Ratgeber Lifestyle

Was wäre das wohl für ein „Horrorszenario“ mit der ganzen Familie in den Italienurlaub und dann passiert es, ein Kind bricht sich beim Klettern ein Bein. Meist reicht nun die Deutsche gesetzliche Krankenversicherung nicht aus, zumeist werden zwar einige ärztliche Kosten und Maßnahmen übernommen, aber längst nicht alle, und das gilt auch nur, in den Ländern der Europäischen Union sowie einzelne Staaten mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, wie z.B. der Türkei. bei Reisen in alternative Länder „zieht“ somit gar kein Krankenversicherungsschutz.

kind-meer-wellen

Zusätzlich gilt, medizinisch notwendige Rücktransporte werden gänzlich nicht bezahlt, egal ob Europäisches oder sonstiges Ausland.

Also dringender Rat, im Vorfeld eine separate gute private Auslandskrankenversicherung abschließen, Tarife mit einem guten Bedingungswerk sind zumeist schon für 20 -30 EUR für die ganze Familie zu erwerben. Diese gilt dann gewöhnlich pauschal bis zu zwei Monaten Auslandsaufenthalt pro Jahr. Der Aufwand für eine solche Police hält sich im Rahmen, da solche grundsätzlich online abzuschließen sind. Die Police kommt dann bequem per Mail bzw. Post.

Komplizierter wird es allerdings bei chronischen Vorerkrankungen, dort gilt es, sich vor Versicherungsabschluss, bei möglichen Anbietern zu vergewissern, dass entsprechende Leistungen auch im Ausland übernommen werden. Eine entsprechende Reisefähigkeit sollte jedenfalls vor Antritt generell offiziell dokumentiert werden.

Grundsätzlich sollten auch „Alttarife“ regelmäßig überprüft werden, da sich laufend Bedingungen und medizinischer Fortschritt weiterentwickeln. Das was vor fünf Jahren ein guter Tarif war, hat heutzutage vielleicht Lücken, die schnell ins Geld gehen könnten. Ebenso sollten Kreditkartenangebote (Kreditkarte mit Zusatzleistung Reiseversicherung) genauestens überprüft werden, oft liegt es an speziellen Bedingungen, (z.B. ob die Reise mit der Kreditkarte bezahlt wurde)ob die Versicherung für Leistungen später einspringt oder nicht.

Grundsätzliche Hilfe zu diesen Themen bieten unabhängige Medien oder Berater, als Fazit bleibt festzuhalten, für wenig Geld ist eine gute Absicherung in Sachen Krankheit im Ausland definitiv möglich und ratsam.

Autor: Andreas Meigen
Thema:Gut krankenversichert ins Ausland

Webseite: http://www.schnelleberatung.de

 

Weitere Beiträge Finanzen

aktienhandel

Was ist eigentlich ein ETF (exchange traded fund)?

Exchange traded funds sind börsengehandelte Investmentfonds, die einen Index z.B. den DAX (Deutscher Aktienindex) nahezu identisch abbilden. Bedeutet konkret, der Dax beinhaltet die 30 "größten" börsennotierten Gesellschaften Deutschlands. Diese Gesellschaften werden allesamt in Ihrer tatsächlichen Gewichtung über ein Wertpapier (dem ETF) dargestellt. mehr...


Unternehmenssteuer

Unternehmenssteuer senken - aber Vorsicht!

Wahrscheinlich ist das das Dauerthema für jeden erfolgreichen Unternehmer oder Selbständigen in einem Hochsteuerland wie z.B. mehr...


absichern kind

Verschiedene Möglichkeiten für sein Kind vorzusorgen

Grundsätzliche Empfehlung , Hände weg von überteuerten und unflexiblen Kombiprodukten wie z.B. der (gerne von Versicherungsvermittlern) angebotenen Ausbildungsversicherung. Hierbei handelt es sich um eine kleine Kapitallebensversicherung, die somit Todesfallschutz und Geldanlage miteinander kombiniert. Es rät sich, diese beiden Vorgänge, also die Absicherung bei Todesfall der Eltern, sowie den Sparvertrag für die Kinder, inhaltlich voneinander zu trennen. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de