Ratgeber Lifestyle

Diese Frage bedeutet doch eigentlich, dass Sie schon oft versucht haben, Ihr Leben zu ändern, aber es irgendwie nicht funktioniert hat. Stimmt´s?

time-for-a-change-frosch

Schauen wir es uns einmal genauer an:

Wie kann ich mein Leben ändern? Wenn Sie Ihr Leben ändern wollen, bedeutet das automatisch VER-Änderung.  Aber Veränderung kommt uns komisch vor, unbekannt. Wir versuchen, Veränderungen aus dem Weg zu gehen, sie zu ignorieren.

Aber warum? Wir wollten doch unser Leben ändern?

Die Antwort ist ganz einfach: Angst

Angst, die Komfortzone zu verlassen. Angst, die Veränderung nicht kontrollieren zu können. Angst, vor der Reaktion anderer.

Jeder reagiert anders bei Angst. Einige werden starr vor Angst, andere werden aggressiv, gehen in den Kampfmodus. Und wieder andere entziehen sich einfach der Situation, ignorieren sie, soweit es möglich ist. Jeder hat so seine Methode entwickelt.

Das Leben ist Veränderung. Ob wir das wollen oder nicht. Wir haben aber früh die Erfahrung gemacht, dass Veränderungen, Umstellungen schmerzlich sein können. Und Schmerzen geht man besser aus dem Weg. Aus dieser Erfahrung haben wir unser Verhaltensmuster kreiert.

Carl Jung, im zwanzigsten Jahrhundert einer der führenden Köpfe der Psychologie, hat einmal gesagt:

„Wir können nichts ändern, bis wir es akzeptieren. Verurteilungen befreien nicht, sondern unterdrücken.“

Der Schlüssel liegt also in der Akzeptanz.

Akzeptieren Sie, dass Veränderung statt findet, dann finden Sie auch Ihre Möglichkeiten, was und wie Sie Ihr Leben ändern möchten.

Akzeptieren Sie auch Ihre Angst als Ihren Ratgeber.

Nicht mehr und nicht weniger ist Ihre Angst.

Das hört sich einfach an und Ihre Angst ist damit immer noch nicht kleiner geworden. Trotzdem ist da immer noch die Neugier auf das Neue, die anderen Möglichkeiten, das andere Leben.

„Das kann es doch nicht gewesen sein!“

„ Das kann doch nicht alles sein!“

Kommt Ihnen bekannt vor?

Und trotzdem kommt dann wieder die kleine Stimme, die zu Ihnen sagt „Ja, aber….“

Und es fallen Ihnen tausend Gründe ein, warum es doch eigentlich ganz gut ist, so wie es ist. Und Sie halten daran fest. Können nicht loslassen. Verharren in Ihrem Leben und ändern es dann doch nicht.

Zugegeben, es kann Ihnen niemand eine Garantie geben, dass es nicht beschwerlich wird, dass es nicht auch Schwierigkeiten geben wird. Es auch mal weh tun wird.

Das wissen Sie aber erst, wenn Sie den Weg gegangen sind.

Und vielleicht bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig und Sie müssen den Weg gehen – sich der Veränderung stellen.

Denn das Leben ist Veränderung, ob wir wollen oder nicht.

Sie können sich sicher ein Schiff in einem Hafen vorstellen. Dieses Schiff ist wunderschön. Die Details sind mit viel Liebe ausgearbeitet. Es liegt majestätisch mit seiner ganzen Pracht und Handwerkskunst im Hafen. Und doch liegt dieses Schiff nur im Hafen. Das ist aber nicht die Aufgabe eines Schiffes. Dafür wurde es nicht gebaut. Ein Schiff wurde gebaut, um in See zu stechen. Neue Länder zu entdecken. Neue Kulturen zu entdecken. Neue Früchte, neue Gewürze, neue Reichtümer zu laden.

Aber dafür muss das Schiff den sicheren Hafen verlassen.

Es muss Stürme trotzen und hohe Wellen überstehen. Es muss es aushalten, dass die See ruhig ist. So ruhig, dass es nicht voran geht. Stillstand bedeutet. Es muss Geduld haben, denn ein fernes, unbekanntes Land zu entdecken braucht Zeit.

Sehr viel Zeit und sehr viel Geduld.

Und vielleicht beginnt nach der Flaute gleich wieder ein Sturm. Und wofür das alles?

Vielleicht ist man in dem neuen Land nicht willkommen? Vielleicht gibt es das Land gar nicht und man kommt wieder zum Ausgangshafen zurück. Hat sich im Kreis gedreht. Aber vielleicht entdeckt es ein wundervolles Land! Menschen, die glücklich sind, von denen eine Klarheit und Ruhe ausgeht, die man immer gesucht hat. Vielleicht ist da so viel mehr Reichtum, als man sich heute vorstellen kann.

Das weiß man eben erst, wenn man den sicheren Hafen verlässt.

Aber wenn Sie denken:

Bleib ich halt im sicheren Hafen, da weiß ich was ich habe. Dann werden Sie immer diese Menschen sehen, die von ihren Reisen zurückkehren. Mit diesem speziellen Leuchten in den Augen. Sie sehen, diese Menschen sind gewachsen, auch wenn man ihnen die Strapazen der Reise ansieht. Sie sehen, wie diese Menschen in sich, in ihrer Mitte, ruhen. Wie sie nicht auf das gehört haben, was andere gesagt haben.

Haben Sie nicht schon einmal gedacht, das hätte ich auch gern. Wenn ich das nur erreichen könnte. Warum habe ich nicht den Mut, einfach auch mal zu machen? Einfach mal was riskieren?

Ich muss Ihnen leider noch etwas mitteilen:

Der Hafen ist nicht so sicher, wie er scheint!

Es könnte ein Krieg ausbrechen oder eine Dürre. Und nun müssen Sie aus dem Hafen, um den Lebensunterhalt zu sichern. Oder der Anliegerpreis steigt ins Unerschwingliche. Die Kraftstoffpreise in diesem Hafen werden unbezahlbar hoch. Oder der Hafenmeister bittet Sie freundlich zu gehen.

Ihr Platz wird nun von einem anderen Schiff benötigt…

Viele denken nun, ich kann das nicht. Wie soll das gehen? Solange Sie so denken, wird das wohl auch so sein.

Wie Henry Ford schon sagte:

„Wer glaubt, der kann; wer es nicht glaubt, kann es nicht. Das ist ein unerbittliches, unbestreitbares Gesetz“

(Die Quantenphysik hat hier interessante Ansätze zu bieten.)

Sie ahnen es schon. Es geht nicht nur um die Angst. Es geht auch um Ihre Glaubenssätze, emotionale Blockaden, die Sie immer wieder daran hindern, Ihr Leben zu ändern und dabei für Ihre Angst den Nährboden bieten. 

„Ja, aber ich sollte besser nicht….“

„Ich bin doch viel zu….“

„Ich kann nicht…“

„In meiner Familie hat niemand….“

Und je länger Sie diese falschen Lebensmuster aufrecht erhalten, je mehr Energie wird es Ihnen abverlangen. Umso mehr Schmerz befindet sich im Unterbewusstsein.

Und hier liegt die Lösung:

Suchen Sie die Ursachen für Ihre Angst und Ihre Glaubenssätze und dann transformieren Sie diese. Schreiben einfach das Programm um.

Diese Ursachen liegen tief versteckt in Ihrem Unterbewusstsein. Dazu schauen wir uns an, wie unser Unterbewusstsein arbeitet. Wissenschaftler sagen, 90% unserer Handlungen finden im Unterbewusstsein statt. Einige sind sogar der Meinung, es sind 95%. Sie kennen sicher das Bild vom Eisberg, dessen Spitze man nur an der Wasseroberfläche sieht. Diese Spitze steht für das Bewusstsein.

Überlegen Sie mal:

Wie genau konzentrieren Sie sich darauf, die richtigen Muskeln und Sehnen in der richtigen Reihenfolge zu nutzen, wenn Sie zu ein Glas Wasser greifen? Haben Sie diese Bewegung jemals anatomisch studiert? Haben Sie das mal logisch analysiert? Greifen Sie automatisch zu dem Glas oder überlegen Sie bei jedem Schluck, wie viel Sie heute schon getrunken haben und wie lange der letzte Schluck her ist?  Macht es Sinn jetzt den nächsten zu nehmen? Oder kennen Sie das?  Sie hören beim Zahnarzt den Bohrer und haben direkt ein Ziehen in den Zähnen?

Unser Unterbewusstsein steuert uns zu 90%

Hier, im Unterbewusstsein, werden auch unsere Emotionen (z. B. unsere Ängste) gesteuert und gespeichert. Deshalb ist es wichtig, unser Unterbewusstsein nicht nur zu verstehen, sondern auch als Teil von uns anzunehmen. Uns so zu akzeptieren, wie wir sind.

Unser Unterbewusstsein will nur unser Bestes

Auch wenn es manchmal komisch, in Form von Zweifel, Angst in Erscheinung tritt. Dann will unserer Unterbewusstsein uns auf etwas aufmerksam machen.  Etwas was wir unterdrückt, weggedrückt haben.  Es ist ein Teil von uns, den wir lieben lernen sollten. Unser Bewusstsein hingegen zeichnet sich durch die Logik aus. Hier analysieren wir, sind rational, linear, mathematisch, analytisch.  Unsere Gehirnfrequenz liegt zwischen 14 und 21 Hz – im Beta-Zustand.

Unser Unterbewusstsein ist verantwortlich für die Intuition. Hier findet die Kreativität, das ganzheitliche Denken (Einfall, Geistesblitz) statt. Aber auch Emotionen und Körperfunktionen werden hier gesteuert, Erinnerungen gespeichert.

Dies alles findet im Alpha-Zustand zwischen 7 und 14 Hz statt.

Im Alpha-Zustand sind wir übrigens am leistungsfähigsten.

Sie waren sicher auch schon mal so vertieft in eine Arbeit, dass Sie alles um sich herum vergessen haben. Absolut fokussiert. Bei Künstlern beobachtet man das oft. Meist nennen wir das dann Spleen oder verrückt. In Wirklichkeit schöpft dieser Mensch seine Kreativität aus der großen Quelle seines Unterbewusstseins.

Aus nichts weniger als mindestens 90% seiner Selbst!

Und jetzt verstehen Sie vielleicht besser, warum es Ihnen bis jetzt nicht gelungen ist, Ihre Komfortzone zu verlassen und Ihr Leben zu ändern. Sie haben es immer im Beta-Zustand mit Logik, Erklärungen, Plänen und Ratio versucht. Also mit grad mal 10% Ihres Selbst.

Die 90%, da wo Ihre Ängste und Glaubenssätze stecken, die haben Sie völlig ignoriert.

Die Antwort auf Ihre Frage „Wie kann ich mein Leben ändern?“ lautet also:

indem Sie in Ihrem Unterbewusstsein Ihre Ängste, Zweifel, Blockaden begegnen und transformieren. Also einfach umschreiben, neu programmieren.Lassen Sie Ihr Unterbewusstsein und Ihr Bewusstsein ein Team werden. Denn mit Logik allein ändern Sie Ihr Leben eben nicht. Ihre Glaubenssätze, Ängste werden Sie immer wieder von Ihrem Ziel abbringen.

Sie kennen sicher den Spruch:

„Alle sagten, das geht nicht. Bis einer kam, der es nicht wusste und es einfach tat“

Weil er den Glaubenssatz „das geht nicht“ nicht hatte oder ihn bereits transformiert hat.

Gehen Sie in Kommunikation mit Ihrem Unterbewusstsein und finden Sie die Ursache, Ihr Lebensdrama, warum Sie Ihrem Leben nicht die Richtung geben, die Sie ihm gern geben würden. Und dann transformieren Sie diese Ursache. Und schon haben Sie einen weiteren Anteil in Ihrem Unterbewusstsein, welches nun Ihr Bewusstsein steuert.

Schauen Sie mal auf die Spitzensportler. Ziel eines Spitzensportlers ist Leistungssteigerung, Angst vor Gegnern zu verlieren, Motivation. Aber kein Spitzensportler verlässt sich allein auf das physische Training. Hier nennt man es Mentaltraining. Und was ist mental? Das Unterbewusstsein. Jamie Anderson, Goldmedaillengewinnerin im Snowboard, hat es im Interview mit Ellen deGeneres fast nebenbei fallen lassen: „90% is mental“

In jeder Veränderung liegt ein großes Heilungspotenzial.

Nehmen Sie diese Veränderungen als Chance wahr und hören Sie hin, welche Angst sich da gerade meldet und gehört werden will.

Angst, nicht gut genug zu sein.

Angst, zu versagen.

Angst, was andere denken können.

Angst, nicht anerkannt zu werden.

Angst,….

Wenn Sie diese Angst nicht mehr unterdrücken, sondern als Ihren Ratgeber verstehen, können Sie die Angst als Teil von sich integrieren.  Damit geben Sie automatisch alte Strukturen auf, weil Sie im Unterbewusstsein die Lösung gefunden haben. Sie werden dann keine Energie mehr in Ihre Ängste und Blockaden investieren.

Diese Energie ist dann frei für Ihr Leben – so, wie Sie es möchten

Die Lösung haben Sie da gefunden haben, wo das Problem entstand. Nämlich genau da gefunden haben, wo 90% der Steuerung stattfindet.

Das kann nur erfolgreich für Sie sein!

Hypnose ist ein sehr effizientes Tool. Weil sie genau im Unterbewusstsein ansetzt und wirkt.

Ich mache in meiner Praxis immer wieder die schöne Erfahrung, wie meine Klienten ihrem Leben plötzlich eine neue Richtung geben. Dabei ist es egal, ob sie unter einer Angststörung leiden oder ein Coaching in Anspruch nehmen. Nachdem sie jahrelang immer wieder in alte Verhaltensmuster gefallen sind und sich nun für Hypnose entschieden haben, ist es für meine Klienten erstaunlich, wie sie schon nach einer Sitzung die Veränderung spüren.

Als Hypnosetherapeutin / -Coach bin ich nur die Trainerin Ihre inneren Ressourcen zu stärken und zu aktivieren.

Ich erkläre es oft so:

„Sie fahren das Auto, ich sitze nur auf dem Beifahrersitz. Wir kennen beide das Ziel und ich kenn den Weg dorthin. Ich sage Ihnen nur, wann Sie nach rechts und wann Sie nach links abbiegen müssen.“

Experte / Expertin für Ihr Leben sind nur Sie!

Und daher ist mein Coaching und Therapie individuell auf Sie abgestimmt. Meine Sitzungen sind open end, weil ich weiß, es ist unsinnig nach 60 Minuten auf die Uhr zu schauen und Sie zu bitten, sich zu merken, was Sie gerade sagen wollten. Ziel ist es doch, Ihrem Leben die Richtung zu geben, die Sie sich wünschen, um mehr Lebensqualität zu erlangen.

Damit Sie auf Ihre Reise gehen können!

Autor: Sandra Feldmann
Thema: Wie kann ich mein Leben ändern?
Webseite: https://www.sandra-feldmann.de

 

Weitere Beiträge Persönlichkeitsentwicklung

kaffee-trinken

Wie werde ich gelassener und ruhiger?

In der Regel bringt das Alter eine gewisse Gelassenheit mit sich. Natürlich könnte man warten bis man alt wird, um gelassener und ruhiger zu werden. Wenn Sie aber nicht so lange warten wollen und schneller zu Ruhe und Gelassenheit kommen wollen, dann dürfen Sie weiter lesen. mehr...


balace-steine

Ausgeglichenheit

"Ausgeglichenheit verlangt ein gewisses Maß an Gelassenheit"Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker(Aphorismen.de) Während die einen den Begriff Ausgeglichenheit mit einem Mangel an Aufgeregtheit auf seelischer Ebene definieren, bringen andere wiederum Ausgeglichenheit mit Gelassenheit, Harmonie, Einklang oder Gleichstimmung in Verbindung. Es soll also weder das Eine noch das Andere zu sehr überhand nehmen. mehr...


staerke

So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen

Wer mit einem guten bzw. gestärkten Selbstvertrauen durch das Leben geht, hat es in vielen Bereichen einfacher. Doch wie gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen? Wie viel an Selbstvertrauen benötigt man, um erfolgreicher im Beruf oder auch zufriedener im Privatleben zu sein bzw. zu werden? Selbstvertrauen ist das Gefühl, sich selbst vertrauen zu können. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de