Hitzewallungen gehören zu den typischen Wechseljahresbeschwerden. Von leichten Verläufen bis hin zu sehr auffälligen, fleckigen Hautrötungen im Dekollete- und Gesichtsbereich mit übermäßiger Schweißbildung ist alles möglich.

frau-laeuft-durch-die-wueste-heiss

Manche Frauen leiden dabei zusätzlich unter so starkem Nachtschweiß, dass Sie sich Nachts sogar umziehen müssen. Diese „Schwitzattacken“ kommen und gehen scheinbar ohne jegliche Ursache und können mehrfach am Tag und in der Nacht auftretten.

„Etwa 70% der Frauen im Klimakterium leiden vorübergehend mehr oder weniger stark unter so genannten Hitzewallungen.“ (Zitat von der Gynäkologin Dr. Franziska Ebner – Kompass Komplementärmedizin)

70% - das sind ziemlich viele Frauen wie ich finde. Somit lohnt es sich die Sache einmal genauer zu betrachten.

Was sind die Ursachen von Hitzewallungen in den Wechseljahren?

Die Ursachen von Hitzewallungen in den Wecheljahren sind immer noch nicht zu 100% geklärt.

  • Reaktion des Nervensystems durch Reaktionen des Gehirns auf die Hormonschwankungen
  • Irritation des Temperaturregulationszentrums im Gehirn

Bekannte Auslöser oder Verstärker:

  • Stress
  • Alkohol
  • Kaffee
  • Drogen
  • anheizende Speisen (nach TCM)
  • heiße Getränke
  • Medikamente (z.B. Insulin, Antiöstrogene, Niazin)

Häufigkeit und Dauer der Hitzewallungen

Die Häufigkeit der Hitzewallungen ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Von gar nicht bis zu 30mal am Tag. Oft treten die Hitzewallungen schon zwei bis drei Jahre vor Ausbleiben der Periode auf und melden sich dann kurz vor der Menstruation. Im Durschnitt begleiten die Hitzewallungen die Frauen 5 Jahre. Es sind jedoch auch Fälle bekannt, wo die Frauen bis zu 8 Jahre lang diese Probleme hatten. (Die Dauer kann sich besonders dann erhöhen, wenn Verstärker mit im Spiel sind – siehe weiter oben)

Ablauf der Hitzewallungen

Die Hitze beginnt in der Regel im Bereich Brust und Hals und steigt dann als Flush (starke Rötung) in das Gesicht auf. Der Schweiß tritt massiv aus allen Poren aus und es kommt höufig zu Herzklopfen. Im Durchschnitt dauert eine Wallung 2-3 Minuten, es sind aber auch längere oder kürzere Wellen möglich.

Was kann Frau selbst tun um die Hitzewallungen in den Wechseljahren zu lindern?

Hömöopathische Mittel bei folgenden Symptomen:

  • Acidum sulfuricum D6 - Nach der Hitzewallung sehr erschöpft. Hitzewellen besonders im Gesicht, Dunkle Blutungen treten auf. Nervöse Hast und Erschöpfung

  • Amyl nitrosum D6 - Hitzewallung mit nachfolgendem Schweißausbruch, Gesicht gerötet, das Herz klopft, Kopfschmerzen, Angst, besser an frischer Luft

  • Belladonna D12 - Rotes Gesicht, lichtempfindlich, geräuschempfindlich, Ruhebedürfnis, plötzlice Hitzewallung, warmer Schweiß unter der Kleidung, Hitze

  • Calcium carbonicum D12 - Müde, reichliche Periode, Hitzewallungen nach dem Essen, Kopfschwei, kälteempfindlich

  • Glonoinum D12 - Hitze des Kopfes schlimmer bei Bewegung und nach emotionalen Krisen, kann keine Kopfbedeckung tragen, Kopfschmerzen

  • Jaborandi D12 - Schwitzen tagsüber und nachts, Hitzewallungen, schmerzhafte Augäpfel

  • Lachesis D12 - Intensive Hotze, gerötetes Gesicht, Durst, Herzklopfen, aufgeregt und sehr gesprächig, empfindlich auf Hitze und Kälte, alles schlimmer links

  • Phosphorus D12 - Hitze brennt im Rücken, Gefühl von einem Gewicht auf der Brust, schlimmer am Abend und bei Gewitter, Schwindel, starke Periode

  • Rauwolfia D12 - Hitzewallungen mal blass mal gerötet im Wechsel, klebriger Schweiß – besonders 18 – 20 Uhr, besser an der frischen Luft

  • Sepia D12 - Hitze vom Bauch zum Gesicht aufsteigend, gefolgt von Blasse mit Kälte, Kopfschmerzen, Gleichgültigkeit, möchte alleine sein, schlimmer bei Neumond und Vollmond, früh morgens und abends schlimmer, empfindliche Haut, Neigung zu Herpes, Senkungsbeschwerden

  • Silicea D12 - Nachts schwitzen am Kopf, Achsel und Füße übelriechender Schweiß

  • Sulfur D12 - Nächtliche Hitze in der Bettwärme, streckt Füße aus dem Bett, Hautprobleme, Probleme besonders um 11 und 16 Uhr

  • Thuja D12 - Schwitzen am Damm, Nase, Achseln. Vor allem in der Nacht.

Heilpflanzen, z.B.:

  • Frauenmantel
  • Wilde Möhre
  • Melisse
  • Mönchspfeffer
  • Salbei
  • Rotklee
  • Schafgarbe
  • Traubensilberkerze
  • Johanniskraut
  • Nachtkerze
  • Weinraute

Tipp: Salbeitee – reguliert übermäßiges Schwitzen, unterdrückt es jedoch nicht!

Dazu 1TL Salbeiblätter (Salvia fol.)  mit 300 ml heißem aber nicht mehr kochendem Wasser übergießen. 5 Min. offen ziehen lassen, abseihen. Täglich 2-3 Tassen warm trinken.

Achtung: Salbei kann bei empfindlichen Menschen Magenbeschwerden auslösen.

Anstelle eines Salbeitees kann auch folgendes Fertigarzneimittel eingenommen werden:

Salvysat plus (Firma Bürger) Tbl. 90 Stk.

Dosierung: 3 x 1 Tabl tgl.

Schüsslermittel:

  • Silicea D12 (Nr. 11) – 3 x 2 Tbl. im Mund zergehen lassen
  • Ferrum phsophoricum D12 (Nr. 3) – 3 x 2 Tbl. abwechselnd mit
  • Arsenum jodatum D6 (Nr. 24)

Allgemeine Tipps bei Hitzewallungen:

  • Zu warme Bekleidungen ausziehen, häufig werden jetzt dünnere Kleidungsstücke benötigt als vor den Wechseljahren
  • Raumtemperatur senken
  • Auslösende Faktoren meiden (siehe weiter oben)
  • Viel an der frischen Luft aufhalten
  • Trinkmenge ausgleichen (durch das Schwitzen verliert der Körper viel Wasser)

Zu guter Letzt noch etwas zum Überdenken:

Frauen in anderen Teilen der Welt leiden weitaus seltener bis überhaupt nicht an uns bekannten Wechseljahrsbeschwerden. Es kommt auch immer darauf an, wie die Frau selbst und die Gesellschaft in der sie lebt mit der Änderung der Hormone umgehen. In der indischen Fajput-Kaste z.B. bekommt eine Frau nach den Menopause eine angesehenere und höhere Position in der Gesellschaft. Die Frau bekommt mehr Respekt und Ihr Wort gilt mehr als in jungen Jahren.

Schauen wir uns hingegen einmal bei uns in der westlichen Welt um, stellen wir schnell fest, dass eine Frau bei uns nach der Menopause an Wert verliert. Sie kann nun keine Kinder mehr gebären und kommt langsam in ein Alter, wo Krankheiten gehäuft auftretten. Dadurch dass die Familienstrukturen sich grundlegend geändert haben, gibt es auch oft keine Enkelkinder mehr, welche zu betreuen wären oder andere Familienmitglieder unterstützt werden müssten.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und stelle die These auf, dass für Frauen nach der Menopause in unserer Gesellschaft kein wirklicher Platz mehr übrig bleibt!

- unter diesem Gesichtspunkt ist es auch nicht verwundlich, dass so viele Frauen unter Wechseljahrsbeschwerden leiden. Seele und Körper wehren sich in diese nächste (natürliche) Lebensphase zu treten!

Die hier gegebenen Tipps und Informationen ersetzen keinen Arzt oder Therapeuten. Ihre Symptome bestehen bereits längere Zeit? Dann sollten Sie zur weiteren Abklärung einem Therapeuten vorgestellt werden.

Autor: Stefanie Dietrich, Heilpraktikerin
Thema: Hitzewallungen in den Wechseljahren
Webseite: https://www.naturheilpraxis-niedersfeld.de

Quellen:

  • „Frauenzeiten“ Gudrun Zeuge-Germann / Peter Germann
  • „Wechseljahrsbeschwerden“ Annette Kerckhoff
  • „Lexikon der Frauenkräuter“ Margret Medejski
  • Unterlagen aus der Ausbildung „Frauenheilkunde“ der Isolde Richter Heilpraktiker- und Therapeutenschule

Expertenprofil:

Beiträge Lifestyle

Themenübersicht

daenemark

Dänemark – Das Land der Sagen und Mythen

|Anzeige| Ein Urlaub in Dänemark ist immer eine Reise wert. Die skandinavischen Gefilde haben es uns Deutsche schon immer angetan. Wir lieben die klare Luft, die raue See, die liebevollen Menschen und vor allem mehr...


mutter-kind-lesen

Wie lerne ich am besten mit meinem Kind lesen

Ist es notwendig, mit meinem Kind lesen zu lernen? Ich kann lesen, mein Kind wird es lernen? Wird mein Kind je Lesen lernen? Was heißt Lesen lernen? Reproduzieren der geschriebenen Worte und/oder mehr...


luftballons-fliegen-im-wind

Warum kann ich nicht loslassen?

„Loslassen kostet weniger Kraft als festhalten, und dennoch ist es schwerer“. (Zitat von Detlev Fleischhammel) „Loslassen“ hier „loslassen“ da! Mittlerweile ist das Wort in aller Munde und überall zu hören. Viele Menschen raten uns: mehr...


wellen-sonne

Keine Chance dem Sonnenbrand

|Anzeige| Ohne Sonne kein Leben. Das Licht und die Wärme der Sonne sind essenziell notwendig, ohne sie könnte Leben auf der Erde gar nicht existieren. Mitunter aus diesem Grund wird die Sonne von den mehr...


oel-fliesst

Ölziehen | Öl ist gesund – auch im Mund?

Das sogenannte Ölziehen – oder auch Ölkauen – erfreut sich einer immer stärker werdenden Beliebtheit bei alternativ ausgerichteten gesundheitsbewussten Menschen. Was hat es damit auf sich? Warum nehmen Menschen einen Löffel Öl in mehr...

 
logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.