Ratgeber Lifestyle

Wir leben in einer sehr hektischen und schnelllebigen Welt. Immer mehr Menschen sind stressgeplagt. In noch keiner Epoche der Menschheit waren so viele Personen von Burnout und stressbedingten Krankheiten betroffen.

Für diesen Stress gibt es verschiedene Auslöser: den meisten Stress erfahren wir durch die Schule oder die Arbeit. In diesen Bereichen wird uns immer mehr abverlangt und wir können diesem Druck nur bedingt standhalten.

Der nächste Stressauslöser findet sich im familiären Bereich: Stress mit dem Partner oder auch mit Freunden lösen häufig Frust und Ärger in uns aus.

stress

Wie können wir diesem Stress entgegenwirken?

Da dieses Problem wie anfangs erwähnt immer größer wird, gibt es bereits einige Stellen, die sich auf Stressvermeidung und Stressabbau spezialisiert haben und bei denen Sie sich professionelle Hilfe holen können. Zu erwähnen sind hier Gespräche mit geschultem Personal, professionell moderierte Fantasie und Gedankenreisen oder Mandalatherapien, die sich positiv auf die Entspannung auswirken.

Um es gar nicht so weit kommen zu lassen, dass Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen müssen. In diesem Artikel haben wir verschiedene Möglichkeiten zusammen getragen wie sie dem alltäglichen Stress begegnen können.

1. Positives Denken

Versuchen Sie in jeder Situation (Wenn Sie auch noch so negativ ist) den positiven Aspekt zu sehen, nur wenige Dinge sind „nur“ negativ.

2. Gelassen und flexibel bleiben

Wenn man versetzt wird oder etwas nicht so läuft, wie man es sich wünscht, neigen viele Menschen dazu das Problem in ihren Gedanken hoch zu schaukeln. Wir malen uns wirre Gedanken im Kopf aus und bauen so noch mehr Ärger und Frust auf. Später stellt sich oft heraus, dass es für die Verspätung oder den Fehler eine einfache, oft plausible Erklärung gab und der Stress unnütz fabriziert wurde. Es empfiehlt sich, in derartigen Situationen flexibel zu sein! Bei Verspätungen ist es gut sich anderweitig zu beschäftigen – eventuell das Gespräch mit einer anderen Person zu suchen, Musik zu hören oder sich mit Dingen zu beschäftigen, die es zu erledigen gilt.

Tipp: Falls Sie dazu neigen gestresst zu sein, wenn Sie auf jemanden warten müssen, drehen Sie den Spieß einfach um und gewöhnen Sie sich an, stets 5 Minuten zu spät zu kommen. Das nimmt niemand persönlich und Sie müssen sich nicht so oft ärgern!

3. Größere Aufgaben in Kleinere zerlegen

Wenn Sie vor größeren Aufgaben stehen, ist es gut diese in Kleinere zu zerlegen. Diese können sie dann „step by step“ abarbeiten. Bei sehr großen Aufgaben ist es am besten diese auch auf mehrere Tage zu verteilen. So sieht man den großen Berg, welcher zu erledigen ist nicht – was allein schon stressfördernd wirkt. Viele neigen zusätzlich noch dazu die Aufgabe erst gar nicht anzugehen, was zwangsläufig zu noch mehr Stress führt. Wenn Sie die große Aufgabe jedoch in Kleinere zerlegen und diese durchführen, erleben Sie sich nach dem Erreichen eines jeden Teilziels ein gutes Gefühl. Und der weitere Weg ist ein Kinderspiel.

4. Realistische Ziele

Stecken Sie sich nur Ziele, die Sie auch erreichen können. Falscher Ehrgeiz führt nur zu Frust und Ärger.

5. Mit Misserfolgen umgehen lernen

Dieser Punkt basiert auf dem ersten Punkt in unserer Liste. Lernen Sie das Positive in Misserfolgen zu sehen und verstehen Sie diese als Möglichkeit zu lernen und gleichzeitig an Ihnen zu wachsen. Es wird niemandem gelingen bei allem Erfolg zu haben, daher ist es wichtig zu wissen wie man mit diesen umgehen sollte.

6. Zugeben, wenn man nicht Recht hat

Lernen Sie sich einzugestehen, auch mal falsch zu liegen! Mit „ Immer-Rechthabern“ tun sich ohnehin die meisten Menschen schwer. Somit schlagen sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie müssen sich nicht den Stress machen Ausreden zu finden und es macht sie gleichzeitig noch sympathischer!

7. Gute Ernährung

Essen macht glücklich! Achten Sie darauf, dass Sie bewusst essen und die Mahlzeit nicht nur als Nahrungsaufnahme betrachten. Gönnen Sie sich hin und wieder mal ein kleines „Schmankerl“ und nehmen Sie sich Zeit dieses zu genießen!

8. Ausreichend Schlaf

Schlafen ist sehr wichtig! Hier regenerieren sich Körper und Geist. Wer nicht genügend schläft, neigt zu Stressanfälligkeit.

9. Treiben Sie Sport

Treiben Sie in Ihrer Freizeit Sport. Bewegung schüttet Glückshormone aus und hilft uns dabei, Stress abzubauen. Aber beachten Sie: Übertreiben Sie es nicht! Wie bereits zuvor erwähnt – zu viel Ehrgeiz erzeugt wiederum neuen Stress.

10. Lachen und Blödsinn machen

Lachen und Blödeleien entspannen uns und wir fühlen uns gut! Jeglicher Stress ist in derartigen Situationen wie weggeblasen. Daher ist es wichtig, sich auch mal ein wenig ausgelassen zu verhalten. Dies ist wunderbar, sofern man es dabei nicht übertreibt.

11. Langes Sitzen vermeiden

Langes Sitzen erzeugt Stress. Sofern Sie im Sitzen arbeiten müssen, stehen Sie immer wieder mal auf und laufen Sie herum.

12. Führen Sie Gespräche

Unterhalten Sie sich mit Freunden wenn sie etwas stresst . Es ist hilfreich über Dinge zu sprechen, die einen belasten.Ganz nach dem Motto: geteiltes Leid ist halbes Leid.

Eine weitere gute Möglichkeit um akutem Stress entgegen zu wirken ist es, sich „Ankerpunkte“ zu schaffen, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Gefühlslage auf einen Schlag zu verändern. In unserem Artikel - Ein gutes Gefühl auf Knopfdruck - beschreiben wir, die Vorgehensweise.

Unter folgenden Links findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

NLP - Stressresilienz mit Hilfe von Entspannungstechniken

Tipps für mehr Entspannung in stressigen Zeiten

 

Weitere Beiträge Tipps und Tricks

Fitnessuebung

Richtige Ernährung bei Kraftsport und Fitnesstraining

Kraftsport ist vor allem bei Männern sehr beliebt. Zum einen werden dabei Glückshormone ausgeschüttet, zum anderen führt es zu einem muskulösen Körper, der das Selbstbewusstsein gleichsam wachsen lässt. Fast jeder, der regelmäßig das Fitnessstudio besucht, beschäftigt sich mit angemessener Ernährung um sein Ziel, sich mehr Muskeln anzutrainieren, schneller zu erreichen. mehr...


Arbeiter

Arbeitszeugnisse lesen und ihre Bedeutung verstehen

Wenn Sie ein Arbeitsverhältnis beenden, haben Sie das Recht auf ein Arbeitszeugnis. Immer wieder hört man in diesem Zusammenhang von geheimen Zeichen und Botschaften, die dem neuen Arbeitgeber Informationen bezüglich Ihrer Person geben sollen. In diesem Artikel wollen wir diese Formulierungen beleuchten und ihre wahre Bedeutung offen legen. Kommen wir zunächst zu grundlegenden Informationen über Arbeitszeugnisse. mehr...


stopp mobbing

Wie man sich gegen Mobbing wehren kann

Mobbing, ein Begriff der fast schon in aller Munde ist und tatsächlich sind sehr viele Menschen davon betroffen. Der Begriff Mobbing wirkt leider fast schon verniedlichend. Jedoch handelt es sich hierbei um ein sehr ernstes Thema. Viele Menschen gehen dadurch vollkommen zu Grunde – bis hin zum Suizid. In diesem Artikel wollen wir auf die Häufigkeit und Verteilung von Mobbing eingehen. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 

Lifestyle Magazin abonnieren





Joomla Extensions powered by Joobi

 * Kostenlos und jederzeit abmeldbar
 * Keine Werbemails oder Adressweitergabe

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de