Wie erkennt man seinen Lebensplan/Seelenplan?

In spirituellen Lehren geht man davon aus, dass alles einer bestimmten Ordnung, einem bestimmten Seelenplan folgt.

weg-wald-sonnenstrahlen-seele

Das dies der Weg ist, hin zum erwachten Menschen. Dieser Weg führt dich in dein geistiges Zuhause, aus dem heraus wir alle als Seele geboren wurden und am Ende unserer Seelenreisen, wieder zurückkehren.

Auf dieser Ebene wird der Plan für dein Leben, von deiner Seele und ihren Beratern angelegt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir als Mensch diesem Plan machtlos gegenüberstehen. Vielmehr sind wir für dieses irdische Leben, mit unserem freien Willen ausgestattet worden. Dieser Wille steht über allem und wird auch im Geistigen respektiert.

Was ist nun das Geistige oder auch die geistige Welt? Wie kann ich es mir vorstellen und was hat es mit meiner Seele und meinem Leben zu tun? Die geistige Welt befindet sich auf der Ebene des Feinstofflichen und ist somit für das menschliche Auge unsichtbar. Alles ist Schwingung, körperlose Energie. Hier befinden sich die Ebenen der Engel, aufgestiegenen Meister, Lichttempel, Wissens- und Heilungsebenen. Es ist die Welt des „göttlichen“ in dem alle Seelen zu Hause sind. Du kannst diese Ebenen in Meditation und Bewusstseinsreisen erfahren.

Mediale Menschen haben über die Aktivierung ihrer Gaben die Möglichkeit, mit der geistigen Welt in Kontakt zu treten. Sie können als Mittler/Vermittler zwischen den Welten dienen und überbringen den Menschen Botschaften.

Da eine jede Seele auf dieser Ebene zu Hause ist, trägt sie die Sehnsucht danach in ihrem Herzen. Denn anders als auf der Erde, ist die Seele im Geistigen vollkommen. Aus dieser Sehnsucht heraus entsteht die Frage nach dem Sinn des Lebens und nach dem: Warum bin ich hier? Wenn diese Frage in dir immer lauter wird, dann ist es deine Seele, die zu dir spricht und die dich auf den spirituellen Weg bringen möchte. Die dich daran erinnern möchte, dass du so viel mehr bist als „nur ein Mensch“. Sie möchte dich daran erinnern, dass es einen Plan gibt, dass sie sich etwas vorgenommen hat für dieses Leben und dass es nun Zeit wird, es bewusst im Irdischen zu tun.

Was ist das nun für ein Plan und wie ist er zustande gekommen?

Im immerwährenden Inkarnationsprozess einer Seele ist es ihr Ziel, Erfahrungen zu machen, um aus ihnen zu lernen und als Seele zu wachsen. Aus diesem Grunde entwirft sie gemeinsam mit ihren geistigen Beratern, einen Plan für ihre nächste Inkarnation als Mensch auf der Erde.  In dieser Phase hält sie auch Rückschau auf vergangene Leben, um sich bewusst zu werden, was es noch zu tun gilt. Manche Aufgabe konnte sie vielleicht in einem vorangegangenen Leben nicht bewältigen, weil es zum Beispiel, als Mensch zu schwer war. So kann es sein, dass sie sich aufschreibt Verletzungen aus früheren Leben nochmal anzuschauen, um diese in ihrem nächsten zu heilen. Weiter schaut sie, welche neuen Erfahrungen zu dem, was sie sich bereits aufgeschrieben hat, heute passen würden und sie setzt sich ein „Ziel“ für das nächste Leben. All diese Dinge schreibt sie sich in ihren Seelenplan. Dieser Plan ist dann sozusagen ein roter Faden, um den sich das Leben auf der Erde beginnt zu weben.

Um die bestmöglichen Voraussetzungen zu schaffen, um ihr Ziel zu erreichen, sucht die Seele sich Seelenpartner, die auf der Erde ihre Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde und Lebenspartner sind. Daneben gibt es unendlich viele Seelen die auf die eine oder andere Weise in unser Leben treten und Spuren hinterlassen. Mal mehr mal weniger, doch alle Begegnungen sind wichtig für unseren Weg.


Übung: Ich lade dich an dieser Stelle ein, einmal deine Erinnerung wandern zu lassen. Du kannst es auch in Form einer Meditation machen, indem du mit dem Wunsch dein bisheriges Leben zu betrachten, auf Reisen gehst. Schau es dir einmal wertfrei an. Versuche, deine vorgefertigten Meinungen zu bestimmten Situationen deines Lebens beiseite zustellen. Sei einfach nur Beobachter und vielleicht, erinnerst du dich an die ein oder andere Begebenheit, die im Nachhinein dein Leben auf die eine oder andere Weise bereichert hat.


Du als Seele hast dir die Zeit und das Land ausgesucht, indem du leben wirst. Auch dein Umfeld und deine Lebensumstände. All das, soll dir helfen, genau deine Erfahrungen zu machen, zu heilen und zu wachsen.

Auf der Erde angekommen, vergessen wir jedoch sehr schnell, warum wir gekommen sind. Unsere Wahrnehmung verändert sich, der Kontakt in die geistige Welt wird immer weniger. Wir werden geprägt durch unser Umfeld, die Gesellschaft, Religion und das, was unsere Eltern und Ahnen uns mitgeben, auf unserem Weg.

Wenn wir das Wissen um den Seelenplan, die Zusammenhänge im Geistigen erkennen und annehmen können, haben wir große Chancen, mit allem, was uns im Leben widerfährt oder bereits widerfahren ist, in den Frieden zu kommen. Wenn uns dies gelingt, haben wir einen großen Teil des Planes erfüllt, Verletzungen in uns geheilt und uns aus Verstrickungen gelöst. All das bringt uns als Mensch in die Veränderung. Unser Leben nimmt eine neue Richtung, doch genau das ist es, was so viele Menschen von diesem Weg abhält. Die Angst vor Veränderung, sich nicht vorstellen können, dass das Neue, Unbekannte zu unserem höchsten Wohle ist. Wir können uns nicht vorstellen, dass wir freier und glücklicher leben können. Aus eigener Erfahrung und aus der Erfahrung meiner langjährigen Arbeit kann ich dir sagen, es lohnt sich, den Weg der Heilung und Veränderung zu gehen. Meistens öffnen sich erst dann neue Möglichkeiten, lösen sich Blockaden, wenn wir uns in Bewegung setzen; die Angst überwinden und mutig sind.

Dieser erste Teil des Weges ist der schwierigste, ist der, der uns die meiste Angst macht. Er ist auch der längste Weg, je nachdem was dir bisher in deinem Leben widerfahren ist. Ein jeder Mensch kann diesen Weg nur in seinem Tempo gehen. Du kannst die Verletzungen nicht wegnehmen oder wegmachen, nicht herausschneiden, sondern du darfst sie noch einmal anschauen, verstehen und fühlen. Erst dann kann es vollständig aus deinem physischen Körper und aus deinem Energiekörper, herausgelöst werden.

So webt sich der zweite Teil des Weges mit jedem Schritt der Heilung und Veränderung in dein Leben mit hinein. Dadurch, dass du beginnst die Dinge zu verstehen und anderes zu betrachten, dadurch dass du beginnst anders zu handeln, verändert sich deine Schwingung und dein Leben. Du verlässt immer mehr deine Opferrolle und wächst hinein in ein selbstbestimmtes Leben.


Übung:  Immer dann wenn du einen Schuldigen suchst für das, was dir gerade passiert ist, bist du ein Opfer. Immer dann, wenn du deinen Wünschen und Träumen nicht folgst, weil.... bist du ein Opfer. Wenn du dies erkennst, dann schau dir die Situation an und finde einen selbstbestimmten Weg, damit umzugehen. Akzeptiere das, was geschehen ist und schau, was du daraus lernen kannst und was du verändern kannst, damit es dir gut geht.


Auf diesem Weg ist das Ziel, immer mehr mit deinem Innersten in Verbindung zu sein. Dies können wir unter anderem über Meditation, Yoga und das beschäftigen mit spirituellen Lehren erreichen, aber auch durch mediale Schulungen in den verschiedensten Bereichen.

yoga am strand klein

Hier darfst du den für dich passenden Weg selber finden. Dein Gefühl, dein Herz ist auf diesem Weg dein Kompass. So erlaube dir, immer tiefer in dein Fühlen zu kommen und auf deine innere Stimme zu hören. Beginne dieser zu vertrauen, es ist die Stimme deiner Seele und deiner geistigen Begleitung, die dich auf deinem Weg führt. Du hast bestimmt schon einmal in deinem Leben erfahren, dass diese innere Stimme dir Gutes getan hat oder du im Nachgang erkannt hast, dass du auf sie hättest hören sollen, auf dein Bauchgefühl. Trainiere es, auf die Art und Weise die du jetzt annehmen kannst, und du wirst auf deinem Weg weiter wachsen und vieles erkennen.

Darum geht es im Wesentlichen bei der Erfüllung deines Plans. Als Mensch in Einklang zu kommen mit sich selbst, als Mensch, sich als vollkommenes göttliches Wesen zu erfahren und als Mensch ein selbstbestimmtes Leben in Dankbarkeit und Freude zu führen. Dazu gehört auch anderen Menschen wertfrei zu begegnen und sie so zu akzeptieren wie sie sind. Dies bedeutet nicht, alles gut zu heißen, viel mehr bedeutet es für mich, dem anderen die Freiheit des Andersseins und Andersdenkens zu schenken. So bin auch ich frei in meinem Anderssein und Andersdenken.

Wo finde ich diesen Seelenplan?

Du findest ihn in deinem Inneren und auf jedem Schritt deines Weges. Im Geistigen findest du ihn auf der Ebene der Akashachronik. Dein Seelenplan wird sich Stück für Stück entfalten und sich dir zeigen. Du findest jedoch kein Dokument, das dir sagt: Hier ist der Weg und dort das Ziel. Letztendlich bestimmst du als Mensch, wie weit du gehst und auf welche Weise. Deine Seele wird dich immer wieder erinnern. Wenn du abweichst, oder stehen bleibst, werden deine Lebensthemen dich umkreisen. So als hätte jemand die Repeattaste gedrückt. Erst wenn du bereit bist, hinschaust und veränderst, geht es weiter. Gehen die Türen in deinem Leben auf und du kannst voranschreiten. Tust du es nicht, dann umfängt dich die Schwere und dein Leben wird zur Last. Die Folge hiervon ist oft Krankheit.

Du hast es in der Hand. Sei bereit und beginne dein Leben zu gestalten.

Autor: Birgit Bosbach, Spirituelle Lehrerin, Medium, Autorin
Thema: Wie erkennt man seinen Lebensplan/Seelenplan?
Webseite: https://www.praxis-levitas.de

#Esoterik, #Motivation, #Verhaltensmuster, #Gedanken, #Unterbewusstsein, #Selbstbewusstsein, #Zufriedenheit, #Zukunft

Expertenprofil:

Beiträge Persönlichkeitsentwicklung

Themenübersicht

mentale-staerke-wasserfall

Was macht mental starke Menschen aus?

Die Antwort scheint zunächst recht simpel: Mental starke Menschen erreichen – scheinbar mit Leichtigkeit – ihre gesetzten Ziele, sind zuversichtlich, lassen sich von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen, haben eine hohe Resilienz mehr...


frau-meditiert

Gelassenheit, Entspannung, innere Ruhe

Was ist Stress? Stress ein ganz normales in individuelles Geschehen in unserem Körper. Es kann sein, dass Du eine Situation als große Herausforderung empfindest, die ein anderer Mensch ganz locker bewältigt. Das ist mehr...


statue-krieger

Konfliktfähigkeit

"Der Krieg ist der Vater aller Dinge", sagten schon "die alten Griechen". Wobei hier mit Krieg neben der physischen besonders die emotionalen und mentalen Ebenen gemeint sind, in denen einander scheinbar entgegengesetzte Sachverhalte, mehr...


gehirn-grafik

Selbstheilende und selbstschöpferische Kräfte

Das Gehirn ist einer der erstaunlichsten Teile des menschlichen Körpers. Ein weit verbreiteter Mythos ist, dass der Mensch nur etwa 10 % seines Gehirns nutzt. Aber neuere Studien zeigen, dass dies nicht stimmt. mehr...


erde-seifenblase

Gibt es eine Realität – gibt es eine Wirklichkeit

Über dieses Thema könnte man einen mehrteiligen Film drehen und viele philosophische, wissenschaftliche und theologische Bücher schreiben. Ich will versuchen, dass Sie als interessierter Leser aus diesem Artikel eine persönliche Anregung bekommen und mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.