Katzenkorbtraining Schritt für Schritt

Häufig haben wir in der Praxis Tierbesitzer, denen es schwer fällt ihre Katze zu uns zu bringen.

katzen-transportbox

Die Katze weigert sich, in ihre Transportbox zu steigen. Daher möchten wir Ihnen ein Schritt für Schritt Training vorstellen, um die Fahrt zum Tierarzt zu erleichtern.

Der erste Schritt: Den Korb in den Alltag integrieren

Wichtig ist es, dass der Katzenkorb nicht immer erst auftaucht, wenn es zum Tierarzt geht. Der Korb sollte immer im Lebensbereich der Katze stehen und das zunächst ohne Tür.

Der zweite Schritt: Neugier wecken

In einer kuscheligen Decke die im Korb liegt, lassen sich super Leckerlies verstecken, um die natürliche Neugier Ihres Vierbeiners zu wecken. Die Katze lernt: Katzenkorb = Leckerlie und das ist eine tolle Belohnung. Ihr Liebling wird in den Korb einsteigen, das Futter suchen und wieder aussteigen. Dies sollten Sie einige Tage wiederholen.

Der dritte Schritt: Die Katze freundet sich mit dem Korb an

Auch ohne Futter wird Ihr Vierbeiner sich in das Körbchen kuscheln. Die Decke riecht nun angenehm, was dafür sorgt, dass Ihr Liebling darin ausruhen und schlafen kann.

Der vierte Schritt: Wiederholung des Trainings mit Tür

Nach dem Sie die Tür wieder angebaut habt, wiederholt Ihr das Training auch mit Leckerlies bis Ihr Kätzchen ganz entspannt ist.

Der fünfte Schritt: Die Katze entscheidet wann sie aus – und einsteigt

Wenn Sie den Trainingserfolg nicht gefährden wollen, muss jede Aktion der Katze in ihrem eigenen Tempo passieren. Sie sollten unbedingt vermeiden, Druck auszuüben und die Katze einsteigen lassen, wenn sie Lust dazu hat. Auch wenn sich Ihr Tier an die Tür gewöhnt, sollte sie immer offenstehen, damit die Katze selbst entscheiden kann, wann sie die Box wieder verlassen will.

Der letzte Schritt: Schließen und Öffnen der Tür

Wenn Ihr Vierbeiner die Box als einen sicheren Platz akzeptiert hat und freiwillig aufsucht, können Sie beginnen, die Tür für einen Moment zu schließen und wieder zu öffnen. Auch dies muss häufig geübt werden, bevor Sie beginnen können den Korb anzuheben und zu tragen. Wenn Sie weitere Fragen zum Transport Ihres Lieblings haben, beraten wir Sie gern während der Sprechstunden ausführlicher.

Autor: Dr. med. vet. Ute Lederer
Thema: Katzenkorbtraining Schritt für Schritt
Webseite: http://www.la-doctoressa.de

#Tiere

Beiträge Tiere

Themenübersicht

hund-schaut-aus-dem-fenster

Die Kastration des Hundes

Kastration - Ein Wort bei dem vielen Menschen die verschiedensten Dinge in den Kopf kommen. Spricht man darüber mit den männlichen Hundehaltern, zucken diese insgeheim oder öffentlich zusammen, die weiblichen Tierhalter nicken oftmals mehr...


hund-katze

Spagyrik für Tiere? Humbug oder altes Wissen in neuem Gewand?

Die spagyrischen Essenzen werden nach einem alten Herstellungsverfahren zubereitet, welches auf Methoden der Alchemie basiert, was wohl schon die alten Ägypter kannten. Wenn von Spagyrik die Rede ist, schwingt also auch immer etwas mehr...


hund-herrchen

Der Einsatz von Vitalpilzen in der Tierheilkunde

Obwohl es die heute als Vitalpilz- oder Mykotherapie bekannte Therapieform schon seit vielen tausend Jahren gibt, ist diese bei uns in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet. Vitalpilze gehören neben Heilkräutern zu den mehr...


mops-traurig

Morbus Cushing bei Hunden

Vorab erst mal ein paar Wesenszüge der Krankheit Morbus Cushing, wie sie bei unseren Hunden auftreten. Typisch für Morbus Cushing ist ein rundes Mondgesicht. Auch die Fettverteilung und somit die Gewichtszunahme bis hin mehr...


hund-halskrause

Ist eine Krankenversicherung für Tiere sinnvoll?

[Anzeige] Tierärzte müssen im Rahmen ihrer beratenden Tätigkeit häufig die Frage von Tierhaltern beantworten, ob es sinnvoll ist, eine Krankenversicherung für ihr Tier abzuschließen. Im Zweifel lautet die Antwort der Tierexperten dann: Ja. mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.