HypnoBirthing ist eine spezielle Methode zur Geburtsvorbereitung, entwickelt von der amerikanischen Hypnotherapeutin Marie Mongan.

frau-schwanger-sonnenstrahlen-entspannt

Marie Mongan stützte sich dabei auf Ihre persönlichen Geburtserfahrungen mit der Methode nach Dr. Grantly Dick-Read. In seinem Buch „Mutterwerden ohne Schmerz" (1933) beschreibt dieser Techniken, mit deren Hilfe Marie Mongan selbst sanfte und selbstbestimmte Geburten erleben konnte. 

Auch wenn Dick-Read es damals nicht „Hypnose" nannte, so beschreibt er darin genau diesen Trancezustand. Die tief in unserer Kultur verankerte Angst der Frauen vor der Geburt bewirkt im Körper, dass Stresshormone ausgeschüttet werden, sich die Muskeln verkrampfen und die Durchblutung reduziert wird. Somit entsteht das Angst-Spannungs-Schmerzsyndrom. All diese Reaktionen verschlimmern den Geburtsschmerz. 

Marie Mongan entwickelte ein perfekt abgestimmtes Programm aus Entspannungs- und Atemtechniken, Informationen, Trancen, Videos und Übungen der Selbsthypnose. Vielen Frauen hat sie dadurch die Angst vor der Geburt genommen und eine selbstbestimmte, entspannte und angstfreie Geburt ermöglicht. Ihre Methode und Philosophie entwickelte sich in den vergangenen 30 Jahren zu einem Programm der Geburtsvorbereitung, welches heute weltweit in 45 Ländern auf die gleichen Inhalte festgelegt unterrichtet wird.

Mit HyponoBirthing, einer mentalen und positiven Geburtsvorbereitung, können sich Schwangere auf eine sanfte und angstfreie Geburt vorbereiten. Mit Unterstützung von erlernten Atem-, und Entspannungsübungen, Visualisierungen, Affirmationen und Selbsthypnose gehen die Frauen selbstbestimmter zur Geburt und können tief entspannen. Körpereigene Endorphine werden ausgeschüttet und das für die Geburt so wichtige Hormon „Oxytocin“. Das Feedback der Mütter, die mit dieser Methode geboren haben, ist überwältigend. Gerade Frauen, die früher schmerzhafte Geburten erleben mussten, haben mit HypnoBirthing eine für sie überraschend sanfte Art des Gebärens kennenlernen dürfen.

Welche Vorteile hat die Geburtsvorbereitung mit HypnoBirthing?

  • Das Angst,-Spanungs-Schmerzsyndrom wird aufgelöst
  • Vorstellungen über die Geburt werden überprüft und bei Bedarf durch positive, hilfreiche Vorstellungen ersetzt.
  • Die vorgeburtliche Bindung zwischen Mutter und Kind sowie Vater und Kind wird gestärkt.
  • Die Geburtszeit kann sich verkürzen.
  • Der Einsatz von Schmerzmittel und Interventionen unter der Geburt ist vermindert.
  • Die Mutter folgt ihren körpereigenen Impulsen und atmet tiefer. Dadurch werden Mutter, Kind und die Gebärmutter gut mit Sauerstoff versorgt
  • Die Mutter fühlt sich selbstbestimmt und behält die Kontrolle über den Geburtsverlauf
  • Der Geburtsbegleiter/in nimmt aktiv an der Geburt teil und lernt, wie er/sie, die Mutter unterstützen kann
  • Die Mutter erholt sich schneller nach der Geburt
  • Die Babys sind nach der Geburt ausgeglichener und ruhiger

Was sind die Kursinhalte bei HypnoBirthing?

  • Ausführliche Erklärung der Physiologie der Frau und der Geburt 
  • Der natürliche Ablauf einer vaginalen Geburt und was sie stören kann
  • Wie der Geburtsbegleiter oder die Geburtsbegleiterin die Gebärende positiv unterstützen kann
  • Dem eigenen Körper zu vertrauen und die eigene Körperwahrnehmung zu verbessern
  • Entspannungsübungen während und zwischen den Wehen
  • Wie Sie mit Schmerzen umgehen und wie Sie diese positiv beeinflussen können!
  • Übungen zur Vorgeburtlichen Bindung und wie sie eine achtsame und liebevolle Kommunikation mit ihrem Baby aufnehmen können
  • Techniken für eine kürzere und angenehmere Geburt
  • Welche Rolle Ängste bei der Geburt spielen und wie wir damit umgehen können
  • Angst und Spannung durch Vertrauen, Ruhe und Wohlbefinden zu ersetzen
  • Die Steuerung der Produktion von natürlich beruhigenden Körperstoffen.
  • Massagetechniken
  • verschiedene Atemtechniken
  • Wie wichtig Ernährung und Bewegung während der Schwangerschaft sind
  • Verschiedene Geburtspositionen mit praktischen Übungen
  • Wieso richtige Bewegung und Haltung so wichtig für die Geburt ist
  • Wie wichtig die erste Bindungsphase ist und das Wochenbett ist

Was ist Hypnose?

  • Hypnose ist ein häufiger und alltäglicher Zustand. Jeder Mensch ist mehrfach am Tag in „Hypnose“. Kurz vor dem Einschlafen, kurz nach dem Aufwachen, beim Lesen eines spannenden Buches, beim Joggen oder bei einer konzentrierten Tätigkeit  
  • ist ein Zustand der Tiefenentspannung, der sich zwischen dem Wach-Sein und Schlaf befindet.
  • Während der Hypnose kann sich ein Gefühl von Leichtigkeit oder eine angenehme Schwere einstellen und das Unterbewusstsein ist offen für neue, positive Informationen
  • Die Selbsthypnose ist eine wirkungsvolle Maßnahme sein, um Verspannungen und Angst (während der Geburt) zu reduzieren.
  • Während der Hypnose befindet man sich  in einem gelösten, entspannten und angstfreien Zustand.
  • In Hypnose stellt sich eine ruhige, regelmäßige und bewusste Atmung ein und eine ausgeglichene Herz-Kreislauf-Aktivität (Herzfrequenz, Blutdruck).
  • Die Körpermuskulatur ist entspannt, die Blutgefäße erweitern sich, der Stresshormonspiegel sinkt.
  • In diesem Zustand ist das Unterbewusstsein sehr offen für Veränderungen.
  • Hypnose ist ein starkes und effektives Mittel, sich selbst dabei zu helfen Ziele zu erreichen, Verhaltensmuster zu verändern und Ängste zu überwinden.
  • Aus dem hypnotischen Zustand kann man jederzeit aussteigen.

Erfahrungen mit Hypnose bei Beckenendlage

In den USA wurde 1994 eine Studie von L. Mehl-Mafronna mit 200 Schwangeren in der 36. SSW durchgeführt, mit Babys in Steißlage (Beckenendlage). 100 Frauen erhielten eine spezielle Hypnose, die anderen Teilnehmerinnen nicht. Bei den Frauen, die eine Hypnose erhielten, drehten sich von den 100 Ungeborenen 81 spontan, davon 50% schon nach einer Hypnosesitzung und die andere Hälfte benötigte bis zu 4 Sitzungen. In der Vergleichsgruppe, ohne Hypnosetherapie, drehten sich nur 26 Babys spontan und weitere 20 Babys, mit Hilfe der äußeren Wendung.

Die Sprache von HypnoBirthing

Unsere Erfahrungen werden durch unsere Gedanken geprägt. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass unser Gehirn auf Sprache reagiertt und dadurch Emotionen hervorgerufen werden. Es ist das Ziel der HypnoBirthing-Philosophie, eine positive Sprache zu benutzen, die aus der Geburt eine sanfte und nicht eine „medizinische“ Erfahrung werden lässt. Wir benutzen Worte, die gute Gefühle hervorrufen, anstelle solcher, die Angst auslösen. So entsteht das Vertrauen, dass eine Geburt eine natürliche, kraftvolle Lebenserfahrung ist. Deshalb heißt bei Hypnobirthing die Wehe, Welle. Denn eine Wehe fühlt sich an wie eine Welle, die kommt, sich langsam aufbaut und dann wieder geht. Es gibt bei HypnoBirthing auch keine Komplikationen sondern „spezielle Umstände“ und die Austreibungsphase ist die „Geburt“.

Erfahrungsberichte HypnoBirthing

Ich  hatte bei Andrea eine Hypnose-Sitzung bzgl. der Beckenendlage. Man fühlte sich sofort gut aufgehoben und man konnte sich schnell fallen lassen und sich auf die Hypnose einlassen. Die Behandlung hatte Ihre volle Wirkung bereits nach der 1. Sitzung  gezeigt, da sich die Kleine dann nach ein paar Tagen bereits gedreht hatte. Es ist wirklich zu empfehlen. Vielen Dank nochmals für die positive Erfahrung!

- Carina -

Als ich dieses Jahr zum zweiten Mal schwanger wurde, kamen die ganzen negativen Erlebnisse meiner traumatischen ersten Geburt 2016 hoch. Bis dahin war mir nicht bewusst, dass mich diese Geburt doch so belastet. Ich erkannte, dass ich Hilfe und Unterstützung benötigte, um offen und ohne Ängste eine erneute Geburt erleben zu können. Meine Hebamme hat mir Andrea empfohlen. Schon beim ersten Treffen überzeugte mich Andreas warme, herzliche und einfühlsame Art. Nach drei Einzel-sitzungen und vielen Tränen konnte ich mit Andreas Hilfe ein "positives Bild" von der ersten Geburt abspeichern, das Erlebte besser annehmen und als unsere Geburt akzeptieren. Trotzdem wollte ich auf die zweite Geburt besser vorbereitet sein und besuchte mit meinem Mann noch den Hypnobirthing-Kurs.

Es war einfach toll, lehrreich und auch für meinen Mann hilfreich zu wissen, wie er mich auf dem Weg zur und bei der Geburt unterstützen kann. Insbesondere der von Andrea gesetzte "Berührungsanker" hat mir während den Wellen unglaublich gut geholfen, ich konnte richtig entspannen und dadurch besser veratmen.Im August durften ten wir eine wunderschöne, einzigartige und für uns perfekte Geburt erleben. Von Herzen vielen Dank Andrea für deine tolle Arbeit und Unterstützung. Ich hoffe, dass noch viele Frauen mit deiner Hilfe das Wunder einer selbstbestimmten und "friedlichen" Geburt erleben dürfen! 

- E&P -

HypnoBirthing ist mein Herzensprojekt und als zertifizierte Kursleiterin in Augsburg begleite ich achtsam die schwangeren Frauen auf ihrem Weg zu einer sanften, angstfreien und selbstbestimmten Geburt.

Abschließen möchte ich diesen Fachartikel über HypnoBirthing mit einem bekannten Zitat von Marie F. Mongan:

Mein Traum ist es, dass jede Frau, überall, die Freude einer wirklich sicheren, angenehmen und befriedigenden Geburt für sich und ihr Baby erfährt.

Autor: Andrea Wettengl, Heilpraktikerin
Thema: Was ist Hypnobirthing?
Webseite: https://www.hypnobirthing-geburt.com

Beiträge Lifestyle

Themenübersicht

frau-buecherstapel

Was passiert bei ständiger Überforderung?

Wer kennt sie nicht, diese Situationen, in denen man sich am liebsten teilen möchte? Gerade weil unsere Leben immer schneller und komplexer wird, gehören diese Zeiten inzwischen fast zur Normalität. Ein gesunder Organismus mehr...


weihnachtstafel

Knigge – Tischmanieren und Etikette an der Weihnachtstafel

Die nahende Adventszeit ist nicht zu übersehen; die ersten Weihnachtsmärkte sind geöffnet und überall duftet es nach Mandeln, Glühwein und Currywurst. Längst sind die Fasten-Regeln der Großeltern überholt. An der Weihnachtstafel wird richtig mehr...


vorweihnachtszeit

Meine guten Ratschläge zur Vorweihnachtszeit

Allerspätestens wenn mich bei der Fahrt im Auto oder beim Schlendern oder Hetzen durch Kaufhäuser der immer wieder schöne Song „Driving home for christmas“ von Chris Rea begleitet, wird einem klar, die mehr...


partnerschaft gluecklich

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Partnersuche

Suchst Du einen Partner. Bist Du schon eine Weile auf der Suche. Hattest Du eine Riehe von kurzen Beziehungen. Hattest Du noch keine Beziehung, die sich richtig stimmig angefühlt hat. Wurdest Du mehr...


finger essen

Gewusst wie – Keine Angst mehr vor Knigge und Etikette

Die Pizza essen wir mit der Hand aus dem Karton auf dem Sofa. Bevorzugt tragen wir dazu die Jogginghose und die Füße legen wir auf dem Tisch ab. Dass das nicht die mehr...