So machen Sie Ihre Terrasse fit für den Sommer

[Anzeige] Wenn die Temperaturen steigen und die Tage endlich wieder länger werden, zieht es uns nach draußen.

terasse couch an

Viel Zeit im Freien hebt unsere Stimmung und das Sonnenlicht versorgt unseren Körper mit reichlich Vitamin D. Am liebsten macht man es sich da mit einem guten Buch oder einem interessanten Podcast auf der eigenen Terrasse gemütlich. Doch diese muss zuerst aus dem Winterschlaf geweckt werden. Wie Sie sie wieder fit für den Sommer machen, lesen Sie hier.

Frühjahrsputz

Über den Winter sammelt sich auf der Terrasse allerhand Schmutz an. Bevor man sich also Gedanken darüber macht, wie man seine Terrasse einrichten und gestalten möchte, sollte erst einmal dafür gesorgt werden, dass der Boden vor dem Sommer wieder in frischem Glanz erstrahlt. Der benötigte Aufwand für eine gründliche Reinigung hängt dabei vom Material des Bodenbelags ab. Eine kurze Übersicht über die Vor- und Nachteile verschiedener Materialien bietet die folgende Infografik:

terassenbelaege uebersicht klein

Jeder Terrassenbelag verfügt über seine eigenen Vor- und Nachteile. (Quelle: www.viplounge.ch)

Handelt es sich um einen Holzboden, so gilt es alle groben Verschmutzungen in einem ersten Schritt zu entfernen. Vergrautem Holz verhelfen Sie mithilfe von entsprechenden Reinigungsmitteln wieder zu alter Frische. Pflegen Sie Ihren Holzboden nach der Reinigung mit Öl. Das macht das Holz wieder witterungsbeständig und schützt vor Austrocknung. Verwenden Sie unter keinen Umständen einen Hochdruckreiniger, da der Druck die Holzdielen beschädigen und undicht machen kann.

Im Gegensatz dazu ist ein Boden aus WPC besonders pflegeleicht und einfach zu reinigen. Greifen Sie zur Befreiung des Bodens von Schmutz und Flecken zu einem handelsüblichen Schrubber und Allzweckreiniger. Spülen Sie im Anschluss mit ausreichend klarem Wasser nach, bis alle Reste verschwunden sind. Ein gepflasterter Untergrund lässt sich am schnellsten unter Benützung eines Hochdruckreinigers säubern – sofern davon in den Herstellerangaben der Terrassenplatten nicht abgeraten wird. Zuvor muss allerdings das Gröbste mit einem Besen weggekehrt sowie Unkraut und Moos aus den Fugen entfernt werden. Hervorzuheben ist, dass die Fugen vom Strahl des Hochdruckreinigers unberührt bleiben sollten, da sonst der Boden beschädigt werden könnte.

Aus alt mach neu

Nachdem der Boden wieder zu altem Glanz gefunden hat, geht es nun daran, die Terrasse gemütlich einzurichten und sich um die Möbel zu kümmern. Hier muss die Entscheidung getroffen werden, neue Möbelstücke zu kaufen oder doch die alten wiederaufzufrischen. Wer letztere Variante wählt, kann das alte Mobiliar je nach Material reinigen, abschleifen und/oder neu anstreichen. Abermals sind Holzmöbel aufwendiger in der Reinigung und Pflege. Für eine möglichst lange Haltbarkeit sind diese regelmäßig zu ölen. Nur so verliert das Holz seine Widerstandsfähigkeit nicht. Produkte aus Kunststoff oder Metall benötigen hingegen keine spezielle Pflege. Einzig Kratzer im Metall sollten mit Lack überdeckt werden, da sie sonst zu rosten beginnen.

Ergänzend zu den Möbelstücken muss ebenso ein Auge auf die Polster und Kissen geworfen werden. Reinigen Sie, was zu reinigen ist. Falls der ein oder andere Kissenbezug ausgegraut oder löchrig geworden ist, hilft es, das Kissen neu beziehen zu lassen. Alternativ können natürlich auch neue Zier- und Sitzkissen gekauft werden.

Dekorationsgeschick gefragt

Alles strahlend sauber? Dann kommen wir jetzt zur dekorativen Einrichtung. Erst damit wird die Terrasse nämlich so richtig einladend. Lichterketten sorgen nicht nur für eine angenehme Beleuchtung, sondern schaffen darüber hinaus eine gemütliche Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Wohlriechende Kerzen erhöhen den Gemütlichkeitsfaktor zusätzlich. Bestimmte Gerüche, wie etwa Lavendel, können außerdem helfen, nervige Insekten fernzuhalten.

Wer glaubt, Teppiche wären den Innenräumen vorbehalten, irrt.  Eigens für den Außenbereich gestaltete Teppiche geben Struktur und Gemütlichkeit. Im Nu wird aus einer einfachen Sitzecke im Freien ein sommerliches Wohnzimmer. Ein weiteres Plus: Unter dem Teppich wird der Boden vor Sonneneinstrahlung und somit vor dem Ausbleichen geschützt.

Bezüglich der Farbwahl sind Ihnen übrigens keine Grenzen gesetzt. Farben erhellen immerhin das Gemüt. Achten Sie allerdings darauf, nicht mehr als 3 verschiedene Farbtöne miteinander zu vermengen, da es sonst schnell chaotisch wirkt. Im heurigen Jahr liegen kräftige Farbakzente in sonnengelb, orange und grasgrün im Trend. Zu den Evergreens zählen sämtliche Pastelltöne. Sie passen besonders gut zu frischen Blumen und Lavendelsträuchern.

Pflanzen für Augen und Seele

Pflanzen in der Umgebung reduzieren Stress und heben die Stimmung. Zudem wird die Konzentrationsfähigkeit angeregt und seien wir einmal ehrlich: Pflanzen auf der Terrasse gehören einfach dazu und sehen gut aus! Des Weiteren dienen sie oftmals als Sichtschutz und Raumteiler. Schon für kleinere Terrassen und Balkone gibt es heutzutage smarte, platzsparende Lösungen zur Erfüllung des grünen Traums. So können Pflanzen als Wandverkleidung eingesetzt oder in Kübeln am Geländer befestigt werden. Größere Flächen verwandeln Sie mit großblättrigen Pflanzen, wie Monstera oder Gummibaum, in einen regelrechten Dschungel.

In eine schöne Terrasse müssen Sie etwas Zeit und Gefühl investieren. Angefangen bei der sorgfältigen Frühjahrsreinigung von Boden und Mobiliar, über ansprechende Dekoration bis hin zum durchdachten, praktischen Einsatz von Pflanzen, gibt es einiges zu tun. Doch wir können Ihnen versprechen: Der Aufwand wird sich lohnen. Spätestens dann, wenn Sie das erste Mal auf Ihrer sommerlich eingerichteten Terrasse Ihre Seele baumeln lassen!

#Entspannung, #Zufriedenheit

Beiträge Lifestyle

Themenübersicht

alkoholiker-betrunken

Wie verhalte ich mich bei einem alkoholkranken Partner?

6,7 Millionen Menschen der 18- bis 64-jährigen Bevölkerung in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Etwa 1,6 Millionen Menschen dieser Altersgruppe gelten als alkoholabhängig. Laut Ärzteblatt ist die Alkoholabhängigkeit das größte mehr...


maedchen-ungluecklich-verliebt

Wenn man unglücklich verliebt ist

Wenn man unglücklich verliebt ist - (Dr. Dipl.-Pych. Annette Hosenfeld, Landau in der Pfalz; Selbständig in eigener Praxis für Systemische Therapie; Einzel-, Paar-, Familientherapie; Sexualtherapie) ‚Mein Partner hat mich verlassen‘, ‚ich weiß nicht, mehr...


mann-frau-sommer-bank

Familiäre Probleme lösen

"Familiäre Probleme lösen" - Eine kurze Überschrift zu einem weitreichenden Lebensthema. Gibt es überhaupt irgendjemanden auf diesem Planeten, der oder die rückblickend sagen könnte: „ Das Thema familiäre Probleme lösen kam in meinem mehr...


mann-frau-flirten

Heute schon geflirtet?

Na, kommen Sie, das kann nicht Ihr Ernst sein! Was heißt „das bringt nichts“, „ich kann das nicht“ oder „wie soll das denn gehen, so mit Maske, Abstand und den Coronaeinschränkungen?“ Die Devise mehr...


mann-frau-schauen-bilder-an

Nach der Trennung Freunde bleiben

„Wir bleiben nach der Trennung befreundet!“ - Das ist so schnell und leicht dahingesagt. Aber geht das wirklich? Eine Trennung ist nicht leicht. Für beide, für den Verlassenen und auch für den, der mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.