Psychokinesiologie

Psychokinesiologie ist eine ganzheitliche Methode um Blockaden zu lösen, Stress abzubauen, die Gesundheit und seine Leistungsfähigkeit zu verbessern. 

frau-silhuette-sonne-gluecklich

Unter Kinesiologie versteht man eine Methode, die den Körper als Feedback-Messgerät einsetzt. Im Mittelpunkt steht der Muskeltest, mit dem verschiedenste Zustände des Körpers auf Organ- und Energieebene spezifisch für die jeweilige Person ermittelt werden können. 

Daraus ergeben sich Vorteile in der Diagnostik:

  • schnelles Auffinden von Krankheitsherden
  • Durch den Dialog mit dem Unbewussten Identifizierung emotionaler Schlüsselkonflikte
  • Diagnostik von Unverträglichkeiten
  • Finden verträglicher Medikamente
  • Korrektur von strukturellen Problemen
  • die schnelle Lösung emotioneller Stressmuster
  • Harmonisierung der Meridianenergien
  • Belastende Glaubenssätze verändern

Entwicklung der Kinesiologie

Begründet wurde sie durch den amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodhart, der beobachtete , dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Erkenntnisse aus Akupunktur, Reflexzonentherapie, Naturheilkunde und Ernährungslehre flossen in seine Forschungen ein. Anfangs (1964) stellte er seine Forschungen nur einem kleinen Kollegenkreis vor, bis er u.a. mit John F. Thie das College für Applied Kinesiology gründete.

Die Psycho-Kinesiologie/Autonome Regulations-Diagnostik  wurde entwickelt von Dr. Dietrich Klinghardt. Die Basis dieser Methode ist die Regulationsfähigkeit des autonomen Nervensystems. Ist diese Regulation blockiert, wird mittels des Muskeltests die Ursache herausgefunden. Eine funktionierende Regulation ist die Voraussetzung für die tiefergehende Arbeit der Psycho-Kinesiologie, in der verdrängte Ereignisse ans Licht gebracht werden. 

In der Psychokinesiologischen Sitzung hat der Behandler die Möglichkeit, über den Muskeltest einen Dialog mit dem Unterbewussten des Klienten zu führen. Dabei werden ursprünglich traumatische Ereignisse, die verdrängt waren, ans Licht gebracht. 

Hierfür wird eine Gefühlsliste herangezogen,( die für jedes Organ ca. 15 Gefühle beschreibt), eine Alter erfragt, in der das „Trauma“ od. Ereignis stattgefunden hat und Zusammenhänge mit Personen, Beruf, Spiritualität etc. abgefragt.

Durch diese Erkenntnisse können sich damit verbunden aufgestauten Gefühle des Klienten entladen und durch eingesetzte Maßnahmen „ entkoppelt „ werden.  

Bei jedem traumatischen Ereignis entstehen in unserem Unterbewusstsein einschränkende Glaubenssätze, die lebenslang gespeichert werden. Sätze wie „ ich bin nicht liebenswert „ oder ich bin schwach „ beeinflussen unser Verhalten im täglichen Leben. Je mehr einschränkende Glaubenssätze durch unser Unterbewusstsein wirken, desto mehr sucht der Körper einen Ausweg in Form von chronischen Beschwerden, Unfällen oder immer wieder die gleichen Situationen erleben, die sich von mal zu mal verstärken.

Ziel einer jeden Behandlung ist es, die blockierenden Glaubenssätze durch neue freimachenden zu ersetzen. Auf diese Weise ist eine dauerhafte Befreiung und positive Veränderung im Leben möglich.

Wichtig ist hierfür:

  • Identifizierung emotionaler Schlüsselkonflikte
  • Testen von Unverträglichkeiten (z.B. Lebensmittel, z.B.: bei ADHS)
  • Korrektur bei Lebensmittelunverträglichkeit
  • Korrektur von physischen Problemen mit seelischem Ursprung
  • Lösung emotioneller Stressmuster (eigene od. übernommene)
  • Blockierende Familienmuster lösen, Glaubenssatz Änderung (z.B. "ich bin nicht gut genug", " ich bin nicht liebenswert"  Spirituelle Bewusstwerdung

Beispiel: Um in kritischen Situationen schnell und instinktiv reagieren zu können, aktiviert sich der Kampf-Flucht-Reflex. Bei anhaltendem Stress ist dieser Reflex dauerhaft aktiviert, so dass der Körper in seine Ausgangshaltung nicht zurückkehren und sich regenerieren kann. 

Auch strukturelle Traumen, chemische Vergiftungen bzw. Nährstoffdefizite und emotionale Faktoren tragen zu einer Disharmonie des Nervensystems. Es werden die einzelnen Neuronalen Funktionskreise getestet, bei Bedarf entstresst und wieder eingeschaltet. Die Lebensenergie nimmt zu, ebenso die Lebensfreude und damit die Lebensqualität. 

Bei der Testung wird Wert darauf gelegt, dass alle Bereiche erfragt werden.

Hierzu gehören diese 7 Faktoren:

1. Psychische-Emotionale Komponente

2. Schwermetalle / Umweltgifte

3. Nahrungsmittel

4. Strukturelle Komponente: Narben,Muskeln, Knochen,Kleidung, Metalle im & am Körper, Zähne,Kiefergelenk

5. Elektromagnetische Komponente: Nerven, Chakren, Meridiane

6. Lösungsmittel

7. Geopathischer Stress / Elektrosmog

Das vertikale Heilsystem nach Dr. Klinghardt: Die 5 Körper der Menschen

  • Ebene Pysischer Körper: Untersuchung, Röntgen, Laboruntersuchung, Kräuter, Bestrahlung, Chiropraktik, Operation, Krankengymnastik, Medikamente, 
  • Ebene Elektrische Körper: EEG, Kinesiologie, Chinesische Pulsmessung, Kirlianfotografie, Körperarbeit, Reiki, Akupunktur, Neuraltherapie, Emotionale Entspannung, Lachen, Ortswechsel
  • Ebene Mentaler Körper: Psycho-Kinesiologie, , PK Diagnostik, Psychotherapie, Homöopathie
  • Ebene Intuitiver Körper, Traumkörper:  PK mit Mudras u. Symbolen, Schamanische PK, Familienstellen, Hypnotherapie, Schamanismus, Radionik,  Radiästesie, Rutengehen, Traumarbeit, Intuition
  • Ebene Seelenkörper: Inneres Wissen, Gewahrsein, Gewissheit, Selbstheilung, Gebet,  Echte Meditation

Autor: Gabriele Lorenz
Thema: Psychokinesiologie
Webseite: http://www.wunderseele.de

#Stress, #Kinesiologie, #Motivation, #Ziele

Beiträge Gesundheit

Themenübersicht

mann-spannungskopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen – Ursachen und Therapie

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Kopfschmerzen, die alle gleichermaßen quälend für die Betroffenen sind. Am häufigsten verbreitet sind Spannungskopfschmerzen. Mehr als jeder dritte Deutsche wird gelegentlich davon heimgesucht, Frauen etwas häufiger mehr...


frau-mit-pferd

Psychotherapie mit Pferden

Seit Tausenden von Jahren hängt die Geschichte von Menschen und Pferden zusammen. Das Pferd kann für den Menschen Partner sein, denn es bietet die Möglichkeit einer intensiven Beziehungsaufnahme. Es ordnet sich trotz seiner mehr...


Borderline Spiegel Low

Borderline inklusive | Das Schweigen durchbrechen

Die Borderline Störung galt lange Zeit als Persönlichkeitsstörung. Noch immer wird sie in vielen Publikationen und von vielen Fachleuten in diese Kategorie eingeordnet. Fotograf: Patrick Kaut Ausstellung: Borderline - Ein Blick hinter die mehr...


koerper-medizin

Viszerale Osteopathie

Die osteopathische Behandlung innerer Organe Das heute als klassisch geltende osteopathische Modell fußt auf der Behandlung des ganzen Körpers. Doch das war nicht immer so. In der historischen Entwicklung der Osteopathie wurde in den mehr...


mann-im-ohr

Tinnitus Behandlung

Was tut der unliebsame Nachbar in Ihrem Kopf? Pfeifen? Glocken klingeln? Brummen? Zischen? Rauschen? Knacken? Oder Hämmern? Wie lange schon? Wie hat es angefangen? Das ist eine wichtige Frage. So kann man den mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.