Der heiße Sommer steuert seinem absoluten Höhepunkt zu. Für alle Grillfans ist jetzt die wohl schönste Zeit, um beim gemeinsamen Barbecue mit der Familie oder guten Freunden den Feierabend zu genießen.

grillen wuerstchen steaks

Wer sich zudem jetzt für das passende Grillmodell entscheidet, kann seinen Gästen sogar über das ganze Jahr herzhafte Köstlichkeiten vom Grill kredenzen. Wir geben Ihnen deshalb heute einige unverzichtbare Tipps, welche Grillvariante für Sie tatsächlich die richtige Wahl ist.

Sehr beliebt: Holzkohlegrills

Für wahre Grillfreunde gilt er immer noch als „das Nonplusultra“: der klassische Holzkohlegrill. Meist befeuert von Holzkohle oder Briketts, macht er die Grillsaison für Grillfreunde dank des typisch rauchigen Aromas von Fleisch, Fisch und Gemüse zur ausgezeichneten Entscheidung.

Variantenreiche Grillmodelle

Der Holzkohlegrill ist in unterschiedlichsten Varianten im Handel verfügbar. Vom Kugel- über den Säulengrill bis zum Schwenkgrill oder als komfortabel ausgestatteter Grillwagen mit großer Grillfläche für die Nutzung im heimischen Garten. Er eignet sich – dank seiner hohen Grilltemperaturen – ideal für Kurzgebratenes wie Steaks, Würstchen, Koteletts etc.  Kleiner bauartbedingter Nachteil des Holzkohlegrills: die Anzündphase benötigt immer etwas Zeit, da die Kohle erst optimal durchglühen muss, bevor der eigentliche Grillspaß tatsächlich beginnen kann. Falls Sie übrigens derzeit noch auf der Suche nach dem passenden Grillmodell für die ganze Saison sind, bietet Toom den perfekten Grill und das richtige Zubehörsortiment nach Maß. Zudem können Sie im Online-Angebot des Baumarktes ebenso zahlreiche Filter- und Suchfunktionen nutzen, die die Entscheidung für Ihren Grillfavoriten bedeutend erleichtern.

Immer unverkennbar: der Smoker

Bei den wichtigsten Grillarten zudem bereits seit Langem ganz vorn dabei: der immer beliebtere Barbecue Smoker, in dem das Grillgut im Gegensatz zum altbekannten Holzkohlemodell „indirekt gegart“ wird. Zu diesem Zweck verfügt er über zwei getrennte Kammern (die Feuer- und die Garkammer). Dabei zieht der heiße Rauch von der Feuerkammer gleichmäßig in den Garraum und wird sodann über einen Schornstein wieder nach draußen abgeführt. So sind besonders konstante schonende Grilltemperaturen zwischen 120 und 150 ° C möglich. Grillkenner favorisieren den Smoker deshalb für große Fleischstücke sowie ganze Braten, z.B. von Rind und Schwein. Dieses schonende Garverfahren gewährleistet jederzeit „saftige“ Grillresultate mit optimal bestimmbarem Garpunkt.

Einfach schneller: der Gasgrill

Der Gasgrill gehört ganz sicher zu den saubersten und komfortabelsten Grillgeräten überhaupt, da die gleichmäßige Erhitzung des Grillrostes mit Gas bzw. dem installierten Gasbrenner erfolgt. So ist er bereits in wenigen Minuten grillbereit und punktet mit exakt per Drehregler einstellbaren Grilltemperaturen. In den allermeisten Fällen verfügen Gasgrills auch über einen verschließbaren Deckel, der die unterschiedlichsten Gar- und Zubereitungsmethoden erlaubt. Nach dem Gebrauch brillieren diese Grillvarianten zudem mit einer sehr kurzen Abkühlphase und besonders einfacher und schneller Säuberung. Größter Nachteil des Gasgrills bleibt allerdings sein relativ hoher Anschaffungspreis.

Indoor-Grillspaß: mit dem Elektrogrill

Nicht jeder von uns hat die räumlichen Möglichkeiten, den eigenen Grill in Außenbereichen aufzustellen und dort zu nutzen. Hier empfiehlt sich ein kompakter Indoor-Grill in Form des Elektrogrills. Diese Modelle benötigen keine Anlaufphase und grillen dabei nahezu rauchfrei. Das macht sie natürlich ideal zum Gebrauch in Innenräumen oder auf Balkonen. Wie beim Gasgrill lässt sich die gewünschte Grilltemperatur mehrstufig und bequem einstellen. Und: auch hier offerieren die Grillhersteller zahlreiche Grillvarianten. Ob praktischer Standgrill, Platz sparender Tischgrill oder als designstarkes Kugelgrillgerät. Das garantiert Ihnen völlig wetterunabhängigen Indoor-Grillspaß par excellence.

Beiträge Lifestyle

Themenübersicht

mann-frau-titanic-pose

Vertrauen wieder aufbauen

Grundsätzliches zu Vertrauen Ein Statement gleich vorweg: Leben ohne Vertrauen ist unmöglich. Wir Menschen sind darauf angewiesen, zu vertrauen, dem Leben zu trauen. Von Geburt an gehen wir davon aus - vor-bewusst: Leben ist mehr...


verlustangst-statue

Woher sie kommt und was man dagegen tun kann

Woher sie kommt und was man dagegen tun kann Den Begriff der Verlustangst verbinden die meisten Menschen mit der Angst, eine ihnen nahestehende Person zu verlieren. Tatsächlich umfasst die Verlustangst jedoch ein wesentlich mehr...


frau-kann-nicht-schlafen

Nachts nicht schlafen können

Wer längere Zeit Schlafprobleme hat, sei es durch Einschlafschwierigkeiten, oder weil er nachts wach wird und nicht mehr einschlafen kann, der befindet sich schnell in einem Teufelskreis. Der nächtliche Schlafmangel führt dazu, dass mehr...


vater-kind-spazieren

Die Spätfolgen von Scheidungskindern

Muss ich bei einer Scheidung mit Spätfolgen für mein Kind rechnen? Hilfe, ich bin ein Scheidungskind. Welchen Einfluss hat eine Scheidung auf das spätere Leben der Kinder? Gibt es tatsächlich Spätfolgen mit denen Scheidungskinder mehr...


hanffeld

Die Geschichte von Nutzhanf

Hanf gehört zu den ältesten und vielfältigsten Kulturpflanzen der Menschheit. Hanf war über sechs Jahrtausende ein ökonomisch wichtiger Lieferant für Medizin, Nahrungsmittel und Fasern. Hanf wurde in fast allen europäischen und asiatischen Ländern mehr...