Durchsetzung gegenüber Behörden und Ämtern | Formalitäten

Teil 2 „... Formalitäten ...“

Im ersten Teil „hier ist ein Mensch“ meiner Ausführungen geht es um die persönliche Einstellung gegenüber den Menschen, die behördliche Angelegenheiten bearbeiten. Nun ist die menschliche Seite natürlich nur ein Aspekt im „Behördendschungel“. Nicht zu unterschätzen ist auch die Art und Weise der Durchsetzung auf formaler Ebene.

brief dokument antrag

Über Höflichkeit und Respekt sprach ich bereits. Wenn ich nun mein Anliegen durchsetzen möchte, gilt hier ebenso ein gewisser Respekt … Die Angelegenheit, die erledigt werden soll, betrifft mich auf die unterschiedlichste Art persönlich. Es geht mich unmittelbar etwas an. Daher ist es ratsam und vorteilhaft, dass die notwendigen Unterlagen entsprechend vorbereitet werden. Die Vollständigkeit ist nicht immer sofort gegeben – zu oft werden zusätzliche Nachweise und Dokumente nachgefordert. Dieser leidige Missstand kostet oft viel Zeit, Energie und Nerven. Gleichwohl kann ich es zumindest versuchen, einen positiven Verlauf zu beeinflussen.

Meine feste Überzeugung ist, dass sich einige Dinge schneller und leichter regeln lassen. Gewisse Formen können für die Durchsetzung förderlich sein. Nein, ich meine nicht die Einhaltung der aktuellsten DIN-Normen, die im Büro-Alltag praktiziert werden. Nein, ich meine nicht solche Satzformulierungen, die nobelpreiswürdig wären. Eine ordentliche und ansprechende Optik mit sauberem Papier und lesbarer Schrift … sie stellt sich als gute Basis heraus, um die Wichtigkeit der Klärung hervorzuheben. Manche mögen es kaum glauben, aber die eingereichten Unterlagen lassen Rückschlüsse auf meine Persönlichkeit zu.

„Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!“ Ich erwarte eine bestmögliche Lösung meiner Sache. Also präsentiere ich mich bestmöglich.

Das ist eine Selbstverständlichkeit sagen viele … nein! Mittlerweile ist es heute so, dass Sie eher (positiv) auffallen, wenn genau diese Darstellung praktiziert wird. Es wird oft als Erleichterung empfunden, weil jeglicher Mehraufwand recht unpopulär ist. Das ist menschlich und beim „Amtsschimmel“ gleichermaßen unerwünscht wie bei jedem von uns.

Das heutige Leben entwickelt sich rasant. Es wird gelenkt von den neuesten technischen Gegebenheiten. Nutzen wir diese zu unserem Vorteil! Ein sorgsam erstellter Brief gilt für viele als eine kaum durchführbare Herausforderung. Dabei liegt eine hilfreiche Lösung so nah: im World-Wide-Web finden Sie unendlich viele Tipps und Anregungen – inklusive die Überprüfung der Rechtschreibung und Grammatik.

Zweifellos ist ein Brief oder Formular in „manierlicher Optik“ nur ein Mittel, um von sich aus eine ebenbürtige Basis zu schaffen.

Hinterfragen Sie sich, ob Sie mit Ihrer Thematik ernst genommen werden wollen. Wie ernst nehmen Sie sich bei Ihrer Vorgehensweise …? Würden Sie sich selbst gegenüber Respekt zollen, wenn Sie Ihre Dokumente in den Händen hielten …?

Jeder von uns hat seine Stärken und Schwächen. Wenn wir alle alles könnten, bräuchten wir einander nicht – und was wäre das für ein Leben?! Es gibt fast 7,5 Milliarden Menschen auf dieser Erde. Mensch(lich) zu sein bedeutet, nicht alles selbst schaffen zu können.

Seien Sie 'mutig' und holen Sie sich Unterstützung. Um „Hilfe!“ geht es im dritten Teil meiner Ausführungen.

  Teil 3 „... Hilfe ...“

Autor: Susanne Faber
Thema: Durchsetzung gegenüber Behörden und Ämtern

Webseite: http://www.erkennen-handeln-leben.de

#Erfolg

Expertenprofil:

Beiträge Tipps und Tricks

Themenübersicht

hand reichen

Durchsetzung gegenüber Behörden und Ämtern | Hier ist ein Mensch

Teil 1 „... hier ist ein Mensch ...“ Wer kennt es nicht? Eine Klärung beim Finanzamt, die Nachfrage beim Straßenverkehrsamt, Unterlagen für Geburt, Heirat, Scheidung einreichen oder anfordern. Die Aufzählung ließe sich endlos mehr...


marionette manipulation

Manipulation erkennen und sich darüber emanzipieren

Menschen können nicht nicht manipulieren, formulierte -frei nach Watzlawicks Axiomen- Wolfgang Schneider in einem Führungstraining. Obwohl alle Menschen um die Verwerflichkeit der Manipulation wissen, tun es dennoch alle Menschen. Menschen werden ungern gegen mehr...


schaufensterpuppe

Mimik ist schneller als der Verstand

Wie Sie unausgesprochene Einwände im Gesicht Ihrer Gesprächspartner erkennen Menschen ähneln in vielen Situationen einem Wackel-Dackel: Während ihr Gegenüber Ihnen in einer Unterhaltung zuhört, nickt die Person meist fleißig und lächelt. Nur bedeutet mehr...


hallowee-fasching-schminken

Für Halloween oder Fasching schminken und verkleiden

Fasching und Halloween sind jedes Jahr ein regelrechtes Highlight. Es ist die Zeit, in der man sich so richtig austoben und ausleben darf. Es gibt kaum Tabus und auf Etikette gilt es mehr...


Tipps gegen Liebeskummer

Fünf Tipps gegen Liebeskummer

Liebeskummer führt mitunter zu spürbaren körperlichen Beschwerden wie Migräneanfälle, Magen-Darm-Problemen, bis hin zu einem Herzinfarkt. Expertin Silvia Fauck, verrät Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie mit Liebeskummer am besten umgehen können.   Video - Fünf mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.