Ratgeber Lifestyle

Mangelnde Motivation, schlechte Laune, gereizte Stimmung – das Gefühl nicht vorwärtszukommen, sich zu langweilen. Wer kennt diese Momente nicht? Aber was passiert, wenn Langeweile in die Beziehung Einzug hält?

langeweile-beziehung

Der Beginn einer Beziehung ist meist spannend, aufregend und neu. Bei jeder Begegnung scheint das Herz überzuspringen, die Schmetterlinge tanzen wie wild in unserem Bauch und sogar alltägliche Dinge sieht man durch die berühmte rosarote Brille. Jeder fühlt sich verstanden, hört aufmerksam zu, und man will so viel Zeit, wie möglich mit der neuen Liebe verbringen. Der frisch Verliebte zeigt sich von seiner besten Seite und sieht auch nur die beste Seite seiner neuen Freundin, bzw. seines neuen Freundes. Wo immer es möglich ist, schreibt man einen kleinen Brief oder überrascht mit kleinen Geschenken und Aufmerksamkeiten.

Nach einer gewissen Zeit, wenn dieses Hochgefühl nachlässt, betrachten wir unser Gegenüber genauer, wir erkennen die Schattenseiten und finden Charakterzüge, die uns nicht immer gefallen. Die Sicht auf den Partner, aber auch die Sicht auf das eigene Leben verändert sich wieder. Die Zeit für sich alleine oder mit Freunden wird wieder wichtiger und so nach und nach kristallisieren sich Unterschiede heraus, und meist zieht auch irgendeine Form von Kritik in die Beziehung ein.

Verhaltensmuster, die anfänglich voller Liebe toleriert oder liebevoll belächelt wurden, von denen man sogar annahm, sie würden sich hoffentlich verlieren, sind immer noch präsent, ja sogar häufig mehr oder weniger störend. Beispielsweise liebt es der eine, viele Kontakte zu pflegen, während der andere sehr gerne und gut alleine ist. Oder: Ein Partner ist selbständig und geht in seiner Arbeit auf, die wieder an Bedeutung gewinnt, mehr Zeit in Anspruch nimmt, während dem anderen die Freizeitgestaltung viel wichtiger ist.  Gemeinsame Interessen, die anfänglich geteilt wurden, rücken in den Hintergrund.

Freunde, Familie oder Hobbys, die man zugunsten der neuen Beziehung hinten angestellt hat, gewinnen wieder an Bedeutung. Vieles „normalisiert“ sich, der Alltag stellt sich ein bzw. kehrt (wie nach einem Urlaub) wieder zurück. Die eigenen Bedürfnisse treten wieder stärker in den Vordergrund und so findet sich jeder in eine Rolle im Beziehungsmuster ein. Tag ein Tag aus entscheidet man mehr oder weniger miteinander, wie die Kinder erzogen werden, wer mit dem Hund raus geht oder wer sich um den Müll oder andere Alltagssituationen kümmern muss. So können viele Monate, sogar Jahre ins Land ziehen, womöglich erlebt man sich auch als eingespieltes Team.

Wenn diese Routine eines Tages durch einen äußeren Umstand verändert wird, beispielsweise durch Auszug eines Kindes, Beginn einer neuen Tätigkeit, Ausweitung eines Arbeitsverhältnisses auf mehr Stunden, eine Begegnung mit einem anderen Menschen oder auch nur durch ein Buch, schaut sich ein Partner die Ehe oder die Partnerschaft genauer an, lässt sie Revue passieren und stellt fest, dass der Alltag monoton und wenig lebendig scheint, die Beziehung wird als langweilig und eintönig erlebt. Wohin ist die Zeit verflogen, was ist geschehen aus all den Träumen und Plänen, die gemeinsam erlebt werden wollten?

Grundsätzlich ist Langeweile ein Gefühl, das zeitweise seine Berechtigung hat, weil es die Kreativität und die Phantasie fördern bzw. anregen kann. Hieraus können wunderbare Ideen entstehen.

Doch Langeweile in der Beziehung? Was ist Langeweile in der Beziehung überhaupt?

In meiner psychotherapeutischen Praxis, in der ich seit vielen Jahren Paare begleite, bedeutet Langeweile meist ein diffuses Gefühl von „Eingefahrenheit“. Jeder geht seinen Beschäftigungen nach, kümmert sich um alltägliche Belange – für ausführliche Gespräche oder gemeinsame Unternehmungen bleibt da oft wenig Zeit oder Energie. Müde versinken wir abends auf der Couch und schalten ganz automatisch den Fernseher an, um wenigstens etwas zu entspannen oder uns abzulenken. Die Wochenenden verbringen wir mit Dingen, die während der Woche auf der Strecke bleiben, aber tolle Dinge mit dem Partner erleben? Vielleicht ist der Partner auch zu erschöpft, um noch Fahrrad zu fahren, oder braucht selbst noch etwas Zeit für sich.

Was kann man nun tun, damit die Beziehung wieder lebendig gelebt werden kann? Wie kann Langeweile auch wieder aus der Beziehung ausziehen und in die Gemeinschaft verbessert werden, so dass wieder Freude und Lust in die Liebesverbindung einzieht.

Sobald Sie das Gefühl haben, es ist zu eintönig, zu wenig inspirierend, so dass Sie etwas vermissen in der Beziehung, nehmen Sie sich Zeit, um Ihrem Partner Ihre Gefühle mitzuteilen.

Vielleicht ist es sogar so, dass es dem Partner ähnlich ergeht, er oder sie wäre sogar froh darüber, dass das Problem angesprochen wird, und dann gemeinsam gelöst.

Schalten Sie den Fernseher aus, stellen das Handy auf Flugmodus und nehmen Sie sich Zeit miteinander. Seien Sie ehrlich und erklären Ihrem Partner, was Sie in der Beziehung vermissen und finden Sie gemeinsame Interessen und Ideen. Wichtig ist, dass dieses Gespräch ohne Vorwürfe stattfindet.

Vereinbaren Sie einen gemeinsamen Termin in der Woche, bei dem es nur um die Gestaltung und Wiederauffrischung Ihrer Beziehung geht. Dieser Termin sollte ein verbindlicher Termin sein, bei dem sich auch beide Teile um den anderen bemühen (ansprechende Kleidung, zuhören, Interesse und Wertschätzung zeigen, kleine Geschenke mitbringen). Wenn möglich, sollte der Termin außerhalb der eigenen vier Wände stattfinden, notfalls organisieren Sie einen Babysitter.

Wenn der Alltag mit seinen Herausforderungen zu viel Raum eingenommen hat und sich dadurch Langeweile eingeschlichen hat, kann auch ein Ideenjournal Abhilfe schaffen. In ein Ideenjournal schreibt man Dinge (oder klebt sie ein), die man gerne mal erleben würde, z. B. Bergwanderungen, Stand-up-Paddeling,Tischtennisspielen, Nachbars Hund ausführen usw.), die jedem einzelnen, oder auch dem Paar gemeinsam Spaß bereiten.

Lässt sich die Langeweile durch diese Übung inklusive der Umsetzung nicht vertreiben, liegt wahrscheinlich eine tiefer sitzende Unzufriedenheit vor, die meist entsteht durch Fehlinterpretation bzw. Mangel an echter Kommunikation. Man glaubt, den anderen zu kennen, deswegen werden Wünsche und Meinungen nicht angesprochen, um einen möglichen Konflikt zu vermeiden oder um den anderen zu schützen oder nicht zu verletzen. Das anfängliche „über alles reden“ lässt nach, weil Wünsche, die angesprochen wurden, nicht erfüllt wurden, oder kleinere und größere Streitereien so nervenaufreibend waren, dass sie besser zu vermeiden sind. Auch ausgeprägte Harmoniesucht kann zu innerlichem Rückzug führen, die dann als Langeweile wahrgenommen wird.

Eine hilfreiche Unterstützung kann hier die Paartherapie sein. Durch eine Paarberatung lernt man in einem neutralen sicheren Umfeld die Bedürfnisse anzusprechen, gleichzeitig seinem Gegenüber wieder zuzuhören, um Lösungen, mit denen beide Partner zufrieden sind, zu finden.

Leider erlebe ich oft, dass Paare sehr lange warten, bis es sich professionelle Hilfe sucht, weil sie glauben, dass sich das Problem von alleine auflöst, oder sich die Blöße nicht geben wollen, dass sie in Schräglage sind. Kürzen Sie ab und suchen Sie sich rechtzeitig Hilfe, denn das ist die schönste Erfahrung, die Paare, die sich wieder aufeinander einlassen, machen können: Die Liebe und damit das Leben, kehrt zurück und Langeweile ist passé.

Autor: Sonja Gubo
Thema: Langeweile in der Beziehung
Webseite: https://www.paartherapie-weilheim.de

Weitere Beiträge Lifestyle

rosa-blueten

Dauerstress – und seine Folgen

Eine Ermutigung zum Ausstieg aus dem „Hamsterrad“ der ständigen Überlastungen Den Begriff „Stress“ oder „Dauerstress“ benutzen viele Menschen jeden Tag. „Ich bin im Stress“, sagen wir oder „Ich halte diesen Stress nicht mehr aus“. Was jedoch ist „Stress“? Wo kommt der Begriff mehr...


gassi-gehen-mit-hund

Was ist ein Trauma beim Hund?

Beim Thema traumatisierte Hunde denken viele Menschen zuerst an Tiere aus dem Ausland und/oder dem Tierschutz. Ein Trauma bezeichnet aber jegliche Verletzung des Körpers – das kann seelisch oder auch körperlich passieren. Deshalb kann grundsätzlich jedem Hund ein Trauma wiederfahren.  Körperliche mehr...


massband-apfel-waage

Lebensmittel die schlank machen

Fettkiller – die richtigen Lebensmittel wählen und sich dabei schlank essen Endlich geschafft! Die Bikinifigur ist hart erkämpft, aber jetzt zurück aus dem Urlaub droht die Form schon wieder aus dem Leim zu gehen. Schon wieder Diäten, Fasten oder mehr Sport bei mehr...


kind-haende-vor-gesicht

Mein Kind ist ständig müde und gereizt

Wenn Eltern diese Beobachtung machen oder diese Rückmeldung von Erzieherinnen oder Lehrerinnen bekommen, ist die Ratlosigkeit oft groß. Ist es weil das letzte Wochenende anstrengend war, die Kinder spät ins Bett gekommen sind oder steckt etwas anderes dahinter? Gibt es keinen mehr...


nonne-enthaltsamkeit

Was ist Enthaltsamkeit?

Enthaltsamkeit oder auch Abstinenz ist für die einen eine freiwillige Entscheidung, für die anderen eine unfreiwillige Belastung, für bestimmte Berufsgruppen eine Notwendigkeit und kann medizinische Gründe haben. Verzichtet werden kann in verschiedensten Bereichen, so auf Suchtmittel, Konsum, Nahrungsmittel und Sexualität. Außerdem mehr...

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de