Ratgeber Lifestyle

Augenringe sind ein weit verbreitetes Phänomen. Fast jeder Mensch leidet hin und wieder darunter, wenn er beispielsweise schlecht geschlafen hat und erschöpft ist. In der Regel sind die dunklen Schatten unter den Augen harmlos. Allerdings gibt es viele Betroffene, die sich daran stören, vor allem, wenn die Augenringe länger bestehen oder nicht mehr verschwinden wollen.

augenringe

Dr. Angelika Schleicher, Fachärztin für Chirurgie mit Schwerpunkt Plastische Chirurgie, leitet die Clinic im Centrum Regensburg und hat regelmäßig Patientinnen und Patienten in ihrer Praxis, die etwas gegen ihre Augenringe unternehmen möchten. In diesem Artikel werden wir die häufigsten Fragen zu diesem Thema beantworten.

Was sind die Ursachen von Augenringen?

Grundsätzlich ist es so, dass die Haut um die Augen herum sehr dünn ist. Sie enthält keine Fettzellen, dafür jedoch besonders viele Blutgefäße und Lymphdrüsen. Wenn sich Färbung und Fließgeschwindigkeit des Blutes verändern – zum Beispiel, wenn wir schlecht geschlafen, zu wenig getrunken oder uns zu wenig bewegt haben – zeigt sich dies in Form von Augenringen, die dann dunkel durch die zarte Haut schimmern.

Mit zunehmendem Alter und bei ungesunden Lebensgewohnheiten können Augenringe verstärkt auftreten. Erschlaffen die Lider und sinkt das Wangenfett ab, treten Augenringe verstärkt hervor. Besonders wenn Augenringe in der Familie liegen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man selbst auch welche bekommt.

Andere Einflussfaktoren können tiefliegende Augen sein, bei denen es vor allem bei ungünstigen Lichtverhältnissen lediglich so wirkt, als hätte man Augenringe, oder aber auch eine gelb-bräunliche Pigmentierung der Haut der Unterlider.

Können Augenringe auch auf Krankheiten hinweisen?

Augenringe können bisweilen auf einen Nährstoffmangel hinweisen sowie in seltenen Fällen auf organische Erkrankungen. In diesem Fall empfehle ich meinen Patienten, ein Blutbild beim Hausarzt machen zu lassen. Bei einem vorliegenden Nährstoffmangel kann sich zum Beispiel die Gabe von Zink, Vitamin C und Eisen positiv auf Augenringe auswirken.

Auch anhaltende Schlafstörungen, die zu Augenringen führen, können behandlungsbedürftig sein. Hier gilt es, den Grund der Schlafprobleme herauszufinden und zu beheben. Dabei sollten auch Stress und eventuelle psychische Belastungen in die Ursachenforschung einbezogen werden.

Was kann man selbst gegen Augenringe tun?

Zu den beliebtesten Hausmitteln gegen Augenringe zählen Maßnahmen zur Kühlung der Unterlid-Partie. Dies kann Augenringe lindern, da sich die Blutgefäße bei Kälte zusammenziehen und eventuelle Schwellungen reduziert werden.

Auch Koffein hat einen ähnlichen Effekt. Die Kosmetikindustrie hat für diese Zwecke koffeinhaltige Augencremes entwickelt, die oftmals einen zusätzlichen kühlenden Effekt haben. Ein Klassiker sind aber auch Teebeutel mit Schwarztee, die für ein paar Minuten auf die Augenlider gelegt werden.

Zur Behandlung von Augenringen, die aus einer Hyperpigmentierung des Unterlids resultieren, kann eine Creme mit Vitamin A und C sinnvoll sein, die die dunkle Haut aufhellt und gleichzeitig glättet.

Leider haben all diese Maßnahmen keinen dauerhaften Effekt. Insbesondere im fortgeschrittenen Alter und bei entsprechender Veranlagung werden die Augenringe immer wieder innerhalb kurzer Zeit zurückkehren.

Wer kommt wegen Augenringen zu Ihnen?

Betroffene, die zu mir in die Praxis kommen, haben meist schon sehr viel ausprobiert. Sie leiden unter ihren Augenringen, weil sie ständig gefragt werden, ob sie krank sind oder schlecht geschlafen haben. Das sind übrigens nicht nur Frauen! Auch Männer kommen zu mir, um sich behandeln zu lassen, da ihnen ein frisches und dynamisches Aussehen insbesondere im Job sehr wichtig ist.

Einige meiner Patientinnen und Patienten haben neben den Augenringen auch noch ausgeprägte Tränensäcke, also faltige Unterlider. Diese verstärken den unschönen Effekt der Augenringe zusätzlich, weil die Betroffenen dann meist nicht nur müde und kränklich, sondern auch alt wirken.

Welche Behandlungen gegen Augenringe bieten Sie an?

Eine wichtige Rolle bei der Ausprägung der Augenringe spielt die Tränenfurche. Diese vertieft sich, wenn altersbedingt das Unterhautfettgewebe des Gesichts schwindet und absackt, oder aber der Muskel des Unterlids schwach ist. Eine tiefe Tränenfurche lässt Augenringe erst richtig hervortreten.

Eine sehr wirkungsvolle Möglichkeit, Augenringe zu korrigieren, ist daher die Unterspritzung der Tränenfurche mit Hyaluronsäure. Die Patienten erhalten auf diese Weise innerhalb weniger Minuten ein deutlich frischeres und wacheres Aussehen. Liegen zugleich Augenfältchen vor, können diese bei Bedarf mit Botulinumtoxin A – also Botox – mitbehandelt werden.

Gibt es Risiken bei der Behandlung von Augenringen?

Die Unterspritzung der Augenringe hat in der Regel keine schwerwiegenden Risiken. Als Partner im Facharztverbund Clinic im Centrum verwende ich ausschließlich sehr gut verträgliche und hochwertige Hyaluronsäuren, die ein sehr gutes ästhetisches Ergebnis liefern.

Sehr wichtig ist außerdem eine gute Unterspritzungstechnik. Um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte der Arzt bei dieser Behandlung über eine entsprechende Erfahrung verfügen. Am besten ist es, sich vor dem Unterspritzen der Augenringe im Beratungsgespräch direkt zu erkundigen, wie oft der Arzt diesen Eingriff vornimmt. Ein guter Arzt wird auch Referenzen zufriedener Patienten vorweisen können.

Unmittelbar nach der Behandlung kann der unterspritzte Bereich etwas unregelmäßig und verfärbt wirken, was sich aber innerhalb weniger Stunden gibt. Auch Schwellungen sind möglich, klingen jedoch ebenfalls in der Regel am selben Tag wieder ab. Deutlich sichtbare Blutergüsse sind bei einer behutsamen Unterspritzungstechnik sehr selten.

Wie läuft die Behandlung genau ab und wie lange dauert sie?

Da der Augenbereich sehr empfindlich ist, wird der Unterlidbereich zunächst mithilfe einer Creme lokal betäubt. Nach der Einwirkzeit von etwa zehn Minuten ist der Bereich taub und die Behandlung kann beginnen. Um das Hyaluronsäure-Gel zu injizieren, verwende ich eine sehr feine Kanüle. Das Injizieren selbst ist spürbar in Form eines Druckgefühls. Danach übe ich auf die unterspritzten Bereiche eine vorsichtige Kompression aus, damit sich die Hyaluronsäure gut verteilt. Die gesamte Behandlung dauert nicht länger als 20 bis 30 Minuten.

Wie lange ist das Ergebnis haltbar?

Hyaluronsäure wird vom Körper innerhalb von sechs bis neun Monaten wieder abgebaut. Wie schnell das im individuellen Fall geht, hängt überwiegend vom persönlichen Stoffwechsel ab. Grundsätzlich haben wir durch die Verwendung hochwertiger Hyaluronsäure-Produkte meist eine ganz gute Haltbarkeit.

Kann man die Behandlung dann wiederholen?

Jederzeit.

Gibt es Alternativen zur Unterspritzung der Augenringe mit Hyaluronsäure?

Alternativ ist eine Unterspritzung mit Eigenfett möglich. Das nennen wir Fachärzte Lipofilling. Eigenfett hat den Vorteil, dass die Haltbarkeit dauerhaft ist. Allerdings habe ich speziell bei der Unterspritzung von Augenringen festgestellt, dass Eigenfett manchmal Unregelmäßigkeiten bildet oder zu stark aufträgt.

Liegt eine Hyperpigmentierung am Unterlid vor und wirkt es daher lediglich so, als hätten die Patienten Augenringe, kann man diesem Problem mit Laser oder Bleichcremes entgegenwirken. In einem solchen Fall schicke ich meine Patienten allerdings zum Dermatologen.

Kann man sich Augenringe auch wegoperieren lassen?

Da muss man etwas differenzieren. Früher war es üblich, bei Augenringen den hervortretenden Fettkörper am Unterlid radikal zu entfernen. Dies konnte den Effekt bisweilen sogar verschlimmern, weil die Augen danach oft in tiefen Höhlen lagen und am Unterlid manchmal eine unschöne Hautwulst zurückblieb.

Das Problem ist bei Augenringen jedoch meist der Volumenverlust des Unterhautfettgewebes im Gesicht und das Absinken der Wangen. Daher muss es vielmehr darum gehen, Volumen aufzufüllen und Konturen wiederherstellen. Dazu eignen sich Filler wie Hyaluronsäure ganz hervorragend.

Wenn hingegen ein Hautüberschuss am Unterlid vorliegt und die dunklen Schatten verursacht, macht eine Unterlidstraffung durchaus Sinn und erzielt dann auch den gewünschten Effekt.

Mehr Informationen zum Thema Augenringe korrigieren und andere Leistungen aus dem Spektrum der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie finden Sie unter www.clinic-im-centrum.de

Dr. Angelika Schleicher
Thema: Abhilfe bei Augenringen

Webseite: http://www.clinic-im-centrum.de

 

Weitere Beiträge Beauty

glatte beine

Haarentfernung | Welche Möglichkeiten gibt es?

Viele Leute wünschen sich glatte, seidige und haarlose Haut, besonders jetzt, wenn die Badesaison anfängt. Da es viele Möglichkeiten gibt, sind die Menschen oft unsicher, was für Sie besser ist. Verschiedene Möglichkeiten der Haarentfernung Haarentfernung durch RASUR Der Vorteil der Haarentfernung durch Rasur ist, dass es schnell, und günstig ist. mehr...


dr hierner

Jünger aussehen | Falten erfolgreich bekämpfen

Keiner will sie, aber alle bekommen sie früher oder später: Falten. Ab dem 30. Lebensjahr können sich bereits die ersten Zeichen der Zeit in Form von beispielsweise zarten Krähenfüßen an den Augen oder leichten Stirnfalten zeigen. Vor allem wer sich jünger fühlt als er aussieht, hat oftmals das Bedürfnis, die Jahre optisch ein wenig zurückzudrehen. mehr...


dr bernd loos

Hyperhidrosis | Was bei übermäßigem Schwitzen wirklich hilft

Ein bisschen Schwitzen ist für jeden für uns überlebensnotwendig, denn so schützt sich unser Körper vor Überhitzung. Zudem bildet Schweiß einen Säureschutzmantel auf der Haut und damit eine chemische Barriere gegen Krankheitserreger. Allerdings gibt es Menschen, die fast ständig schwitzen – und das nicht zu knapp. Dieses Phänomen nennen Mediziner Hyperhidrosis. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de