisse Nervosität ist ja auch in Ordnung, ist dies doch ein Signal: Das was hier bald passiert, ist mir wichtig.

Aber wenn Angst, Panik, Schlafstörungen, übermäßiges Schwitzen, Denkblockaden, Blackouts einen überfallen. Man das Gefühl hat, nicht mehr man selbst zu sein, ist es Zeit etwas dagegen zu tun.

Hier ist Hypnose eine super Methode, denn in diesem Zustand kann man den Ursachen der Angst auf den Grund gehen und dann gezielt die negativen Gefühle mit den bevorstehenden Prüfungen löschen. Oft wissen wir ja vom Kopf her: Niemand wird uns fressen, im allerschlimmsten Fall besteht man halt nicht sofort, oder nicht so gut, wie man es sich erhoffte, aber will alles geben. Aber das Gefühlgefühl randaliert: Der Körper sendet Signale aus, man funktioniert nicht mehr „normal“, sondern ist in einem Gefühl des Ausnahmezustandes gefangen. Wenn so etwas vorliegt, kann Hypnosetherapie eine alternative Möglichkeit zur klassischen Gesprächs- oder Verhaltenstherapie sein.

In Hypnose ist es möglich mit den Teilen, die für die Panikreaktionen in einem zuständig sind, zu reden, innere Verknüpfungen aufzulösen, und dann die inneren Ressourcen, die man in anderen Situationen des eigenen Lebens ja hat, auf Prüfungen zu übertragen.

Zum Beispiel: Sich stark fühlen, konzentriert, fokussiert, sicher, geschützt, selbstbewusst, motiviert, begeistert und vieles mehr..

Hier können auch zusätzliche Methoden wie ein Duftanker (In Hypnose werden diese guten Gefühle mit einem selbst gewählten Geruch gekoppelt, der dann auch in die Prüfungssituation mitgenommen wird, und dadurch subtil an all diese Gefühle erinnern) oder eine gespeicherte kleine, unauffällige Geste (z.B. mit der Hand) helfen. Ihre Wünsche können Sie i.d.R. Mit dem Hypnosetherapeuten Ihrer Wahl absprechen.

Ich hoffe Ihnen Hypnose und die vielfältigen Möglichkeiten ein wenig näher gebracht zu haben und wünsche Ihnen ein weiterhin erfülltes Leben. Haben Sie Fragen an die Autorin? Gerne können Sie diese einfach telefonisch unter 015785105112 stellen oder eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

Autor: Sonja Lang
Thema: Hypnose als Lifestylemittel

Webseite: http://www.hypnosetherapie-essen.de



Weitere Beiträge Lifestyle

rueckfuehrung

Rückführung in vergessene oder verdrängte Lebensabschnitte

Rückführungen ist ein interessantes Spezialgebiet der Hypnose. Man unterscheidet bei der Rückführung zwischen der sogenannten Regression oder auch "Altersregression" und der Reinkarnation. Bei der Regression bleibt man innerhalb des jetzigen Lebens, bei der Reinkarnation geht man von möglichen vorigen Leben aus und deren Auswirkung auf das jetzige. Die Reinkarnation kann man direkt in den esoterischen Bereich verweisen. mehr...


feste beziehung

Warum Frauen Männer in der Regel an sich binden möchten

Jeder Beziehung geht in der Regel (mit Ausnahme vom Kennenlernen über Dating-Portale/Apps) eine persönliche Begegnung voraus. Die Mehrzahl der Frauen verhält sich dabei meist eher passiv. Sie erwarten, dass der Mann den ersten Schritt auf sie zumacht, sie anspricht, Interesse zeigt, kurz gesagt: Frauen wollen erobert werden. Damit das gelingt, ist ein grundsätzliches Interesse der Frau existenziell. mehr...


sylvester

Meine guten Ratschläge für Silvester mit Partyhoppern mit Flittchencharakter

Keine Angst, ich meine natürlich keine echten Flittchen. Vielmehr beobachte ich ein Phänomen, welches sich besonders an Silvester zeigt und sich ausschließlich auf den Umgang mit der Einladungen zu einer Silvesterfeier bezieht.Grundsätzlich ist der 31.12. zwar ein Tag wie jeder andere auch. mehr...


tiefenentspannung

Tiefenentspannung | wie du mit Hypnose vom Stress runterkommst

Viele von uns kennen das Gefühl, dass sie müde, schlapp und ausgelaugt sind. Vor lauter Arbeit wissen einige gar nicht mehr, wo sie anfangen sollen. Jeder will etwas von einem und allem soll man irgendwie gerecht werden. Dazu kommen auch oft noch Kinder, um die man sich 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr kümmern muss. mehr...


neujahrsempfang

Meine guten Ratschläge für den Besuch bei einem Neujahrsempfang

Für alle die sich gerade fragen, welche Tradition oder welchen Sinn überhaupt ein Neujahrsempfang hat, hier vorweg einige Erläuterungen: Ein Neujahrsempfang ist ein Empfang, der von Jahresbeginn bis Anfang März, von Staatsoberhäuptern, Persönlichkeiten, Parteien, Verbänden, Vereinen oder anderen Ausrichtern gegeben wird. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de