Ratgeber Lifestyle

Keiner will sie, aber alle bekommen sie früher oder später: Falten. Ab dem 30. Lebensjahr können sich bereits die ersten Zeichen der Zeit in Form von beispielsweise zarten Krähenfüßen an den Augen oder leichten Stirnfalten zeigen.

Vor allem wer sich jünger fühlt als er aussieht, hat oftmals das Bedürfnis, die Jahre optisch ein wenig zurückzudrehen. Dabei helfen die schonenden, minimalinvasiven Methoden der modernen Faltenbehandlung. Dr. Dorothea Hierner, Fachärztin für Chirurgie sowie Plastische und Ästhetische Chirurgie, leitet die Clinic im Centrum Hannover. Sie hat sich auf Antiaging-Behandlungen spezialisiert.

dr hierner

Frau Dr. Hierner, wie entstehen eigentlich Falten?

Wir Mediziner unterscheiden zwei Arten von Falten: Dynamische und sogenannte statische Falten. Die dynamischen (mimischen) entstehen, wie schon der Name sagt, durch die Mimik (Muskelbewegung), die sich in unser Gesicht eingräbt und es prägt. Das muss nicht immer negativ sein – zum Beispiel Lachfältchen wirken oftmals sogar ganz sympathisch. Statische Falten (sichtbar auch ohne Bewegung) hingegen sind Veränderungen, die entstehen, weil die Haut im Laufe der Jahre weniger Hyaluronsäure, Kollagen und Elastin produziert und auf diese Weise zur Faltenbildung neigt.

Was sind die beliebtesten Methoden der Faltenbehandlung in Ihrer Klinik?

Ich behandle Falten meist mit Botulinumtoxin A und Hyaluronsäure. Während sich mimische Falten hervorragend mit Botulinumtoxin A lindern lassen, sind Hyaluronsäure-Filler optimal bei statischen Falten, um der Haut wieder mehr Volumen und ein frisches Aussehen zu verleihen.

Wie wirkt Botulinumtoxin A genau?

Die Substanz hemmt die Reizübertragung vom Nerv zum Muskel, der an der jeweiligen Stelle für die Mimik und damit für die Falte verantwortlich ist. Dadurch wird der Muskel temporär still gelegt. Da die Haut etwas braucht, bis sie sich glätten kann, dauert es etwa 72 Stunden, bis der Effekt einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A wirklich sichtbar ist. Die Wirkung hält dann etwa sechs Monate an – je nachdem, wie schnell der Körper das Botulinumtoxin A wieder abbaut. Das kann individuell etwas unterschiedlich sein.

Kann man Botulinumtoxin A bedenkenlos mehrfach anwenden?

Abgesehen von den allgemeinen Kontraindikationen für die Verwendung von Botulinumtoxin A spricht nach derzeitigen Kenntnissen nichts gegen eine wiederholte auffrischende Faltenbehandlung damit. Es kann sogar günstig sein, weil sich die Patienten langfristig manchmal ihre hyperaktive Mimik abgewöhnen. Bei einigen wenigen Menschen beobachten wir jedoch, dass der Effekt von Botulinumtoxin A nach mehrfacher Anwendung abnimmt, das heißt, sie gewöhnen sich offenbar daran. Dann können wir aber immer noch auf andere Möglichkeiten zurückgreifen. Botulinumtoxin A wird übrigens auch in anderen Fachrichtungen zum Beispiel gegen Migräne oder Depressionen eingesetzt.

Wie verläuft eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure?

Mit Hyaluronsäure lassen sich sowohl gezielt einzelne Falten augmentieren als auch der gesamte Teint durch Volumengabe behandeln.

Zu Beginn wird ein individueller Behandlungsplan angefertigt und mit der Patientin ausführlich besprochen, basierend auf den Befund der einzelnen Patientin. Ich nehme mir für das Erstgespräch viel Zeit, um den Befund gemeinsam mit der Patientin durchzugehen und die Patientin medizinisch aufzuklären. Ich erstelle zudem immer eine Foto-Dokumentation prä- und post-injectionem.

Die Faltenbehandlung selbst erfolgt nach Wirkung einer Salbe mit Lokalanästhetikum und entsprechender Desinfektion mithilfe einer feinen Nadel, die sehr präzise Injektionen ermöglicht. Oft wird nicht nur die Falte direkt aufgespritzt, sondern auch das abgesunkene Gewebe darum herum aufgebaut, damit das Resultat gleichmäßig ist. Eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure ist also gewissermaßen immer Modellier-Arbeit. Am Ende werden die unterspritzten Bereiche noch leicht massiert, damit sich die Hyaluronsäure schön verteilt. Die meisten Hyaluronsäure-Präparate beinhalten auch ein schmerzlinderndes Medikament, so dass die Behandlung relativ schmerzarm erfolgen kann. Gerne verwende ich auch für die Hyaluronsäure-Therapie die sogenannte „stumpfe Kanüle“, die aufgrund Ihrer Rundung weniger traumatisierend auf das Gewebe wirkt.

Wann ist das Ergebnis sichtbar und wie lange hält es?

Bei der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure ist es etwas anders als bei Botulinumtoxin A. Der Effekt ist sofort sichtbar und verbessert sich innerhalb der nächsten 24 Stunden noch etwas, wenn eventuelle leichte Rötungen und Schwellungen abgeklungen sind. Die Patienten sind aber in der Regel sofort nach der Faltenbehandlung wieder gesellschaftsfähig.

Die Wirkung hält – ähnlich wie Botulinumtoxin A – rund sechs Monate an. Bei Clinic im Centrum verwenden wir sehr hochwertige Hyaluronsäuren, die eine gute Haltbarkeit haben und auch ein sehr schönes ästhetisches Ergebnis liefern. Günstige Hyaluronsäure-Präparate wirken oft knubbelig unter der Haut, weil sie sich nicht gut modellieren lassen.

Welche Möglichkeiten der Faltenbehandlung gibt es noch?

Früher wurden Faltenbehandlungen häufiger mit Milchsäure oder Kollagen durchgeführt, wobei es aber bisweilen zu allergischen Reaktionen kam. Deshalb haben diese Substanzen im Antiaging heute an Popularität eingebüßt.

Ich selber biete noch die Faltenbehandlung mit Eigenblut-Plasma an, auch bekannt unter dem Namen Vampirlift oder Dracula-Lift. Dafür entnehme ich den Patienten zunächst eine kleine Menge Eigenblut, welches nach dem Zentrifugieren zu plättchenreichem Eigenblut-Plasma aufbereitet wird. Dieses enthält so genannte Wachstumsfaktoren, die die regenerierenden Kräfte der Haut anregen und die Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure stimulieren. Das Tolle an einem Vampirlift ist, dass es nicht nur ein schönes Ergebnis erzielt, sondern auch ausgezeichnet verträglich ist, weil nur körpereigene Substanzen zum Einsatz kommen. Empfehlenswert als eine zu wiederholende Kur für die Hautbeschaffenheit und – was die Wenigsten wissen – bei beginnendem Haarausfall!

Eine weitere Möglichkeit der Faltenbehandlung ist das Microneedling. Dabei werden mit dem Dermapen – eine Art mit winzigen Nadeln bestückter Stift – der Haut mikrofeine Verletzungen zugefügt. Auch hierbei werden die Selbstheilungskräfte der Haut nachhaltig angeregt und die Ausschüttung regenerierender Substanzen bewirkt.

Worauf sollte man achten, wenn man eine Faltenbehandlung in Anspruch nehmen will?

Das Wichtigste ist: Wenden Sie sich an eine ausgebildete Fachärztin oder einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie! Faltenbehandlungen werden heutzutage auch durch nicht ärztliches Personal angeboten, das seine Kenntnisse in beispielsweise Wochenendkursen erwirbt. Ein Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie hat hingegen eine sechsjährige Zusatzausbildung nach seinem Medizinstudium absolviert. So viel Erfahrung und Wissen machen sich nicht nur bei größeren Eingriffen bezahlt.

Das zweite, was für ein gutes ästhetisches Ergebnis meiner Ansicht nach sehr wichtig ist, sind gute Unterspritzungsprodukte. Eine günstige Faltenunterspritzung mit einem qualitativ hochwertigen Produkt ist quasi unmöglich, auch wenn man große Mengen bei einem Hersteller zu entsprechend günstigen Preisen bezieht. Irreführende Werbung wird oftmals auch mit der halben Menge gemacht (0,5 statt 1,0 ml). Qualität hat jedoch immer ihren Preis.

Eine letzte Frage: Ab welchem Alter ist eine Faltenbehandlung sinnvoll?

Grundsätzlich ablehnend bin ich bei Patienten unter 18 Jahren sowie auch bei Schwangeren und stillenden Damen.

Wie schnell Haut altert und wie rasch sich dies bemerkbar macht, unterscheidet sich von Hauttyp zu Hauttyp. Auch die persönliche Lebensweise spielt eine große Rolle, ebenso die Gene. Sogar das Geschlecht hat Einfluss auf die Faltenbildung: Während Frauen dünnere Haut haben und deshalb früher kleine Fältchen bekommen, entwickeln Männer meist erst später tiefe, markante Falten.

Ich prüfe die Hautbeschaffenheit immer ganz genau, bevor ich eine Faltenbehandlung vorschlage. Denn so individuell wie ein Gesicht ist, so individuell sollte auch die Behandlung sein.

Autor: Dr. Hierner
Thema: Faltenbehandlung

Webseite: http://www.clinic-im-centrum.de

 

Weitere Beiträge Beauty

dr bernd loos

Hyperhidrosis | Was bei übermäßigem Schwitzen wirklich hilft

Ein bisschen Schwitzen ist für jeden für uns überlebensnotwendig, denn so schützt sich unser Körper vor Überhitzung. Zudem bildet Schweiß einen Säureschutzmantel auf der Haut und damit eine chemische Barriere gegen Krankheitserreger. Allerdings gibt es Menschen, die fast ständig schwitzen – und das nicht zu knapp. Dieses Phänomen nennen Mediziner Hyperhidrosis. mehr...


dr-mario-brandenstein

Lipochirurgie | Figurmodellierung durch Fettabsaugung

Fast jeder von uns hat die ein oder andere Problemzone, mit der sie oder er sich nicht so recht wohlfühlt. Während es bei Frauen oftmals die „Reiterhosen“ sind, klagen Männer häufig über Bauch- und Hüftspeck oder Fettansammlungen an der Brust (Pseudo-Gynäkomastie). mehr...


modeshow

Frische Farben und Glitzer für ganz große Auftritte

Die Mode- und Schmucktrends für das Frühjahr 2018 Der Frühling ist endlich da. Er hat frische Modetrends dabei, die darauf warten, in der Frühlingssonne zu glänzen. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de