In meiner Praxis arbeite ich schon länger, unterstützend mit ätherischen Ölen, allerdings war mir lange nicht annähernd bewusst, welche Kraft und welches Wirkspektrum wirklich dahinter steckt, wenn man die „richtigen Öle“ verwendet.

aetherische-oele

Voraussetzung ist eben, das man 100% naturreine ätherische Öle vor sich hat. Als ich im Rahmen eines Seminars, an dem ich selber Teilnehmerin sein durfte, solche Öle kennenlernen durfte, war ich sofort tief im Herzen berührt.

Ohne, dass ich darüber nachgedacht hatte, was das Öl evtl. in mir auslösen könnte, habe ich mir 1 Tropfen davon auf die Hand gegeben und es eingeatmet. Diese „Begegnung“ werde ich sicherlich nie vergessen, da sich bisher meine Erfahrungen auf „riecht gut, oder eben nicht“ beschränkten.

Mittlerweile kann ich sagen, dass es mit jedem neuen Öl ist, als ob man einen neuen Menschen, einen Freund kennenlernt. Damals durfte ich Zitronen-Öl und später eine Ölmischung die sich „Grounding“ (Erdung) nennt, kennenlernen. Im Moment des bewussten Einatmens veränderte und bewegte sich etwas in mir. Der Duft der Zitrone zauberte mir sofort ein Lächeln ins Gesicht, meine Gedanken klärten sich, ich richtete mich auf und fühlte mich komplett „nach oben“ verbunden. Eine wunderschöne, sehr besondere Erfahrung. 

Der Duft von Grounding, lies mich tief durchatmen und schenkte mir relativ schnell ein Gefühl von Stabilität, Verbundenheit und von „ich bin genau richtig“. Danach war es komplett um mich geschehen und ich wollte mehr darüber erfahren. Etwas in mir wusste sofort, dass ich hier etwas für mich und auch für meine Arbeit entdeckt hatte, das mein Leben noch bewusster, ganzheitlicher, gesünder und runder machen könnte.

Das ist jetzt fast 3 Jahre her, in der Zwischenzeit bin ich noch tiefer in die Materie eingetaucht. Zwischenzeitlich habe ich sogar noch eine Aromatherapie Ausbildung gemacht. Das wäre für die tägliche Unterstützung und das Anwenden von ätherischen Ölen für dich, deine Familie, deine Tiere etc. überhaupt nicht von Nöten gewesen, aber meine Faszination war so groß, da ich das, was sich dadurch in meinem Leben und auch in meiner Arbeit verändert, erleichtert und bereichert hat, so niemals für möglich gehalten hätte.

Beim Anwenden dieser „wahren Schätze aus der Natur“ geht es auch ganz viel, darum wieder mehr auf unsere innere Stimme, unser Bauchgefühl und unsere Intuition zu hören und zu vertrauen. Für mich hat sich damit ein Kreis geschlossen, denn „Zurück zur Natur“, bedeutet für mich auch gleichzeitig „Zurück zu mir“.

Bereits in der Bibel, wird die Anwendung von ätherischen Ölen, mehrfach erwähnt. In unterschiedlichen Kulturkreisen unserer Vorfahren, wurden die Öle bereits  zu therapeutischen Zwecken, sowie zur Durchführung heiliger Rituale (z.B. energetischer Schutz, Segnung) verwendet.

Das Bewusstsein im Umgang mit der Natur und den unendlichen Schätzen, die sie für uns bereithält, war zu früheren Zeiten noch ein ganz anderes. Meiner Meinung nach, wird es höchste Zeit, dass wir uns darauf zurück besinnen und wieder im Einklang mit der Natur leben. Die Natur braucht uns nicht, aber wir sie dafür umso mehr.

Der Begründer der Aromatherapie

Anfang des 20. Jahrhunderts, wurde dann das Wort Aromatherapie geprägt. Ein Herr Renè-Maurice Gattefossé, der Parfümeuer war, hatte einen Unfall in seinem Chemielabor. Dabei kam es zu einer Explosion, wodurch seine Hände und sein Kopf, zu großen Teilen schwere Verbrennungen erlitten. Durch eigene Löschversuche zog er sich dann wohl auch noch eine Infektion hinzu. Diese Verletzungen behandelte er anschließend mit Lavendelöl. Zu Aller Erstaunen, heilten seine Verbrennungen und die Infektion rasch ab. Außerdem führte das Lavendelöl dazu, dass kaum Narben zurückblieben. Entscheidend für ihn war dabei, dass er das reine Lavendelöl zur Verfügung hatte (Lavandula angustifolia), mit anderen Lavendel-Ölen, die nicht diese Qualität und Reinheit gehabt hätten, wäre diese Erfahrung wohl nicht gut ausgegangen.

Dieses essentielle Erlebnis, führte dazu, dass auch er, unbedingt mehr über Aromaöle erfahren wollte. Er stellte daraufhin, einige Produkte selber her und arbeitete dann während der Zeit des ersten Weltkrieges, erfolgreich mit Ärzten und Krankenhäusern zusammen.

Somit wurde auch in diesem wichtigen Bereich „altes Wissen“ neu entdeckt. Unter anderem durch die spätere Industriealisierung und den nicht endenden Hunger des Menschen nach Fortschritt und Entwicklung, vor allem aber auch durch die mehr als anmaßende Vermutung, intelligenter zu sein als die Natur, verloren wir den Anschluss und die Verbindung dazu. Die Krux daran ist, im Gleichschritt dazu (die Entwicklung von: schneller, höher, weiter, schöner, teurer, unnatürlicher…..), verloren wir auch, zu einem großen Teil, die Verbindung zu uns selber.

Der Geruchssinn ist unser ältester Sinn, der allerdings im Laufe der menschlichen Geschichte, immer mehr ins Vergessen geraten ist.

Die gute Nachricht: Wir können unseren Geruchssinn wieder trainieren!

Wusstest du, dass……dein Geruchssinn 400.000 unterschiedliche Gerüche wahrnehmen kann, selbst wenn sie milliardenfach verdünnt wurden? Auch dieser menschliche Prozess, läuft größtenteils unbewusst ab.

Wenn wir etwas riechen, wird dieser Impuls sofort in unser limbisches System geleitet, welches neben dem Stammhirn liegt und wo der Sitz unserer Erinnerung und unserer Emotionen ist. Wenn du zum Beispiel einen Raum betrittst und dort riecht es nach Weihnachten und Plätzchen, bist du vielleicht sofort, ohne dass du dich bewusst daran erinnern möchtest, wieder bei deiner Oma in der Küche und hast wieder das heimelige, wohlige Gefühl in dir, dass du damals hattest.

Willst auch du dich und deine Familie mit ätherischen Ölen, unterstützen und euer Leben dadurch bereichern? Eine wunder-volle Entscheidung.

Dann achte nur bitte unbedingt, auf die angebotene Qualität und gehe am besten noch einen Schritt weiter, achte auch auf die Philosophie des Herstellers. Denn all das schlägt sich in der Wirkung nieder und du möchtest sicherlich keine Chemie einatmen oder auf deine Haut auftragen.

Du kannst dich mit ätherischen Ölen, in allen Lebenslagen und Bereichen unterstützen (MindSet, seelisches und körperliches Wohlbefinden, geistige Klarheit, ein mehr an Entspannung, aber auch an Motivation und Konzentration je nach Öl, gesunder Schlaf, als Begleitung durch herausfordernde Situationen, wie z.B. Zahnarztbesuch, Vorstellungsgespräch, als tolle Unterstützung in den Wechseljahren und anderen Lebenszyklen, beim Loslassen und Abschied nehmen…. u.v.m.).

Wenn du Fragen dazu hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Für mich sind die ätherischen Öle, in meinem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Zurück zur Natur und damit auch zurück zu mir. Eigentlich soviel mehr, als „nur“ ein Tropfen Wohlbefinden.

Dufte Grüße in einen wunder-vollen Tag.

Autor: Judith Julia Hahn
Thema: Ätherische Öle - Ein Tropfen Wohlbefinden
Webseite: https://www.heilpraxis-hahn.de

Expertenprofil:

Beiträge Lifestyle

Themenübersicht

schlafzimmer-feng-shui

Feng Shui im Schlafzimmer

Laut aktuellen Statistiken nehmen Schlafstörungen in Deutschland immer mehr zu. (Quelle: www.statista.com) Betroffene versuchen alles um diese zu beseitigen und dadurch ihre Lebensqualität wieder deutlich zu verbessern. Was aber tun, wenn selbst die beste mehr...


maedchen-pusteblume

Stressbewältigung bei Kindern und Jugendlichen

Warum bereits Burnout-Prophylaxe und ein gutes Stress Management in der Familie bedeutend sind Die Nachfrage nach sozial-emotionalen Gruppentrainings für Kinder, Jugendliche und Einbindung der Eltern in Gespräche ist in den letzten Jahren enorm mehr...


handschellen-mann-frau

Raus aus der Abhängigkeit vom Partner

Am Anfang einer Beziehung ist alles rosarot. Wir zeigen und sehen nur unsere guten und großartigen Seiten. Die, die uns weniger oder nicht gefallen, sehen wir erst später. Wenn sich zwei Menschen kennenlernen, mehr...


mann-haelt-frau

LAT - Living Apart Together

Moderne Modelle des Zusammenlebens in der Paarbeziehung werfen neues Konfliktpotenzial und überraschende Themen in der Beratung auf. Immer seltener können Menschen in ihrer Paarbeziehung auf das alt gewohnte, von den Eltern übernommene Beziehungsmodell mehr...


paar-herbst-wiese

Respekt in der Beziehung

„Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche wie eine Frau von einem Mann: Respekt."  -Clint Eastwood- „Liebe", „Nähe", – so weit, so gut, das sind für sehr viele Menschen die Grundlagen mehr...