Kürzlich habe ich in einem anderen Artikel zum Thema - Work-Life-Balance - geschrieben, dass wir meiner Meinung nach keine Balance zwischen unserer Arbeit und unserem Leben brauchen, sondern vielmehr ein Leben in Balance. Heute möchte ich hierzu ein schönes Tool vorstellen, mit dem wir die einzelnen Bereiche unseres Lebens etwas genauer betrachten und analysieren können.

steine mit der hand balancieren

Welches sind die wichtigen Säulen deines Lebens?

Mit dem Wheel-of-Life, dem Lebensrad, kann man diese relevanten Lebensbereiche sehr übersichtlich darstellen:

Was du zunächst benötigst, ist ein Blatt Papier, auf das du einen großen Kreis zeichnest. Diesen Kreis unterteilst du dann wie ein Kuchendiagramm in mehrere Bereiche – so viele, wie du für dich als relevante Lebensbereiche definierst. Hier mal ein Muster dazu:

wheel of life 1

Hier kannst du dir die Vorlage als PDF-Datei herunterladen: Wheel-of-Life.pdf

Natürlich kannst du für dich auch ganz andere Lebensbereiche als relevant definieren – es ist schließlich dein Kuchen – dein Leben.

Bewertung der Lebensbereiche

Nun geht es an die Bewertung der einzelnen Lebensbereiche. Wie zufrieden bist du mit dem jeweiligen Lebensbereich? Zu wie viel Prozent ist dieser Bereich in deinem Leben aktuell erfüllt? Die inneren Kreise dienen hierbei als Skala: 1. Kreis = 25 %, 2. Kreis = 50 %, 3. Kreis = 75 %, Außenkreis = 100 % erfüllt. Denke bei der Bewertung nicht erst lange nach, sondern entscheide hier ganz intuitiv – der erste Impuls ist meist der richtige!

Abenteuer

Was genau bedeutet Abenteuer für dich? Wie viel Abenteuer brauchst du in deinem Leben? Wie oft probierst du etwas Neues aus, besuchst fremde Orte/Kulturen?

Beitrag

Was ist dein Beitrag für die Gesellschaft, die Menschen, die Natur, die Tiere, etc.? Wo tust du Gutes? Wen oder was unterstützt du?

Beruf + Karriere

Wo stehst du gerade auf deiner persönlichen Karriereleiter? Fühlst du dich hier wohl und wertgeschätzt? Kannst du deine Fähigkeiten und Talente in deinem Job optimal einbringen und ausbauen? Empfindest du Freude und Sinn bei deiner Arbeit? Ist dein Beruf deine Berufung?

Erholung / Spaß /Freude

Hast du genügend Raum und Zeit für deine Erholung? Wie viel Spaß und Freude erlaubst du dir? Nimmst du dir ausreichend Zeit für die Dinge, die dir gut tun? Genießt du dein Leben?

Familie

Wie zufrieden bist du mit deinem Familienleben – als Mutter, Vater, Sohn, Tochter, Schwester, Bruder, etc.? Wie viel Zeit widmest du Familienaktivitäten? Unterstützt deine Familie dich? Und unterstützt du deine Familie? Empfindest du deine Familie eher als Bereicherung oder als Belastung?

Finanzen

Bist du zufrieden mit deinen finanziellen Mitteln? Reicht dein Einkommen, um dir deine wesentlichen Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen? Oder darf es ein wenig mehr sein?

Freundschaften

Was bedeutet für dich Freundschaft? Pflegst du deine Freundschaften? Wie viel Zeit widmest du deinen Freunden und sie dir? Fällt es dir leicht, Freundschaften einzugehen und zu erhalten?

Gesundheit + Fitness

Wie definierst du für dich Gesundheit und Fitness? Fühlst du dich wohl in deiner Haut und deinem Körper? Achtest du auf deine Ernährung? Wie viel Bewegung gönnst du deinem Körper? Wie steht es um dein geistig-seelisches Wohlbefinden?

Liebe

Fühlst du dich geliebt? Liebst du dich selbst so, wie du bist? Wie oft zeigst du anderen, dass du sie liebst? Kannst du Liebe annehmen und schenken?

Persönliches Wachstum

Bist du zufrieden mit dir und deinem Leben? Wie viel Zeit investierst du in deine persönliche Entwicklung? Liebst du es, zu lernen, dich Herausforderungen zu stellen, zu wachsen? Lernst du aus deinen Lebenserfahrungen? Stehst du immer einmal mehr auf, als du hinfällst?

Spiritualität

Welche Bedeutung hat Spiritualität in deinem Leben? Bist du religiös? Glaubst du an etwas „Höheres“? Welche Werte sind dir wichtig? Fühlst du dich verbunden? Vertraust du dem Leben und dir selbst?

Umgebung

Fühlst du dich wohl in deiner Umgebung? Bist du glücklich damit, wo, wie und mit wem du lebst? Wo fühlst du dich Zuhause? Was brauchst du, um dich heimisch zu fühlen?

Und nun?

Schau dir dein Lebensrad in Ruhe an. Du hast jetzt einen Überblick über deine relevanten Lebensbereiche. Gefällt dir, was du siehst? „Läuft alles rund“ oder gibt es vielleicht noch Ecken und Kanten, in die du noch investieren und dich weiterentwickeln möchtest? Was willst du verändern? Wie wirst du das angehen? Welche Schritte sind dafür notwendig? Nimm dir hierbei nicht zu viel auf einmal vor! Lass dir Zeit, setzte dir realistische Ziele und gehe diese Schritt für Schritt an. Wenn du dann nach einer gewissen Zeit dein Wheel-of-Life neu zeichnest, wirst du die Veränderungen sehen und kannst dir ggfs. neue Ziele stecken – wenn du möchtest.

Es ist relativ leicht, einen Lebensbereich besonders stark zu machen – aber zu welchem Preis? Wenn ich beispielsweise all meine Energie und Zeit meiner Karriere widme, dann werde ich dort gewiss schnell große Fortschritte machen und vermutlich auch meinen Finanzbereich parallel stärken. Aber wie sieht es mit meiner Familie, meinen Freunden, meinen Hobbys und meiner Gesundheit aus?

wheel of life 2

Langfristig ist es für ein glückliches und zufriedenes Leben wichtig, die Balance zwischen allen relevanten Lebensbereichen herzustellen und zu halten. Denn das Leben läuft freier und leichter, wenn dein Lebensrad rund läuft, anstatt über die Straße des Lebens zu holpern ;-)

Das bedeutet nun nicht unbedingt, dass du all deinen Lebensbereichen die gleiche Zeit und Aufmerksamkeit widmen musst – vielleicht bist du mit 5 Stunden Sport, 3 Stunden Zeit mit Freunden und 1 Stunde Spiritualität in der Woche ja rundum zufrieden und glücklich und hast in allen drei Bereichen deine 100% damit schon erreicht? Es ist dein Lebensrad – es sind deine Maßstäbe.

Ich wünsche dir allseits gute Fahrt und Balance mit deinem Wheel-of-Life auf der Straße des Lebens.

Herzlichst Claudia Bode

Autor: Claudia Bode
Thema: Wheel-of-Life

Webseite: http://www.clauduceus.de

Expertenprofil:

Beiträge Lifestyle

hand-glasmurmel

Ich seh’ etwas, wie du es siehst … oder nicht?

Der subjektive Blickwinkel auf die Welt Ja klar, wird so mancher vielleicht denken. Und ich auch. Ich sehe die Welt mit meinen Augen. Ich weiß, das wird allgemein als subjektiver Blick bezeichnet. Und mehr...


pferde

Angst vorm Reiten | Anleitung für den Umgang mit Angst vor Pferden

Ich hatte in der Vergangenheit weder als Kind noch junge Erwachsene irgendeine Verbindung zu Pferden. Meine Eltern und Schwestern hatten damals eine kleine Araberzucht. Sie waren Pferde vernarrt. Ich hatte Berührungsängste mit mehr...


chamaeleon

Anpassungsstörung | Informationen und Hilfestellungen

Bei einer Anpassungsstörung zeigen sich psychische Störungen des Wohlbefindens, die im zeitlichen, inhaltlichen und direktem Zusammenhang mit psychosozialen Belastungen, einschneidenden Veränderungen und Krisen entstehen. Die Belastung muss identifizierbar sein und darf nicht mehr...


trennen-abwenden

Bindungsstörung | Wenn der Partner vor der Liebe flieht

Sie befinden sich in einer glücklichen Partnerschaft und sind überzeugt: alles läuft bestens! Vielleicht schmieden Sie Zukunftspläne, wie eine gemeinsame Wohnung, Heirat, Familiengründung. Doch ohne für Sie nachvollziehbaren Grund zieht sich Ihr mehr...


liebespaar

Heilung bei Verletzungen in der Liebe

Das „Zauberwort“ heißt VERZEIHEN. Und Verzeihen ist ein Willensakt. Doch es erfordert eine hohe Kompetenz und Verantwortung vom jeweiligen Partner. Warum bin ich überhaupt als Paar (Partnerschaft) zusammen? Partnerschaft ist eine Bindung. Früher war mehr...