Ratgeber Lifestyle

Ein Interview mit Heidrun Kirsch gibt Einblicke in das Geheimnis der astrologisch-systemischen Zusammenhänge.

astrologie und systemik

Mein Interesse an der Astrologie führte mich zur systemischen Astrologie. Für mich wird durch Aufstellungen die Astrologie lebendig und aussagekräftiger. Sie ist so umfassend vielfältig verknüpft mit den Systemen und ich kenne keine Methoden, die sich so harmonisch verbinden und verzahnen wie diese beiden.

Was verbirgt sich hinter dem Geheimnis der Sterne und Planeten?

Schon im früheren Ägypten wurde die Astrologie kultiviert. Da sich die Pharaonen als Empfänger der göttlichen Befehle des Himmels verstanden, sahen sie sich als Vermittler zwischen Himmel und Erde. Sie befragten Astrologen, wenn es um eine wichtige Entscheidung im Hofstaat ging.

Auch in Kulturen vor Christus in Babylon hatte Astrologie eine große Bedeutung und breitete sich von dort nach Persien, Indien, China, Ägypten, Griechenland und Rom aus.

Selbst Pythagoras stellte schon vor Galileo fest, dass die Planeten sich um die Sonne drehen. Er erkannte Zusammenhänge zwischen der Sphärenmusik der Planeten und Klängen auf der Erde.

Über Italien und Spanien und durch Thomas von Aquin, ein katholischer Kirchenlehrer und Dante, Dichter und Philosoph, gelangte sie schließlich nach Europa. Sogar Päpste hatten astrologische Berater an ihrer Seite und es gab damals Lehrstühle für Astrologie an der Universität. Sogar Newton studierte Astrologie.

Mit Kepler hat sich die Astrologie von der Astronomie getrennt.

Nachdem sie im Zeitalter der Aufklärung verdrängt wurde, konnte die Astrologie im 20. Jahrhundert durch Carl Gustav Jung wieder Fuß fassen.

Die griechisch/hellenistische Astrologie bildet die Wurzel unserer heutigen modernen Astrologie. Schon Planeten wurden griechischen Göttern zugeordnet, denen bestimmte Eigenschaften zugeschrieben wurden. So stellte Zeus den Donner- Wettergott dar, der mit seinen Jupiter-Kräften das Größte und Beste wollte, der Schirmherr, der Glück brachte.

Was haben Pharaonen, Götter und Planeten mit uns zu tun?

In der heutigen Zeit wissen wir, dass Planeten unsere Gemütszustände und unseren täglichen Rhythmus beeinflussen. Frauen werden in Ihrem Zyklus stark vom Mond beeinflusst, bei Vollmond sagt man, dass Gefühle besonders emotional sind. Männer werden von der Kriegerenergie des Mars beeinflusst und ziehen in den Krieg.

Wenn ein Astrologe in ein Horoskop schaut, dann sieht er nicht nur das Sternzeichen, was nur ein Teilaspekt eines Horoskops ausmacht. Haben Sie z. B. Waage im Sternzeichen, so neigen Sie zu Harmonie und Anpassung. Durch einen weiteren Planeteneinfluss könnten Sie auch kampflustig werden. Durch die astrologische Aufstellungsarbeit haben Sie dann die Chance einen Mittelweg zu finden und all Ihre inneren Qualitäten anzunehmen.

Die systemische Astrologie verbindet die Aufstellungsarbeit mit der Astrologie und bedient sich der Sternzeichen und Planeten, die entsprechende Familien- und Organisationsmitglieder symbolisieren.

Ob Pharaonen, Götter, Planeten, Tierkreiszeichen, Familien- oder Organisationsmitglieder -  Alle haben sie eines gemeinsam. Sie sind in ein System eingebunden. Einer ist mit den anderen in Verbindung, wie Zahnräder in einem Getriebe. Sie begünstigen sich gegenseitig oder hemmen sich. Durch viele Schicksalsschläge können wir lernen uns aneinander zu reiben, um unser Eigenes wieder zu finden, um daran zu lernen und uns neu zu verbinden.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, so helfen systemische Aufstellungen auf dem astrologischen Bild diese gesunde Verbindung wieder herzustellen. Wie kann ich mir das vorstellen?

Das Horoskoprad, ich nenne es „Horoskopgenogramm“ ist das Abbild des Lebens vom Horoskopbesitzer und zeigt uns die Verbindung zu unseren Eltern, Geschwistern und unseren Ahnen. Es zeigt auch die existenziellen Lernthemen, die das eigenen Leben solange begleiten, bis das Lernen erfolgreich war. Das Horoskop gibt Hinweise über die systemischen Zusammenhänge. Daraus lassen sich Entwicklungsrichtungen ableiten. Es ist wie ein Navigationssystem für persönliches Wachstum.

Ein paar Beispiele aus der Praxis zeigen die Wirkung:

  • Stirbt eine Mutter bei der Geburt ihres Kindes, so könnte es sein, dass das Kind, vielleicht auch erst dessen Nachfahren, zum Ausgleich krank werden, weil sie sich unbewusst schuldig fühlen am Tod der Mutter und der Tod nicht gewürdigt oder betrauert wurde.

  • Der Horoskopeigner ist beruflich und finanziell erfolglos. Dann könnte es sein, dass ein Vorfahre irgendwelche schmutzigen Geschäfte gemacht hat und der Horoskopbesitzer als Ausgleich dieser Schuld auch erfolglos bleibt. Hier ist es wichtig, dass er sich die Schuld nicht zu eigen macht. In der Auseinandersetzung mit seinem Vorfahren auf dem Horoskoprad kann er wieder frei werden. 

  • Eine Frau hat Schwierigkeiten bei der Partnerwahl. Entweder sie wird von ihm verlassen oder sie verlässt ihn. Dabei stellte sich beim Blick auf das Horoskop heraus, dass es jemand gibt, den sie in jungen Jahren nicht betrauert hat. Es war nämlich ihre erste große Liebe. Er hatte sich das Leben genommen und sie hat nie um ihn getrauert, weil sie zu der Zeit mit einem anderen verlobt war. 

  • Eine Tochter wurde von ihrem Vater sexuell missbraucht. Normalerweise spricht die Tochter nicht darüber, weil sie sich schämt. Es zeigte sich, dass sie es für Ihre Mutter gemacht hat, weil ihre Mutter keinen Sex mit ihrem Vater hatte.

  • Ein Mann ist total unglücklich in seinem Berufsalltag und möchte am liebsten etwas ganz anderes arbeiten. Er wusste aber nicht wohin es gehen soll. Gemeinsam finden wir auf dem Horoskoprad heraus, wo seine wahren Talente liegen und in welche Richtung es beruflich geht. 

Oftmals reicht schon die Würdigung dessen, was sichtbar wurde, um eine gewünschte Veränderung zu erreichen. Manchmal wird aber auch erkennbar, dass zuerst bestimmte Handlungen verändert werden müssen, damit eine Entwicklung möglich wird. Meistens sind es körperliche Symptome, die auf eine Verstrickung im Symptom aufmerksam machen. Dadurch wird spürbar, dass etwas nicht stimmig ist. So kann man anhand der systemischen Astrologie mit Hilfe des Horoskopgenogramms, Rückschlüsse ziehen auf das, was im Vorfeld wirkte und was es zu lösen gilt. Gesund werden kann derjenige, der seine Vergangenheit würdigt. Dann kann er entspannt den Augenblick genießen und getrost in die Zukunft schauen.

Wie sieht eine solche Aufstellung in der Praxis aus?

Die Aufstellungen können entweder als Einzeltermin, als Paartermin oder in der Gruppe gebucht werden.

Nachdem der ich schon vor dem Termin einen Einblick in das Horoskopgenogramm gewonnen habe, sehe ich gewisse Grundtendenzen und Hinweise auf möglicherweise kritische Themen.

Ich frage aufgrund des Horoskops einige Dinge ab, damit ich weiß, in welche Richtung die Aufstellung gehen soll und was gelöst werden soll.

Dann werden 12 Bilder, die die Sternzeichen symbolisieren, auf den Boden gelegt.

Bei einer Wanderung auf dem Horoskoprad können die Qualitäten der Sternzeichen unmittelbar wahrgenommen und die damit in Verbindung stehenden Schwierigkeiten gewürdigt und gelöst werden. Bemerkenswert ist, dass der Horoskopeigner die Qualitäten eines Tierkreiszeichens auf den 12 Bildern genau spüren kann ohne dass er etwas darüber weiß. Dazu werden die entsprechenden Planeten des Horoskopbesitzers gelegt, wobei sich durch die Planeten das Gefühl auf den Bildern verändert, weil ja somit das Familiensystem gelegt wird.

Wie schon erwähnt, symbolisieren Planeten Mitglieder eines Systems. Stehen Planeten in Spannung zu anderen Planeten, also Familienmitglieder zu anderen, so kann dies auf der körperlichen Ebene auf dem Rundgang wahrgenommen und gelöst werden.

Wir streben immer nach Vollständigkeit in Beruf, Partnerschaft, Beziehungen, Familie, Eltern-Kind-Beziehungen, Gesundheit, Spiritualität, Finanzen. Egal ob berufliche oder private Schwierigkeiten: Es liegt dem immer ein systemischer Zusammenhang zugrunde. Was im Großen wirkt in unserem Energiefeld durch Ahnen und Urahnen, macht sich in unserem aktuellen System bemerkbar.

So kann die Schwierigkeit auf dem Horoskopgenogramm erkannt und entsprechend der Horoskopeigner in die lösende Richtung gelenkt werden. Wichtig ist die Suche nach dem, was noch fehlt und nach einer besseren Lösung um das Leben leichter meistern zu können.  Ein Rundgang auf dem Horoskoprad zeigt uns, wo es uns zum Besseren hinzieht und jeder entscheidet selbst, ob er etwas Gutes daraus machen möchte.

Wichtig ist mir zu betonen, dass diese Arbeit rein gar nichts zu tun hat mit dem weit verbreiteten Bild von Astrologie. Die systemische Astrologie ist weder das Horoskop in einer Zeitschrift noch irgendeine Form von Wahrsagerei. Es ist vielmehr ein Instrument zur Lebenserleichterung. Eine brennende Frage beantwortet zu bekommen, ist nur dann wirklich hilfreich, wenn es zu veränderten, alltagstauglichen und nützlichen Handlungen führt. Genau dieses erwünschte Ergebnis ist der Anfang meiner Tätigkeit. Sie startet mit der Frage: »Einmal angenommen, das Ergebnis wäre hilfreich für Dich. Wer bemerkt das und woran? Welche Handlungen sind Dir dann möglich, die Dir jetzt noch nicht möglich sind?«  Wer sich darauf einlassen kann, wird auch seinen Weg finden.

Diese Arbeit begeistert mich sehr. Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit zu erleben, wie Menschen mit sich mehr ins Reine und in ihre Kraft kommen und ihr Alltag wieder zur Freude wird.

Heidrun Kirsch,
Reikihaus Sonnenblume

Autor: Heidrun Kirsch
Thema: Astrologie und Systemik
Webseite: https://www.reikihaus.de



Expertenprofil:

Weitere Beiträge Lifestyle

aggressives kind

Aggressives Verhalten von Kindern im Kindergarten

Hilfe! Warum ist mein kleiner Schatz auf einmal aggressiv? mehr...


fernrohr

Wie funktioniert eine Fernbeziehung?

Als man mich bat, einen Artikel zum Thema zu schreiben, war für mich gerade eine zweijährige Fernbeziehung zu Ende gegangen. Ich fragte mich, bin ich der Richtige für so was? Dann dachte ich: wenn nicht ich wer dann — habe ich doch einige Erfahrung mit dem Thema wie eine Fernbeziehung funktioniert. mehr...


teeritual

Rituale im Alltag

Wenn es in meiner Praxis auf das Thema Rituale zu sprechen kommt, erlebe ich unterschiedliche Reaktionen darauf. mehr...


menschenmenge

Warum sprechen wir von und über Entspannung

„Die Götter gaben uns ein langes Leben, aber wir haben es verkürzt!“ So sprach schon Seneca, ein römischer Philosoph, der 65 n. Ch. starb. Wir reden von Entspannung, weil es eine Erscheinung gibt, die wir Stress nennen. Die Reaktion auf Stress erfolgt körperlicher, emotionaler und verhaltensmäßiger Art. mehr...


eifersuechtiges-maedchen

Mein Partner hat eine Neue (Frau)

Wenn Sie diesen Artikel lesen, sind Sie wahrscheinlich eine Betroffene. Doch wie ist es dazu gekommen? Was ist geschehen oder eher NICHT geschehen? Denn Mann geht nicht einfach so, weil da eine andere tolle Frau ist. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de