Lernen und Prüfungen schreiben

pruefung-schreiben-multiple-choice

Innere Voraussetzungen

Warum lernen wir?

  • Motivation Grundeinstellung: ich will!!!, wer mit "ich muss" an die Arbeit geht, hat schon fast verloren!
  • Wissensdurst befriedigen, Beruf erlernen, gute Noten schreiben wollen.... Wer nicht weiß, wohin er will, der braucht sich nicht zu wundern wo er ankommt!

Motivationsverstärker

  • sich um Einsicht bemühen warum man lernt
  • sich nach Erfolgen auch mal selbst belohnen
  • ausreichend Pausen machen
  • wenn man den Stoff "drauf hat" auch aufhören können
  • sich intensiv mit dem Stoff auseinandersetzen

Konzentration

  • Haupthindernis ist oft die fehlende Motivation

    Tipps:

     - nicht mehrere Dinge gleichzeitig tun
     - für ausreichend Pausen sorgen
     - Störungen von außen und innen reduzieren so gut es geht - autogenes Training, progressive Muskelrelaxation o.a. Entspannungstechniken anwenden

Physiologische Voraussetzungen

  • Ernährung, "der Mensch ist was er ißt", Merke: Es ist keineswegs egal was man so alles in sich reinschaufelt, wann man ißt und wieviel man ißt.

    Tipps: 

    keine "Völlerei" gutes reichhaltiges Frühstück leichte Zwischenmahlzeit mäßiges Mittagessen. Nur wenig zum Abend und vor allem nicht kurz vor dem Schlafengehen.

  • Arbeitszeit; Grundsatz: der Mensch ist keine Maschine, um langfristig arbeiten zu können müssen ausreichend Pausen gemacht werden
  • Biorythmus berücksichtigen
  • für ausreichend Schlaf sorgen

äußere Bedingungen

Arbeitsort und –platz

  • möglichst immer am gleichen Ort und Platz arbeiten (= Gewöhnungseffekt)
  • Arbeitsmaterialien sollten im ausreichenden Umfang verfügbar sein
  • Dinge die ablenken, sollten nicht am Arbeitsplatz oder in dessen Nähe sein
  • Arbeit und Entspannung sollten streng getrennt werden
  • für gutes und richtiges Licht sorgen
  • Lärmstörungen fernhalten
  • Ordnung in den Unterlagen halten und pflegen

Methodik

  • Karteien
  • Bücher - einen soliden Grundstock an Fachliteratur sollte sich jeder selbst beschaffen um damit intensiv arbeiten zu können
  • Zusammenfassungen schreiben
  • Lernpartnerschaften bilden und sich gegenseitig abhören/prüfen
  • Mindmaps

Planung/Zeiteinteilung

  • frühzeitig mit Vorbereitungen auf Prüfungen beginnen
  • beginnen heißt auch tatsächlich beginnen und nicht noch schnell dies und jenes erledigen
  • Zeitpläne erstellen und auch einhalten kurzfristige mittelfristige langfristige
  • bei Zeitproblemen mal einen detailierten Tagesrapport über mehre Tage machen um "Zeitdiebe" zu erkennen und zu "eliminieren"
  • Arbeits- und Freizeit sauber trennen und die Trennung auch einhalten

Wissensaufnahme im Unterricht

  • aktiv Zuhören
  • Rückfragen stellen, wenn was nicht verstanden wurde
  • Notizen machen und diese auch nachbearbeiten
  • sich auf den Unterricht vorbereiten, d.h. Unterlagen der Vorstunde nochmals durchschauen
  • Versuchen, die Hauptpunkte des Unterrichtes herauszufinden
  • bei zentralen Formulierungen besonders achtsam sein, diese werden vom Unterrichtenden i.d.R. auch besonders betont o saubere, übersichtliche Heftunterlagen, Aufschriebe führen
  • DIN-A 4 Bltter verwenden und nur einseitig beschriften

Prüfungen/Klausuren

  • sich rechtzeitig um Stoffeingrenzung bemühen, was wird verlangt?
  • rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen
  • bei großen Stoffgebieten sich mit Zeichnungen oder Mindmaps eine Übersicht verschaffen
  • „alte“ Arbeiten und Klausuren genau anschauen und selbst durcharbeiten
  • Wechsel von Einzel- und Zusammenarbeit zur Vorbereitung

Prüfungsangst

Eine gewisse Nervosität ist völlig normal o bei extremer Prüfungsangst, Ursachen herausfinden und beseitigen ggf. hierzu Beratung in Anspruch nehmen.

in der Prüfung

  • erst mal in Ruhe alle Fragen durchlesen und schauen wieviele Punkte es für was gibt
  • was Sie sicher wissen, gleich beantworten, gibt schon mal ein gutes Gefühl
  • Zeit so einteilen, dass sie für die Beantwortung aller Fragen reicht und am Schluss auch noch etwas Zeit für eine kurze Durchsicht der Arbeit übrigbleibt
  • Bei der Beantwortung stets an der Fragestellung orientieren (Nennen, Erläutern, Nennen und Erläutern, Erläutern und begründen…. Was Sie sonst noch alles wissen, das interessiert Niemand!!!)
  • die Antworten gut durchdacht und gut strukturiert schreiben o kurze klare Sätze und übersichtliche Darstellung
  • Aufbau erst auf einem Notizblatt skizzieren
  • bei einem Nervositätsanfall, Schreibzeug weglegen, ein paar mal tief durchatmen und dann ruhig weiterarbeiten

Auswendiglernen ist Lernen für den Augenblick. Was man nicht mit eigenen Worten sagen kann, das hat man nicht verstanden.

Autor: Dr. Georg Laub
Thema: Lernen und Prüfungen schreiben
Webseite: http://www.mentaltraining-dr-georglaub.de

Quellennachweis:

  • Schraeder-Naeff, Regula; Rationeller Lernen Lernen
  • Eigene Erfahrungen und Erkenntnisse aus eigenem Lernen und eigener Unterrichtungstätigkeit.

#Angst, #Erfolg, #Konzentration, #Motivation, #Karriere, #Verhaltensmuster, #Ziele, #Zukunft

Beiträge Beruf und Erfolg

Themenübersicht

frau-computer-arbeit

Wie geht man mit schlecht gelaunten Kollegen um?

Der Arbeitsplatz sollte ein Ort sein, an dem man sich wohlfühlt. Leider ist es meist so, dass wie uns oft mit einem tiefen Seufzer sagen „wir müssen arbeiten“.   Arbeit gilt für viele mehr...


stress-uhren-menschen

"Burnout" was ist das eigentlich?

Burnout gehört längst zu unserem Alltag, selbst das Wort verwenden wir schon ganz selbstverständlich. Doch was ist eigentlich Burnout, wodurch entsteht es und woran kann ich erkennen ob ich vielleicht selbst betroffen bin? mehr...


bergsteiger-gipfel

Was haben erfolgreiche Menschen gemeinsam?

Erfolgreiche Menschen bleiben beharrlich und nutzen ihre Chancen. Sie sind neugierig und erfindungsreich. Auch angesichts von Schwierigkeiten geben sie nicht gleich auf, sondern suchen neue Wege. Manche Menschen verstehen Erfolg somit ausschließlich mehr...


arbeit-laptop-gluecklich

Erfüllende Arbeit – sich finden und leben

Wir alle wünschen uns ein erfülltes Leben. Eine Arbeit die Freude macht, die die Seele zum Ausdruck bringt oder einfach auch sich selbst, und bei der man sich nicht verstellen muss. Doch die mehr...


frau-verwirrt

Selbstsabotage adé – Authentisch im Bewerbungsgespräch

Die Aufregung kam schon bei der ersten Frage: "Stellen Sie sich gern einmal vor."… In diesem Moment ist das Bewerbungsgespräch für Martina beendet. Sie wirkt sehr unsicher und wie so oft unsortiert. Der mehr...

 

Lifestyle Redaktion

Krautheimer Str. 36
97959 Assamstadt
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de




logo

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.