Wie erkennt man Wurmbefall beim Hund?

Erfahrungsbericht von Christa Falkenstein (Tierheilpraktikerin) - www.vitalvet24.de

hund-sitzt-im-gras

Würmer sind sogenannte Endoparasiten. Im Laufe eines Hundelebens werden sie immer wieder Ihren Hund befallen. Warum ist das so?

Die häufigste Form vom Wurmbefall liegt in der Aufnahme von Wurmeiern oder Larven. Diese sind im Kot von anderen Hunden. An dem Kot wird geschnüffelt, geleckt oder sogar gefressen. Auch reicht es, wenn Herrchen oder Frauchen in eine Tretmine tritt und ihr Hund später die Schuhe ab schnüffelt. Etwas seltener geschieht der Wurmbefall durch Fressen von Beute, z. B. Mäusen, Eichhörnchen, ... Hier kann es auch zu einer Ansteckung mit dem Fuchsbandwurm kommen.

Bei Welpen geschieht die Ansteckung häufig durch die Mutter, entweder durch den Befall bereits im Mutterleib oder später durch Lecken am befallenen Fell.

Auch eine Übertragung durch Insekten ist nachvollziehbar. Dies kann durch die Sandmücke, Stechmücken oder auch durch Flöhe erfolgen, um einige Beispiele zu nennen.

Welche Arten von Würmern sind bei uns verbreitet

Der größte Anteil macht der Spulwurm aus. Der über Kot, oder kontaminierte Erde oder Gegenstände übertragen wird. Dicht gefolgt von dem Bandwurm (Madenwurm, Fuchsbandwurm und Gurkenkernbandwurm). Er wird über erbeutete Tiere (Wildtiere) häufig übertragen.

Etwas seltener kommt der Hakenwurm vor. Er wird ebenso über Kot übertragen kann aber auch über die Haut in den Körper des Hundes eindringen. Eine weitere Wurm Art sind die Peitschenwürmer, die sehr robust sind und lange (mehrere Jahre) auch außerhalb des Wirtes überleben können.

Der Lungenwurm wird häufig über Schnecken, Vögel oder Mäuse übertragen, wenn diese gefressen werden.

Zuletzt sei noch der Herzwurm genannt, der im Mittelmeerraum vorkommt. Er wird über Stechmücken übertragen. Auch Hunde, die sich nie im Mittelmeerraum aufgehalten haben, wurde er auch in Deutschland nachgewiesen, das liegt an den zunehmenden Temperaturen, denn dadurch hat die Sandmücke auch im Norden Überlebenschancen.

Woran erkennt ich, ob mein Hund mit Würmern befallen ist?

Oft zeigt der Hund gar keine Symptome. Erst bei fortgeschrittenem Wurmbefall kommt es z.B. zu Durchfall, der zum Teil auch blutig sein kann, Erbrechen mit entsprechendem Auffälligem erbrochenem, Aufgeblähter Bauch ohne übermäßige Nahrungsaufnahme, Juckreiz am Anus, der Hund rutscht gerne über das Gras, Veränderte Blutwerte, Struppiges Fell, Mangelnder Appetit einhergehend mit Gewichtsverlust.

Wie kann man sicher einen Wurmbefall feststellen?

Es meiner Sicht gibt es drei Verfahren: Kotuntersuchung, Blutuntersuchung und energetische Untersuchung.

Was tun, wenn der Wurmbefall diagnostiziert ist?

Beim Tierarzt gibt es verschiedene chemische Keulen, um die Parasiten los zu werden. Neben den Chemiekeulen gibt es die Möglichkeit über Kräutermischungen dem Befall vorzubeugen. Je nach Wurm Art kann eine Kräutermischung im Befall helfen. Ich setze hier eher auf eine Frequenztherapie. Mit dieser habe ich bisher jeden Wurm aus dem Hundekörper befördert.

Autor: Peter Ludwig
Thema: Wie erkennt man Wurmbefall beim Hund?
Webseite: https://www.vitaltreff24.de

#Tiere

Beiträge Tiere

Themenübersicht

frau-pferd

Mit Pferden leben und die Freiheit genießen

[Anzeige] Der Reitsport gilt besonders in Deutschland zu einer der beliebtesten Aktivitäten in Sachen Freizeitgestaltung. Und tatsächlich ist es so, dass sich die meisten Pferdehalter eher in ihrer Freizeit mit den Tieren beschäftigen mehr...


hund-liegt-auf-dem-ruecken

Wie sich Corona auf unsere Tiere auswirkt

Corona betrifft uns alle, den einen mehr den anderen weniger, jeder hat seine eigene Geschichte zu diesem Thema zu erzählen. Fakt ist, dass es uns Menschen verändert hat und diese Veränderung nehmen unsere mehr...


katze-auf-buecherregal

Weihnachtsstern ganz einfach selbst basteln

In meinem Alltag als Tierheilpraktikerin betrachte ich die Tiere möglichst ganzheitlich, d.h. ich bekämpfe nicht nur Symptome, sondern beziehe alle Lebensumstände mit ein, um sie so positiv und artgerecht für das Tier mehr...


katze-spiegelbild

Wie Tiere ihre Menschen spiegeln

Lesezeit: 18 Minuten Wie der Herr, so's Gescherr - Dieses alte Sprichwort hat wohl jeder schon einmal gehört. Aber was steckt genau dahinter? Zur Herkunft findet man im Internet auf der Seite „wiktionary.org“ unter anderem, mehr...


katzen-transportbox

Katzenkorbtraining Schritt für Schritt

Häufig haben wir in der Praxis Tierbesitzer, denen es schwer fällt ihre Katze zu uns zu bringen. Die Katze weigert sich, in ihre Transportbox zu steigen. Daher möchten wir Ihnen ein Schritt für mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.