Ratgeber Lifestyle

Wir haben nur eine Gesundheit. Ihr gegenüber stehen allerdings sehr viele schwächende Faktoren und Krankheiten.

ruhende-steine-nebel

Gesundheit kann man nur erlangen, wenn ich in meiner Familie Frieden habe. Gesundheit ist gelebte Liebe (Dankbarkeit und Freude). Jede Krankheit verkürzt das menschliche Leben. Krankheiten machen den Menschen durch Ängste, Sorgen und Schmerzen fertig. Mit diesen drei Dingen kommt man zur Welt und verlässt sie wieder. Nicht die Diagnose oder der Schicksalsschlag machen uns krank, sondern die Angst die daraus entsteht. Wo Sorgen sind da kommen Ängste. 

Jeder von uns kennt Stress, Unzufriedenheit, Stoffwechselstörungen, schwache Abwehrkräfte, ein labiles Nervensystem und ein wildes Kopfkino mit negativen Gedanken und Sorgen. Denkmuster bestimmen unser Leben und sind unsere Gewohnheiten. Wir können uns alle sehr gut bestrafen (wir sind nicht gut genug, das haben wir wieder falsch gemacht), aber wie wir uns liebevoll behandeln, haben wir nicht gelernt. Der Neid, dass es unserem Gegenüber besser geht als uns, ist ein großer Killer der Nächstenliebe. Wenn ich meinem Nächsten schade, so leide auch ich.

Als Ursache von Stress kommt es zu Unsicherheit, Verärgerung und Unzufriedenheit. Dabei suchen wir alle den Sinn unseres Lebens. Stattdessen wird man wütend, weil man es nicht schafft, aus dieser Situation herauszukommen. Man weiß nicht wie und spürt dann die Angst nicht gut genug zu sein und zu versagen. Wenn wir Konflikte haben, findet man keine Ruhe. Sie entstehen, weil wir die Dinge nicht so annehmen können wie sie sind.

Meine Seele bekommt alles zu spüren, wie ich mit anderen umgehe, was ich denke und wie ich mich selbst sehe und behandle.

Immer mehr Menschen fühlen sich kraftlos, ausgebrannt und auch Depressionen und Burnout nehmen ständig zu. Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Liebe in uns erloschen ist. Die Selbstliebe die uns stärkt, ist schwach und wird durch den täglichen Druck, den Perfektionismus, den wir uns aufsetzen, um mithalten zu können, sowie durch die negativen Gedanken geschwächt.

Wie kann das alles soweit kommen, obwohl wir in einem Land und in einer Zeit des Wohlstands leben, wo kein Mangel herrscht und wir durch unser Sozialsystem aufgefangen werden? Wir müssten doch eigentlich sorgenfrei leben?

Es macht deutlich, dass die abgesicherten äußeren Faktoren nicht gleich Wohlfühlen und Gesundheit bedeuten. Stress blockiert den Menschen im großem Maße. Wir benötigen also etwas Anderes um glücklich zu sein. Aber was ist das???

Es ist die Liebe zu uns und unserer Umwelt!

Wir können die Liebe wieder stärken, indem wir uns einfach mal selbst auf die Schulter klopfen und dankbar sind, für ALLES was wir geschafft haben und uns an den Dingen erfreuen, die wir haben. Wir selbst sind unser größter Kritiker und sehen deshalb meist nur die Sachen, die wir nicht geschafft haben oder nicht besitzen, statt die andere Seite der Waagschale wertzuschätzen. Das Glas ist halb voll, sollte immer unsere Devise sein.

Aus was bestehen wir Menschen?

Seele = bedingungslose Liebe, Wurzel, Kern, Saat, Information

Geist = Gedanken, Verstand, Kommunikation

Körper = er ist das Zuhause von Seele und Geist, Funktion, Symptome, Ernteertrag

Was geschieht genau in der Bioenergetischen Meditation?

Die Biomeditation bringt das Leben in Bewegung.

Die Behandlung dauert eine Stunde. Sie findet angezogen unter einer Decke im Liegen statt. In dieser Zeit wird der Körper von Blockaden und negativen Energien befreit, die ihn krank gemacht haben.

Die Bioenergie (feinste Energieform) und die Bioinformation (das Glied, das alle feinsten Teilchen der Bioenergie verbindet) stärken das Immunsystem, das Nervensystem und den Stoffwechsel, indem sie die Abwehrkräfte des Organismus aktivieren. Die Bioenergie arbeitet auf der molekularen Ebene im körperlichen Bereich und reinigt dabei jede Zelle. Die Zellen haben ihre eigenen Energiebahnen. So wie die Zellen über die Blutwege mit Nährstoffen versorgt werden und durch die Bahnen von Schlackenstoffen und Giftstoffen befreit werden. Bei der Biomeditation werden der energetische Schmutz und die Blockaden über die Energiebahnen entsorgt. Die Bioenergie befreit Gewebe, Organe, Knochen und Körperteile. Es gibt keine Hindernisse für diese Energie, sie durchströmt das gesamte Meridiansystem (das energetische Skelett des Menschen) und baut die Blockaden ab. Wenn die Blockaden aufgelöst sind, kann sich der Körper von Krankheiten befreien. Es ist ein guter Ansatz, um wieder ein erfülltes und glückliches Leben führen zu können.

Was bedeutet der Begriff „Bioenergetische Meditation“ genau?

Bio bedeutet Leben

Energie bedeutet, das Leben in Fluss bringen

Meditation bedeutet, tief entspanntes Nachdenken, wir sollen über uns und das Leben nachdenken

Was genau sind eigentlich Blockaden?

blockade

Alle verletzten Gefühle hinterlassen Spuren in Form von Blockaden. Jeder Mensch braucht nur mal überlegen, wie oft er sich von Kind an bis heute verletzt gefühlt hat. Da kommen zahlreiche Blockaden zusammen. Alles im Leben besteht aus Kleinigkeiten. Blockaden sind hochintelligente Wesen, deren Aufgabe es ist, unseren Körper zu schwächen. Krankheiten sind die Folge. Blockaden nisten sich in Form von negativen Gedanken in unserem Kopf ein. Wir entwickeln dann große Ängste, wie z. B. Angst nicht gut genug zu sein, Versagens- und Verlustangst, Neid u.v.m. Unser Geist kommuniziert dann fehlgesteuert zu unserem Körper, der alles austragen muss. Als Folge davon wird der Mensch krank. Die Seele, die aus Liebe besteht, brennt aus und hat nicht mehr genügend Kraft, den Körper zu stärken. Eine Blockade ist die Ursache und die Krankheit die Folge!

Was versteht man unter einer energetischen Blockade?

Es ist eine Form von Energie, in der zerstörerische und negative Informationen eingespeichert sind. Sie setzt sich in den Energiekanälen (Meridianen) fest und verursacht dort einen Stau. Dies geschieht meist auf der Zellebene, da jede Zelle von mehreren Energiebahnen durchflutet wird. Je nachdem wie stark die negative Information wirkt, desto stärker und tiefer wirkt die Blockade. Die Ursache von allen Krankheiten ist eine Energieblockade. Wird die negative Information durch die Bioenergie gelöscht, kann die Blockade auflösen gehen. Ist sie gegangen, bleibt der Krankheit nichts anderes übrig, als den Körper, den Geist und die Seele zu verlassen.

Welche Reaktionen können bei der Behandlung auftreten?

Die Klienten spüren z. B. Wärme, Hitze, Kribbeln, Prickeln, Freude, Glücksgefühl, Dankbarkeit, Schmetterlinge im Bauch, Leichtigkeit, Wahrnehmung von Farben, Licht, Geräuschen und Düften. Es können aber auch Kälte, Ziehen, Druck, Juckreiz, Schwere oder Übelkeit empfunden werden.

Alle Reaktionen sind gut und sollen positiv angenommen werden. Sie entstehen immer dann, wenn die Abwehrkräfte (Immunsystem, Nervensystem, Stoffwechsel) durch die Bioenergie aktiviert werden und die Krankheitsherde im Körperinneren auflösen. Nichts zu spüren, heißt nicht, dass nichts passiert.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Nebenwirkungen im eigentlichen Sinne gibt es nicht. Der Körper und die Organe werden durch die Bioenergie gereinigt und von Giften und Schlacken befreit. Die körpereigenen Abwehrkräfte werden aktiviert und gestärkt. Der Prozess kann kurzfristig als unangenehm empfunden werden, aber danach empfindet man sein Leben erfüllter und lebenswerter.

Was unterscheidet diese Art der Meditation von anderen Meditationsarten?

Bei dieser Meditation geht es nicht in erster Linie darum, sich zu entspannen (wie bei sehr vielen anderen Meditationen). Sondern es steht das Beseitigen von Blockaden und negativen Gedanken im Vordergrund. Stellen sie sich vor, sie sind beim Zahnarzt. Es wird ihnen ein fauler / schmerzender Zahn gezogen und sie spüren im Nachhinein die Erleichterung. So läuft es auch in dieser Behandlung ab. Die Blockaden, die den Körper schwächen, werden durch die Bioenergie "herausgerissen" und der Stau in den Energiebahnen aufgelöst. Danach tritt eine große Erleichterung ein und die Zellen bekommen wieder die richtigen Informationen. Man fühlt sich mutiger, selbstbewusster, glücklicher und friedlicher. Diese Meditation ist für alle Menschen geeignet und auch leicht zuhause im Alltag anzuwenden. 

Was bedeutet „Gesundes Denken“? Wie kann ich dieses im Alltag leben?

freude springen

Das Gesunde Denken setzt sich aus Dankbarkeit, Vergebung und Annahme zusammen.

Dankbarkeit ist gelebte Liebe. Man empfindet sie im Herzen für die Mitmenschen, sich selbst und für Mutter Erde. Sie öffnet die Seele.

„Gott sei Dank so und nicht schlimmer!“

Dieser Satz hilft uns immer weiter, wenn wir etwas Negatives erlebt haben, in Stressphasen oder bei Schicksalsschlägen. Dieser kurze Satz, ist eine besondere Form der Dankbarkeit, die uns verdeutlicht, dass es bei fast allen Dingen noch eine Steigerungsform gibt.

Durch die Vergebung befreit man sich von Schuldgefühlen, Kränkungen, Verletzungen und negativen Gedanken. Es geht darum, sich selbst zu vergeben und all den anderen Menschen auch. Denn täglich laufen sehr viele Verletzungen unbewusst ab, die uns gar nicht bekannt sind. Auch negative Gedanken erreichen einander und verletzen die Seele.

Annahme bedeutet, mit sich und anderen Menschen Frieden zu schließen. Wir lernen uns mit all unseren Fehlern, Schwächen und Stärken zu akzeptieren und verurteilen uns nicht weiter. Wir erkennen die Fehler und lernen aus ihnen. Beim nächsten Mal handeln wir in dieser Situation anders.

Wir machen uns keine Gedanken, dass wir uns das Leben, durch unser Verhalten, gegenseitig erschweren. Negative Gedanken haben eine große Kraft und lassen unsere Seele schmerzen. Dieser Schmerz ist schwieriger zu heilen, als körperliche Wunden. Dadurch verlieren wir die Gabe herzlich zu lachen. Die Seele schmerzt und ihre Freude erlischt. Antriebs- und Hoffnungslosigkeit folgen.

Es gibt aus jeder Sackgasse Wege heraus. Auch Schicksalsschläge lassen sich meistern. Man darf sich nur nicht hängen lassen und aufgeben. Der Satz „Gott sei Dank so und nicht schlimmer“ ist so unglaublich hilfreich. Er stärkt und motiviert uns positiv zu denken und zu agieren.

Wenn wir liebevoller denken und handeln, machen wir unser Leben leichter.

Wenn das "Gesunde Denken" zum Alltag gehört, lebt es sich einfacher, friedlicher und die Familie und das gesamte Umfeld profitieren davon. Die drei wichtigsten Dinge im Leben sind die Familie, der Beruf und die Gesundheit. Auch schwere Situationen lassen sich damit besser überstehen. Das was man sät, wird man ernten!

Was kann alles mit dieser Methode behandelt werden?

Sagen wir es so, es gibt nichts, was sich nicht behandeln lässt. Von psychischen Krankheiten, Ängsten, Süchten, chronischen Erkrankungen, Entgiftungen, Krebs, systemische Erkrankungen bis hin zu der schulmedizinischen Diagnose „austherapiert“. Alles ist möglich. Die Meditation kann vorbeugend angewendet werden, unterstützend zur Schulmedizin und kann auch therapiebegleitend sehr hilfreich sein.

Nebenwirkungen gibt es im eigentlichen Sinne nicht. Durch die Bioenergie, die mit viel Kraft in der Tiefe wirkt, kann es beim Auflösen von Blockaden und Krankheiten zu Reaktionen auf der körperlichen und seelischen Ebene kommen. Es kann zu angenehmen oder unangenehmen Empfindungen kommen, man kann auch dabei beruhigt einschlafen. Jeder Körper reagiert anders. Hervorgerufen werden diese Reaktionen durch die starke Aktivierung der Abwehrkräfte. Diese sorgen dafür, dass sich die Seele, der Geist und der Körper von Blockaden befreit und der Mensch nun im Ganzen genesen kann.

Da man die Methode auch für sich zuhause alleine anwenden kann, bekommt man ein gutes Werkzeug, um schwierige Situationen besser und leichter zu bewältigen. Sie werden merken, dass schon nach kurzer Zeit der Anwendung ein besseres Wohlgefühl eintritt.

Gibt es nachweisliche Studien zu dieser Therapieform?

Ja, die gibt es seit vielen Jahren und für die unterschiedlichsten Krankheitsbilder. Deutlich ist, dass bei allen Probanden eine spürbare Besserung der Beschwerden nachweislich und gefühlsmäßig eingetreten ist. Sie können gerne auf den unteren Seiten näheres darüber lesen.

Diese tolle Methode ist für jedermann geeignet und die Ergebnisse sind toll. Probieren sie es für sich einfach mal aus und schauen sie, was sich bei ihnen im Leben dadurch verändert.

Von Herzen alles Liebe & Gute wünscht ihnen

Autor: Marion Warnke
Thema: Bioenergetische Meditation
Webseite: http://www.naturheilpraxis-warnke.de

Autorenprofil Marion Warnke:

Heilpraktikerin und Mitglied im EBB Verband



Weitere Beiträge Persönlichkeitsentwicklung

selbstbild

Das positive Selbstbild

Sind Sie Aschenputtel oder die schöne Prinzessin? Fühlen Sie sich als Bettler oder als würdevoller Prinz? Wie sehen Sie sich selbst und warum? Ein Plädoyer dafür, Ihre Werte und vermeintlichen Schwächen zu erkennen, sie schätzen zu lernen und fortan mit einem positiven Selbstbild durch Ihr Leben zu gehen. Das positive Selbstbild ist eine echte Rarität. mehr...


mann-wasserfall

Posttraumatischer Wachstum

Schon einmal einen bitterbösen Brief aus dem Briefkasten gefischt – der vielleicht furchtbare Konsequenzen mit sich bringen könnte – oder auch nicht... mehr...


frau-maske

Persönlichkeit

„Wer bin ich und wenn ja wie viele?“ So heißt ein Buchtitel von Richard David Precht. Unsere Frage hier soll lauten: Wie viele gibt es – und wenn ja, welche bin ich? Zuerst hatte ich mich sehr über die Anfrage zum Thema Persönlichkeit gefreut, doch je intensiver ich mich damit beschäftigte desto schwerer wurde die Schwerpunktsetzung. mehr...

 

Beliebteste Beiträge


  • herz vogel
    Stressvermeidung
     

    Erfahren sie, wie Sie dem alltäglichen Stress entgegenwirken und Frust und Ärger vermeiden können.

 

 

 

  • smalltalk
    Smalltalk lernen
     

    Wie Sie einen Smalltalk am besten beginnen und ihn am laufen halten können.

 

  • rudern
    Selbstmotivation
     

    Selbstmotivation erreichen Sie, wenn Sie Ziele verfolgen, die Sie genauestens verinnerlicht haben.

 
Anzeige

Social Media

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de